12.05.2012

Frankfurt/Main (AFP)

Verfassungsschutz erwartet mehr Gewalt durch Salafisten

Der Verfassungsschutz rechnet mit weiteren Ausschreitungen unter Beteiligung von radikalen Salafisten. Es "kommt die politisch motivierte Straßengewalt hinzu, die es bei diesen Gruppen in Deutschland bisher nicht gegeben hat", sagte ein Sprecher. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP Steinwürfe gegen Polizisten in Bonn
Der Verfassungsschutz rechnet mit weiteren Ausschreitungen unter Beteiligung von radikalen Salafisten. Es "kommt die politisch motivierte Straßengewalt hinzu, die es bei diesen Gruppen in Deutschland bisher nicht gegeben hat", sagte ein Sprecher.

Der Verfassungsschutz rechnet mit weiteren Ausschreitungen unter Beteiligung von radikalen Salafisten. "Wir gehen davon aus, dass es weitere Auseinandersetzungen der Salafisten mit dem politischen Gegner und der Polizei geben wird", sagte ein Sprecher der Behörde der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Bislang seien salafistische Gruppen vor allem deshalb gefährlich gewesen, weil sie eine Rolle als Durchlauferhitzer für islamistische Terroristen spielten.

"Nun kommt die politisch motivierte Straßengewalt hinzu, die es bei diesen Gruppen in Deutschland bisher nicht gegeben hat. Das ist die neue Dimension", sagte der Sprecher.

Die Zahl der Videos, die sich mit gewalttätigen Aktionen solidarisierten oder zu solchen aufriefen, habe zugenommen, heißt es laut Bericht beim Verfassungsschutz. Zu den Gewalttätern hätten Leute gehört, die der Verfassungsschutz bislang nicht zum harten Kern der gewaltbereiten Salafisten, sondern zum politischen Umfeld gezählt habe.

Laut Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) ist von etwa 4000 Anhängern der Salafisten in Deutschland auszugehen. Sie hätten ohne Frage "eine ideologische Nähe" zum Terrornetzwerk al-Kaida, sagte er kürzlich.

Vor rund einer Woche waren beim Aufeinandertreffen der rechtsgerichteten Organisation Pro NRW und salafistischen Demonstranten in Bonn zwei Polizisten durch Messerstiche verletzt worden. Am Rande einer weiteren antiislamischen Demonstration von Pro NRW wurden wenige Tage danach in Köln zehn Salafisten festgenommen.

Der Vorsitzende von Pro NRW, Markus Beisicht, kündigte weitere Aktionen an: "Wir werden die Veranstaltungen zu gegebener Zeit fortsetzen", sagte er der Zeitung. Der nächste Schritt sei, sich mit ähnlichen Bündnissen in anderen Teilen Deutschlands zusammenzutun und mit gleichgesinnten Parteien in anderen Ländern zu vernetzen.

Autor: Frankfurt/Main (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Vater von Malina

"Grausamkeit beenden"

Emotionaler Appell: Malinas Vater wendet sich übers Fernsehen an einen möglichen Entführer

Die Suche nach Malina (20) geht weiter. Ihr Vater hat am Mittwoch, 29. März, einen emotionalen Appell an einen möglichen Entführer gerichtet. mehr ...

Liebesbotschaften

Liebe

Liebesbotschaften auf Pizzakartons: Das ist die Glückliche

Das Rätsel um die Liebesbotschaften in Altötting ist gelöst. Wir zeigen euch, wer dahinter steckt. mehr ...

Facebook

Flüsterpost

Facebook-Post zu angeblichem Vorfall bei einem Kindergarten erhitzt die Gemüter

"Gerade höre ich, dass jetzt auch in Regensburg im Kindergarten Sallerner Berg versucht wurde, ein Kind zu klauen", so ein Facebook-Post, der am Donnerstagmorgen, 30. März, die Gemüter in der Domstadt erhitzte. mehr ...

Janina und Simone Fust

Trauer

Tochter mit 16 Jahren gestorben: Zurück bleiben Tränen und die Leere

Janina Fust durfte nur 16 Jahre auf dieser Welt bleiben. Wie geht ihre Mutter damit um? mehr ...

Angriff in Regensburg

23-jähriger Syrer attackiert 28-Jährigen mit einem Messer und verletzt ihn schwer

Die Ermittlungen zu einem tätlichen Angriff in der Regensburger Innenstadt am Mittwoch, 29. März, laufen auf Hochtouren. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Ghost in the Shell 3D

Ghost in the Shell 3D

Major ist ein Halbwesen aus Mensch und Maschine. Sie wurde als Unfallopfer geborgen und als erster Mensch zum Cyborg gemacht. Als nunmehr perfekte Soldatin kommandiert sie die Einheit "Sektion 9", um Großkriminelle zu stellen. Der Terrorist Kuze kann sich in Hirne einhacken und will bedeutende Technologien stehlen. Bei den Ermittlungen gegen Kuze erfährt Major, dass ihre eigene Existenz auf einer Lüge basiert. Nun kämpft sie an zwei Fronten. mehr ...