12.08.2010, 13:33 Uhr

Zertifizierung mit Bravour bestanden Auszeichnung für Krankenhausapotheke

Apotheke stellt über 9000 Chemotherapien her und versorgt vier weitere Krankenhäuser in exzellenter Qualität.

DEGGENDORF Medikamente spielen eine Schlüsselrolle für die optimale Behandlung der Patienten. Damit ist die Apotheke ein zentraler Dienstleister in einem Krankenhaus – auch am Klinikum Deggendorf. Die Arbeit von Chefapotheker Walter Hanisch und seinem Team wird den Patienten zwar nur selten bewusst, ist aber für eine erfolgreiche Behandlung wichtig, insbesondere für Tumorpatienten. Für diese Patienten wurden im vergangenen Jahr mehr als 9000 Zubereitungen von der Apotheke hergestellt. Die Anforderungen an die Qualität der Herstellung dieser Zubereitungen haben in den letzten Jahren ständig zugenommen, daher hat das Klinikum eine fünfstellige Summe in ein neues Zytostatikalabor investiert. Darin werden unter hochreinen Bedingungen individuelle Arzneimittelrezepturen hergestellt. Vor kurzem wurde nun die Apotheke durch die Bayerische Landesapothekerkammer zertifiziert. Die Kernfragen dabei lauten: Werden alle Vorschriften eingehalten? Wird richtig dokumentiert? Sind die Mitarbeiter gut geschult? Nicht nur, dass der externe Experte keine Mängel fand, in seinem Bericht lobte er das fachkundige und engagierte Personal und sieht die Apotheke im Klinikum Deggendorf quantitativ und qualitativ weit über dem Durchschnitt. Die hervorragende Arbeit der Apotheke kommt dabei nicht nur den Deggendorfer Patienten zu Gute, sondern auch denen der Fachklinik Osterhofen, der Kreiskliniken Dingolfing-Landau und der Asklepios Klinik Schaufling, die alle von der Apotheke des Klinikums mitversorgt werden. Darüberhinaus erhalten auch die BRK-Rettungsdienste des Landkreises sowie angrenzender Landkreise ihre Medikamente aus der Krankenhausapotheke des Klinikums Deggendorf.


0 Kommentare