03.02.2015, 16:54 Uhr

Auszeichnung Abensberg ist bundesweit "Best Christmas City" in der Kategorie Kleinstadt

Foto: Rainer SchneckFoto: Rainer Schneck

Die Fachjury lobte ausdrücklich das Gesamtkonzept Abensbergs: "Der Gewinner Abensberg hat die Jury mit seinem schlüssigen Gesamtkonzept überzeugt – das Thema Märchen".

ABENSBERG "Das Thema Märchen steht im Mittelpunkt und wird von allen Beteiligten – von Gewerbetreibenden, Einzelhändlern, Stadtmarketing und Verwaltung bis hin zu den ehrenamtlich tätigen Gruppen – konsequent umgesetzt. Besonders bemerkenswert ist der Einsatz von insgesamt 750.000 LEDs in der Altstadt und den Einkaufszentren. Ein wahres Lichtermeer und unzählige märchenhafte Details bilden die ideale Einstimmung auf die Weihnachtszeit."

Bürgermeister Dr. Uwe Brandl freut sich über den Erfolg und hofft auf positive Impulse: "Wir bedanken uns bei allen Partnern, die mit ihrem Engagement dazu beigetragen haben, Abensberg zur Märchenstadt und Weihnachtshochburg zu machen, von der Brauerei Kuchlbauer über 'MiA bewegt' bis hin zu den Einzelhändlern der Altstadt und dem Einkaufszentrum. Wir hoffen, dass wir die gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren fortsetzen und ausbauen können."

"Ohne die vielen ehrenamtlich Engagierten wäre vor allem der Niklasmarkt nicht durchführbar“, ergänzt Walter Tuscher, der erste Vorsitzende von "MiA bewegt e. V.". 

Carolin Wohlgemuth, bei der Stadtverwaltung zuständig für die Projektkoordination des "Märchenhaften Abensbergs" verrät: "Das Preisgeld in Höhe von 6.500 Euro für Weihnachtsdekoration wird in ein eigenes Projekt in Absprache mit unserer Partnerfirma Lichtconcept / MK Illumination investiert, Abensberg wird bestimmt auch damit um eine weitere Attraktion reicher." In den Kategorien Groß- und Mittelstadt konnten sich Dresden und Bocholt durchsetzen. 


0 Kommentare