29.07.2015, 14:45 Uhr

Transferknaller Andreas Gawlik verteidigt für den DSC

Foto: vencavolrab78 / 123RF StockfotoFoto: vencavolrab78 / 123RF Stockfoto

Nein, das ist kein verspäteter Aprilscherz, sondern der neueste Transfercoup des Deggendorfer SC. Der 25-jährige Topverteidiger Andreas Gawlik wechselt zur neuen Spielzeit an die Donau und unterschreibt einen Drei-Jahres-Vertrag.

DEGGENDORF Gawlik, der zur Saison 2013-14 nach Landshut gewechselt war, gilt in der DEL II offensiv als einer der besten seiner Zunft und konnte in der vergangenen Saison 14 Tore in 61 Spielen erzielen, womit er ligaweit zu den drei torgefährlichsten Verteidigern zählte.

Trotz seiner erst 25 Jahre bringt der gebürtige Deggendorfer schon unwahrscheinlich viel Erfahrung mit. Bereits 374 Mal lief er in Deutschlands zweithöchster Spielklasse auf und konnte dabei 44 Tore und 110 Vorlagen für seine jeweiligen Teams verbuchen. In der Deggendorfer Abwehr soll er damit eine tragende Rolle einnehmen und die vielen jungen Spieler führen.

Durch den kurzfristigen wirtschaftlichen Abstieg des EV Landshut in die Oberliga hat sich der rechts-schießende Verteidiger nun entschieden, für seine Heimatstadt aufzulaufen. Einzig der Zeitpunkt kommt für den Deggendorfer Vorsitzenden Artur Frank etwas überraschend: "Wir waren mit Andreas nach der letzten Saison schon länger in Kontakt, jedoch wollte er sich gerne weiter der Herausforderung DEL II stellen, da sich dies nun zerschlagen hat, war für ihn klar, dass er wieder in Deggendorf spielen will."

Zeitgleich will Andreas diesen Schritt eng mit seinem zukünftigen beruflichen Werdegang verknüpfen.

Des Weiteren lässt Frank durchblicken, dass man in der Zukunft weiter versuchen wird, Deggendorfer Spieler wieder in ihre Heimat zurückzulotsen.


0 Kommentare