27.05.2015, 16:02 Uhr

Feuerwehr Nebengebäude eines Wohnhauses abgebrannt: 50.000 Euro Schaden

drei Menschen sterben bei Zimmerbrand - Brand bricht bereits in der Nacht aus - Feuer bleibt bis zum Mittag unbemerkt FOTO: Kamera24.TV Foto: kamera24drei Menschen sterben bei Zimmerbrand - Brand bricht bereits in der Nacht aus - Feuer bleibt bis zum Mittag unbemerkt FOTO: Kamera24.TV Foto: kamera24

Mittwochmittag, 27. Mai, ist in der Gemeinde Adelschlag im Landkreis Eichstätt das Nebengebäude eines Wohnanwesens abgebrannt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 50.000 Euro, verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache hat die Kriminalpolizei Ingolstadt übernommen.

ADELSCHLAG/LANDKREIS EICHSTÄTT Gegen 12.45 Uhr, ging bei der Integrierten Leitstelle die Mitteilung über den Brand eines Gebäudes in der Eichstätter Straße ein. Beim Eintreffen der sofort alarmierten zahlreichen Feuerwehrkräfte aus den umliegenden Gemeinden, schlugen die Flammen bereits aus dem Dach des Nebengebäudes. Trotz schnell angelaufener Löscharbeiten wurde ein Großteil des als Garage genutzten Gebäudes, sowie zwei untergestellte Pkw von dem Feuer zerstört. Das auf dem Anwesen befindliche Mehrfamilienhaus wurde von dem Brand nicht betroffen.

Neben mehreren Einsatzkräften der Polizeiinspektion Eichstätt waren rund 60 Feuerwehrleute sowie vorsorglich das BRK vor Ort. Die Ortsdurchfahrt Adelschlag war bis 15.15 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde von der Feuerwehr umgeleitet. Noch am Nachmittag übernahmen die Brandfahnder der Kripo Ingolstadt die weiteren Ermittlungen. Der Sachschaden wird nach einer ersten Schätzung mit ca. 50.000 Euro beziffert. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist derzeit unklar. Nach ersten Feststellungen wurde ein Pkw etwa eine halbe Stunde vor Brandausbruch in der Garage abgestellt. Hinweise auf Brandstiftung liegen nicht vor.


0 Kommentare