08.09.2017, 10:11 Uhr

Tödliches Drama auf der Autobahn Schwerer Unfall bei Töging: Ferrari wird auf A94 regelrecht zerfetzt

Foto: fib/TE (Foto:Schmid)Foto: fib/TE (Foto:Schmid)

Bei einem schweren Unfall auf der A94 im Landkreis Altötting ist am Freitagmorgen ein Mensch ums Leben gekommen. Ein Ferrari raste in die Leitplanke, wurde dabei regelrecht zerfetzt. Den Rettern bot sich ein Bild der Zerstörung.

ALTÖTTING Nach derzeit noch unbestätigten Informationen vom Unfallort war der Ferrari gegen 8.20 Uhr auf der A94 von Altötting in Richtung München mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Plötzlich tauchten offenbar vor ihm zwei Lkw auf, einer auf der linken und einer auf der rechten Fahrspur. Vermutlich wich der Ferrari nach rechts aus, um nicht in das Heck eines LKW zu krachen. Dabei geriet er unter die Leitplanke, wo der Sportwagen in zwei Teile zerrissen wurde. Die eine Hälfte blieb unter der Leitplanke stecken, der zweite Teil rutschte noch etwa 100 Meter weiter. Der Fahrer (Jahrgang 1983) verstarb noch an der Unfallstelle. Die A94 ist zwischen der AS Töging und AS Mühldorf Nord zur Unfallaufnahme noch längere Zeit gesperrt. 

Der offizielle Polizeibericht liegt noch nicht vor. Wir berichten nach.


0 Kommentare