09.02.2016, 18:24 Uhr

Trauer Bundeskanzlerin Angela Merkel "bestürzt und traurig" über das schwere Zugunglück bei Bad Aibling

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich am Dienstag, 9. Februar, bestürzt über das schwere Zugunglück bei Bad Aibling gezeigt. Nach aktuellem Sachstand, Dienstag, 18.20 Uhr, verloren zehn Menschen ihr Leben.

BAD AIBLING "Ich bin bestürzt und traurig über das schwere Zugunglück heute Morgen bei Bad Aibling. Mein Mitgefühl gilt vor allem den Familien der neun Menschen, die dabei ihr Leben verloren haben", so Merkel.

"In Gedanken bin ich auch bei den zahlreichen Verletzten, die mit den Folgen des Unglücks ringen. Ich wünsche Ihnen eine schnelle und möglichst vollständige Genesung. Wir alle haben den Einsatz- und Rettungskräften aus der ganzen Region, die sich unter schweren Bedingungen um die Verunglückten gekümmert haben, für ihre unermüdliche Arbeit zu danken. Bundesverkehrsminister Dobrindt hat mich bereits über seinen Besuch an der Unglücksstelle und den Stand der ersten Ermittlungen informiert. Ich vertraue darauf, dass die zuständigen Behörden alles daran setzen werden, aufzuklären, wie es zu diesem Unglück kommen konnte", so die Kanzlerin weiter.


0 Kommentare