11.09.2017, 15:15 Uhr

Großes Anliegen Junge Union Deggendorf stellt wieder Plakate zum Schulanfang auf

Foto: JU DeggendorfFoto: JU Deggendorf

Jedes Jahr ruft die Junge Union in Bayern die Verkehrsteilnehmer zur besonderen Vorsicht am Schulanfang auf. Mit dem 1. Schultag am 12. September werden wieder viele ABC-Schützen zum regelmäßigen Teilnehmer am Straßenverkehr werden.

DEGGEDORF Um die Verkehrsteilnehmer im Umfeld der Schulen zu besonderer Vorsicht zu ermahnen stellte der JU-Ortsverband Deggendorf mit ihrem Vorsitzenden Matthias Meindl Plakatständer vor den Schulen auf.

Matthias Meindl meinte dazu, dass es sehr wichtig sei den Schülern einen sicheren Schulweg zu bieten und jeder Verkehrsteilnehmer seinen Beitrag dazu leisten kann. Der Kreisvorsitzende Tobias Beer unterstrich dies und sagte dazu, dass diese Aktion der Jungen Union ihm persönlich ein großes Anliegen ist. Er berichtete weiter, dass einige Ortsverbände im Landkreis Deggendorf wie Plattling, Otzing und Aholming sich auch an dieser Aktion beteiligen.

Der Bezirksvorsitzende der Jungen Union in Niederbayern, Paul Linsmaier, konnte von einem großen Engagement in allen JU-Kreisverbänden in ganz Niederbayern berichten. In vielen Orten kann man vor den Schulen die Plakate der Jungen Union sehen. Er unterstrich damit auch, dass die Junge Union sich immer in den Kommunen für die Bürger engagiert und nicht nur vor Wahlen Präsenz zeigt.

Nach der Aufstellung der Plakatständer vor den Schulen wünschten der Ortsvorsitzende, Kreisvorsitzende und Bezirksvorsitzende den ABC-Schützen im Landkreis Deggendorf einen schönen 1. Schultag und dass ihnen dieser nächste wichtige Schritt in deren Zukunft lange in Erinnerung bleiben wird.


0 Kommentare