22.05.2012

Berlin (AFP)

Verbraucher können dreisteste Werbelüge wählen

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch sucht erneut die dreisteste Werbelüge des Jahres. Auf der Internetseite www.abgespeist.de können Verbraucher bis Mitte Juni darüber abstimmen, welches Produkt den "Goldenen Windbeutel" bekommt.
Foto: © 2012 AFP Foodwatch nominiert Produkte für "Goldenen Windbeutel"
Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch sucht erneut die dreisteste Werbelüge des Jahres. Auf der Internetseite www.abgespeist.de können Verbraucher bis Mitte Juni darüber abstimmen, welches Produkt den "Goldenen Windbeutel" bekommt.

Die Verbraucherschutzorganisation Foodwatch sucht erneut die dreisteste Werbelüge des Jahres. Auf der Internetseite www.abgespeist.de können Verbraucher bis Mitte Juni darüber abstimmen, welches Produkt den "Goldenen Windbeutel" bekommt, wie Foodwatch in Berlin mitteilte. Die Verbraucherorganisation stellte dafür fünf Produkte zur Auswahl. Der "Goldene Windbeutel" wird bereits zum vierten Mal vergeben.

In diesem Jahr nominierte Foodwatch unter anderem die laut Werbung den Cholesterinspiegel senkende Margarine "Becel pro-activ" von Unilever. Grund dafür sollen Pflanzensterine sein. Trotz aller Hinweise auf Risiken und Nebenwirkungen sowie völlig unklarer Langzeitfolgen verkaufe Unilever das Produkt frei im Supermarkt, kritisierte Foodwatch. Die Organisation bezeichnete die Margarine als "Medikament zum Aufs-Brot-Schmieren".

Auf die Nominierungsliste kam zudem der Tee "Landlust Mirabelle & Birne" von Teekanne. Dieses Produkt sei ein Standard-Industrie-Früchtetee, der nur teurer verkauft werde, erklärte Foodwatch. Das "Viva Vital Hackfleisch" von Netto ist den Verbraucherschützern zufolge mit Wasser gestreckt. 30 Prozent Fleisch würden durch mithilfe von Weizen schnittfest gemachtes Wasser ersetzt. Der Werbehinweis "30 Prozent weniger Fett" sei damit eine logische Folge des Streckens und rechtfertige nicht den Preisaufschlag von mehr als 30 Prozent.

Zu den nominierten Produkten gehört zudem "Clausthaler Classic" von Radeberger. Das "alkoholfreie" Bier enthält laut Foodwatch 0,45 Volumen-Prozent Alkohol. Das Bier werde deshalb in anderen Ländern auch als "alkoholarmes" Bier gekennzeichnet. Als Werbelüge sehen die Verbraucherschützer auch die für Kleinkinder beworbenen "Instant-Tees Waldfrüchte und Apfel Melisse" von Hipp. Die Tees brächten es pro 200-Milliliter-Tasse auf umgerechnet zweieinhalb Stück Würfelzucker.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Joachim Wolbergs, Christian Schlegl

Sparkasse

Sondersitzung der Sparkasse: Ging es beim Millionen-Kredit für Tretzel doch mit rechten Dingen zu?

Sondersitzung des Verwaltungsrats: Die Vorsitzende Tanja Schweiger hat für Dienstag um 13 Uhr eine Sitzung anberaumt. Hintergrund ist die Kredit-Vergabe an den Bauträger BTT. Deren Chef Volker Tretzel sitzt in Untersuchungshaft. Pikant: CSU-Verwaltungsrat Christian Schlegl behauptete öffentlich, Kontrollinstanzen bei der Sparkasse seien „ausgehebelt“ worden. mehr ...

Polizeiauto

Festnahme

Randalierer in der Konradsiedlung – fünf junge Männer hinterlassen Schneise der Verwüstung

Am Samstag, 18. Februar, gegen 1.40 Uhr, konnten in Wutzlhofen in Regensburg fünf junge Männer im Alter zwischen 15 und 19 Jahren von der Polizei festgenommen werden. mehr ...

Feuerwehr

Ermittlungen

Brand in Sonnen: Die Polizei sucht Fotos von der Einsatzstelle

Die Brandermittler der Kriminalpolizei Passau haben in Sonnen die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. mehr ...

Telefon

Seniorin böse abgezockt

Böser Trickbetrug: Dingolfingerin übergibt sechsstelligen Euro-Betrag an falschen Polizeibeamten

Einem fiesen Trickbetrug ist eine Seniorin in Dingolfing zum Opfer gefallen. mehr ...

Miss Auto 2016 mit Ford Mustang

Das Voting ist zu Ende

Miss Auto 2017: Die Top Ten stehen fest!

Zehn fesche Damen haben sich für den Catwalk mit Modenschau beim Ford Autohaus Stauner in Mühldorf per Voting qualifiziert mehr ...

mehr Bilder ansehen
T2 Trainspotting

T2 Trainspotting

Zwanzig Jahre nach seinen vom Drogenmissbrauch geprägten Jahren in Schottland kehrt Mark Renton dorthin zurück. Er will sich mit seinen Freunden versöhnen, die er einst belogen und verlassen hat, um ein anständiges Leben zu beginnen. Spud und Sick Boy sind auch noch ganz die Alten, der psychopathische Begbie wurde gerade aus dem Gefängnis entlassen. Die Freunde raufen sich zusammen, geraten aber auf selbstzerstörerische Abwege. mehr ...