09.09.2017, 17:24 Uhr

Alkohol am Steuer Kontrollen in Ingolstadt: Mehrere alkoholisierte Fahrer aus dem Verkehr gezogen

Foto: dehooks / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)Foto: dehooks / 123RF Lizenzfreie Bilder (Foto:Schmid)

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 8. auf 9. September, wurden durch die Polizei mehrere Alkoholsünder im Stadtgebiet Ingolstadt aus dem Verkehr gezogen.

INGOLSTADT Zunächst stoppte eine Streife um 0.25 Uhr in der Proviantstraße einen 23-jährigen Renault-Fahrer. Nachdem die Beamten Alkoholgeruch aus dem Wageninneren wahrnehmen konnten, wurde ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Fast zeitgleich wurde ein 44-jähriger Ingolstädter in der Ferdinand-Braun-Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Er fiel den Beamten auf, weil die Kennzeichen seines Toyotas zum Teil abgeklebt waren. Auch bei ihm ergab der durchgeführte Alkotest rund 0,8 Promille. Beide Männer mussten ihr Fahrzeug stehen lassen, sie erwartet nun ein Bußgeld sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Der 44-Jährige muss sich aufgrund des abgeklebten Kennzeichens zudem strafrechtlich wegen Kennzeichenmissbrauchs verantworten.

Gegen 1.40 Uhr wurde schließlich ein 37-jähriger VW-Fahrer in der Westlichen Ringstraße angehalten. Da er angab, vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert zu haben, wurde vor Ort ein entsprechender Test durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Der Ingolstädter musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, seinen Führerschein musste er abgeben. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.


0 Kommentare