13.08.2010, 10:13 Uhr

Zu auffällig gewendet, als er den Streifenwagen sah Mofa-Fahrer mit viel zu viel „Sprit" erwischt

Getankt hatte ein 46-jähriger Mofa-Fahrer wirklich genug. Einen Führerschein hatte er dafür nicht.

MARKLKOFEN Am Donnerstag wurde in Marklkofen von einer Polizeistreife ein Mofa-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, weil er gewendet hatte, als er den Streifenwagen zu Gesicht bekam. Das hätte er lieber mal lassen sollen: Es stellte sich heraus, dass der 46-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkotest ergab einen Wert weit über der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit. Bei dem Zweiradfahrer wurde eine Blutentnahme angegordnet. Seinen Führerschein brauchten die Beamten nicht sicherstellen – der Mann besitzt keinen.


0 Kommentare