23.12.2015, 10:53 Uhr

Wohnung derzeit nicht bewohnbar Küche gerät in Brand: 50.000 Euro Schaden

Foto: Rainer AuerFoto: Rainer Auer

Am frühen Dienstagabend ist in einer Küche im Münchner Stadtteil Schwabing ein Feuer ausgebrochen.

MÜNCHEN Dabei ist hoher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Küche, die sich in einer Wohnung im vierten Obergeschoss befand, war beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwache Schwabing bereits in Vollbrand. Sofort ging ein Trupp geschützt mit Atemschutz und einem C-Rohr über das Treppenhaus zur Brandwohnung vor. Parallel wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, damit ein weiterer Trupp über die Außenfassade vorgehen konnte.

Da die Mieter vorbildlich gehandelt haben und die Wohnungstür beim Verlassen geschlossen hatten, breitete sich der Brandrauch nur in der Wohnung und im obersten Flur aus. Die verrauchten Bereiche konnten mit einem Hochleistungslüfter entraucht werden. Die Löscharbeiten in der Küche waren sehr aufwendig, da immer wieder Glutnester entdeckt wurden. Durch den starken Abbrand und der Verrauchung der Wohnung ist diese momentan nicht mehr bewohnbar.

Die betroffenen Mieter sind bei Bekannten untergekommen. Der Sachschaden wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt. 


0 Kommentare