03.11.2013, 11:26 Uhr

Rotes Licht und mächtig Qualm Heißer Einsatz: Feuer im Bordell

Foto: fdFoto: fd

Heißer Einsatz für die Landshuter und Piflaser Feuerwehr am Sonntagmorgen im Bordell. Schuld an der Aufregung war allerdings keine heiße Nummer, sondern, ganz banal, ein implodierter Fernseher.

LANDSHUT Gegen 7.45 Uhr, so die ersten Informationen vom Einsatzort, wurde die Feuerwehr alarmiert, da in dem Gebäude in der Siemensstraße ein Zimmerbrand ausgebrochen war. Da davon auszugehen war, dass noch Personen im Gebäude sind, wurden drei Löschzüge, Siedlung, Stadt und Piflas angefordert.

Die Einsatzkräfte hatten dank des schnellen Eingreifens die Lage dann schnell im Griff. Im offiziellen Polizeibericht heißt es: "Über Notruf wurde ein Wohnungsbrand in Landshut, Siemensstraße, über einer Gaststätte im 2. Stock, mitgeteilt. Es wurde zwar Rauch festgestellt, aber keine Brandstelle. Aus diesem Grund wurden im zweiten Stock zwei Türen gewaltsam geöffnet und im ersten Stock eine. In dem Zimmer im ersten Stock wurde dann die Brandstelle entdeckt.

Laut Polizei wurden drei Personen leicht verletzt.

Als Ursache dürfte ein defekter Fernseher in Betracht kommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro. Die Sachbearbeitung hat die Kriminalpolizei Landshut übernommen.


0 Kommentare