12.09.2017, 10:25 Uhr

Häusliche Auseinandersetzung eskaliert 36-Jähriger wegen versuchten Tötungsdelikts in Haft

Bereits am Samstagfrüh, 9. September, eskalierte ein Streit zwischen einem 36-Jährigen und dessen 27-jähriger Lebensgefährtin in der gemeinsamen Wohnung in Moosburg.

MOOSBURG A.D. ISAR Nach einem massiven körperlichen Angriff auf die Frau ermittelt die Kripo Erding wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts gegen den Tatverdächtigen.

In der Früh, kurz vor 5 Uhr, kam es zwischen dem 36-Jährigen und seiner Lebensgefährtin zunächst zu einem verbalen Streit, in dessen weiteren Verlauf der Mann die Frau massiv körperlich attackierte und zudem damit drohte sie umzubringen. Die Angegriffene wurde dabei verletzt, musste aber nicht in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die zwischenzeitlich verständigten Streifenbeamten der örtlichen Polizeiinspektion konnten den unter Alkoholeinfluss stehenden 36-Jährigen in der Wohnung festnehmen, wobei er gegen diese Maßnahme erheblichen Widerstand leistete. Verletzt wurde dabei niemand.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut wurde der Beschuldigte gestern (10.09.17) wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft gegen den Mann anordnete. Er wurde in eine bayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


0 Kommentare