Wochenblatt
18.08.2012

Rio de Janeiro (AFP)

Vier Tage Schlange stehen für Lady Gaga

Um Karten für ein Lady-Gaga-Konzert zu bekommen, haben Fans in Brasilien bis zu vier Tage in der Schlange gestanden - oder gesessen. Die US-Popsängerin tritt am 9. November in Rio auf und zwei Tage später in São Paulo.
Foto: © 2012 AFP Lady Gaga bei einem Auftritt
Um Karten für ein Lady-Gaga-Konzert zu bekommen, haben Fans in Brasilien bis zu vier Tage in der Schlange gestanden - oder gesessen. Die US-Popsängerin tritt am 9. November in Rio auf und zwei Tage später in São Paulo.

Um Karten für ein Lady-Gaga-Konzert zu bekommen, haben Fans in Brasilien bis zu vier Tage in der Schlange gestanden - oder gesessen. Einige hatten Campingstühle mitgenommen, andere saßen oder lagen auf dem harten Fußboden, bis endlich die Konzertkassen in der City Bank Hall im Stadtteil Barra da Tijuca in Rio de Janeiro öffneten.

Wie die Webseite G1 berichtete, hatte sich seit Montag die Warteschlange aus jungen, geduldigen Fans gebildet. "Ich habe meine Zahnbürste mitgenommen und Wechselkleidung, weil ich wusste, dass ich ab Montag hierbleiben würde", sagte die junge Lehrerin Joyciellen Duarte.

Die Studentin Larissa Mamed erstellte vor der Öffnung der Ticketschalter eine Liste der vor ihr wartenden Menschen, um bei einem möglichen Gedränge nicht den Überblick zu verlieren. "Es sind 190 Namen, aber es wird kein Problem geben", sagte sie. "Wir tun alles, damit jeder sich seinen Traum erfüllen kann." Laut G1 begann der Kartenvorverauf dann tatsächlich ohne Zwischenfälle.

Die US-Popsängerin Lady Gaga tritt am 9. November in Rio auf und zwei Tage später in São Paulo. In Rio wurden 90.000 Tickets zu Preisen zwischen umgerechnet 73 und 304 Euro angeboten, für Studenten galt der halbe Preis.

Autor: Rio de Janeiro (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Eventlocation in Schneizlreuth in Flammen

Großbrand: Fünf Tote geborgen

In der Nacht brach in einer Eventlocation, als Hotel genutzt und einst ein Bauernhof, in Schneizlreuth ein Feuer aus. 47 Gäste einer Firma aus Rottal am Inn waren in Haus untergebracht. 41 konnten teils schwer verletzt gerettet werden. Sechs Personen wurden bislang noch vermisst. Mittlerweile wurden Fünf davon tot aufgefunden. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Unglück im Berchtesgadener Land

Sechs Mitarbeiter einer Rottaler Firma nach Gästehausbrand vermisst!

In Schneizlreuth im Berchtesgadener Land ist in einem Gästehaus in der Nacht Feuer ausgebrochen, der Brand mittlerweile unter Kontrolle. Sechs Menschen würden immer noch vermisst. Laut BR waren dort Mitarbeiter einer Firma aus dem Landkreis Rottal-Inn untergebracht! mehr ...

mehr Bilder ansehen
Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt, Blaulicht

Unglück in

Großbrand in Gästehaus: Mehrere Schwerverletzte, sechs Personen aus Niederbayern vermisst

Brandkatastrophe in der Nacht auf Samstag in Schneizlreuth: Es gibt schwerverletzte und vermisste Personen einer niederbayerischen Firma zu beklagen! mehr ...

Auffahrunfall eines Mercedes Vito auf einen Fiat Ducato zwischen den Anschlussstellen Passau-Süd und Pocking

Zu schnell unterwegs

Mitfahrer bei Auffahrunfall ums Leben gekommen

Ein Autofahrer (45) aus Ungarn war mit seinem Vito auf der Autobahn zwischen Passau-Süd und Pocking mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Staatsgrenze auf der rechten Fahrspur unterwegs. mehr ...

Polizei Kelheim Blaulicht

Ermittlungen

Unbekannter greift 17-Jährige in Neutraubling an

Die Polizeiinspektion Neutraubling wurde am Freitag, 22. Mai, von einem Vorfall in Kenntnis gesetzt: Eine 17-Jährige wurde offenbar von einem bislang Unbekannten belästigt. mehr ...

Sam O'Cool - Ein schräger Vogel hebt ab 3D

Sam O'Cool - Ein schräger Vogel hebt ab 3D

Es wird wieder Herbst und die Vögel müssen ihre Reise nach Afrika antreten. Ausgerechnet jetzt verletzt sich jedoch Darius, der Anführer der Vogelschar. Nun muss dieser die Flugroute so schnell wie möglich an einen anderen Vogel übermitteln. Dabei trifft es ausgerechnet den kleinen, tollpatschigen Sam, der die Vogelschar sicher durch alle Turbulenzen nach Afrika führen soll. Dazu hat er aber noch Einiges zu lernen. mehr ...