12.09.2017, 12:02 Uhr

Schwer verletzte Personen Unfall mit einer Pferdekutsche

Foto: Rainer AuerFoto: Rainer Auer

Kutschenfahrerinnen und Pferd bei Unfall teilweise schwer verletzt. Rund 13.000 Euro Sachschaden.

BISCHOFSMAIS Glück im Unglück hatten am Montagabend, 11. September, zwei junge Damen im Gemeindebereich von Bischofsmais, als sie mit ihrer einspännigen Kutsche auf einer leicht abschüssigen Straße unterwegs waren. Bisherigen Ermittlungen zufolge, machte die 21-jährige Fahrerin einen folgenschweren Fahrfehler, so dass die Kutsche umkippte und die beiden Frauen zu Boden stürzten. Die Lenkerin der Kutsche erlitt hierbei teilweise schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Ihre 24-jährige Sozia erlitt leichtere Blessuren. Aufgeschreckt durch den Sturz ging das Pferd mit der umgestürzten Kutsche durch und galoppierte auf der Straße weiter. Hierbei überholte es einen Kleintransporter und schleuderte die Kutsche gegen diesen. Am Kleintransporter entstand hierbei ein Schaden von etwa 10.000 Euro. An der Kutsche wird der Schaden auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Das Pferd konnte schließlich mit samt der Kutsche von Anwohnern angehalten und beruhigt werden. Es erlitt bei dem Unfall mehrere Schnittverletzungen an den Beinen und wurde von einem Tierarzt versorgt. Vorbildliche Erste-Hilfe wurde von mehreren Anwohnern geleistet. Die beiden verletzten Frauen wurden schließlich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizeiinspektion Regen hat die Ermittlungen zu diesem Kutschenunfall aufgenommen.


0 Kommentare