19.03.2017, 21:50 Uhr

Tödlicher Unfall Frau stirbt nach Frontalcrash mit einem Wohnmobil

Foto: FDL/LammingerFoto: FDL/Lamminger

Aus bisher ungeklärter Ursache stieß zwischen Tengling und Wiesmühl eine Frau in einem Opel Corsa mit einem Wohnmobil zusammen. Sie war wohl nicht angeschnallt ...

WIESMÜHL Am Sonntagabend kam es im Bereich Tittmoning-Weilham zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Person getötet und eine weitere Person schwer verletzt wurde. Gegen 18 Uhr teilte ein Verkehrsteilnehmer der Einsatzzentrale in Rosenheim mit, dass er gerade hinter einem schwarzen Pkw fahre, der auffällig in Schlangenlinien fahren würde. 

Das Fahrzeug war von Tengling in Richtung Wiesmühl auf der Staatsstraße 2105 unterwegs. Der Verkehrsteilnehmer folgte dem Auto und musste dann beobachten, wie der Wagen aus bislang unbekannten Gründen kurz vor Weilham auf die Gegenfahrbahn geriet und dort mit einem entgegenkommenden Wohnmobil zusammenstieß. 

Die Fahrerin, eine 57-jährige Tittmoningerin, wurde beim Zusammenstoß aus ihrem Fahrzeug geschleudert, sie verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des entgegenkommenden Wohnmobils, ein 65-jähriger Neuöttinger, wurde ebenfalls schwer verletzt, er wurde in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr bestand bei dem Neuöttinger glücklicherweise nicht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass aus dem Fahrzeug der Tittmoningerin der Motor herausgerissen wurde. Auf Weisung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger mit einem Gutachten beauftrag, die beiden Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Die Feuerwehren Törring und Kay waren mit insgesamt ca. 70 Kräften vor Ort, sie waren zur Bergung der Unfallbeteiligten eingesetzt, sperrten die Unfallstelle weiträumig ab und reinigten die Unfallstelle. Die Strecke zwischen Tengling und Weilham war bis 21.30 Uhr gesperrt.


0 Kommentare