25.03.2013

Kabul (AFP)

USA übergeben Gefängnis Bagram vollständig an Afghanen

Die afghanischen Behörden haben die vollständige Kontrolle über das Gefängnis Bagram von den USA übernommen. Menschenrechtsaktivisten ist die Haftanstalt ein Dorn im Auge, weil dort immer wieder internationale Rechtsnormen missachtet wurden. (Archivbild)
Foto: © 2013 AFP Afghanische Behörden übernehmen das Gefängnis Bagram
Die afghanischen Behörden haben die vollständige Kontrolle über das Gefängnis Bagram von den USA übernommen. Menschenrechtsaktivisten ist die Haftanstalt ein Dorn im Auge, weil dort immer wieder internationale Rechtsnormen missachtet wurden.

Die US-Armee hat das Gefängnis Bagram endgültig an die afghanischen Behörden übergeben. Die Übergabe sei vollständig vollzogen, erklärte die Armee. Der US-Oberbefehlshaber in Afghanistan, General Joseph Dunford, bezeichnete die Übernahme der Kontrolle durch Afghanistan als "wichtigen Teil im Gesamtprozess der Übergabe der Sicherheitsverantwortung an die afghanischen Truppen". Afghanistan sei "zuverlässiger, fähiger und souveräner", erklärte Dunford anlässlich der Übergabezeremonie.

Die USA hatten das umstrittene Gefängnis bei Kabul bereits im September offiziell an die Afghanen übergeben. Dabei wurden mehr als 3000 Gefangene an die örtlichen Behörden ausgehändigt. Das Schicksal hunderter Gefangener blieb aber strittig. Die ursprünglich bereits für den 9. März vorgesehene komplette Übergabe wurde von den USA in letzter Minute gestoppt, nachdem Präsident Hamid Karsai geäußert hatte, dass in dem Gefängnis "unschuldige Menschen" inhaftiert seien, deren Freilassung er auch im Fall von Kritik anordnen werde. Die USA Befürchteten daraufhin, dass auch inhaftierte Extremisten freikommen könnten.

Karsai hatte die Übergabe des Gefängnisses zu einer Bedingung für eine weitere langfristige Zusammenarbeit mit den USA gemacht. US-Beamte warnten jedoch, einige Gefangene drohten erneut, sich dem islamistischen Kampf anzuschließen. Menschenrechtsaktivisten übten regelmäßig Kritik an der Haftanstalt, in der internationale Rechtsnormen missachtet würden.

Autor: Kabul (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Vater von Malina

Suche nach vermisster Studentin

Malinas Vater ist verzweifelt: 'Ich möchte mein Kind wieder in meinen Armen halten'

Wo ist Malina Klaar? Das Fragen sich derzeit viele Menschen in Regensburg. Vor allem bei jungen Leuten, Studenten, macht der Vermisstenfall fassungslos. mehr ...

Vermisst

Suche nach vermisster Studentin: Am Donnerstag kommen Taucher zum Einsatz!

Ein aufmerksamer Spaziergänger, der seinen Hund ausführte, fand im nördlichen Bereich des Herzogparks ein Mobiltelefon, das nun nach den ersten Auswertungen der Kripo Regensburg der vermissten Malina zugeordnet werden kann. mehr ...

Vermisstenfall

Handy der vermissten Malina gefunden

Die Ermittlungen im Vermisstenfall Malina Klaar laufen bei der Regensburger Kripo auf Hochtouren. Zwischenzeitig wurde das Handy der Vermissten gefunden. mehr ...

Grab Friedhof Sarg Tod

Fatale Verwechslung

Bestatter unterläuft grober Fehler: Falsche Leiche im Sarg

Eine Familie will noch ein letztes Mal ihren Vater und Großvater sehen. Kurz vor der Einäscherung entdeckte sie aber, dass sich eine falsche Leiche im Sarg befand. mehr ...

Polizeiauto

Gerettet

18-Jährige stand unter Heroineinfluss – jetzt folgte eine Razzia in der Asylunterkunft

Am Samstag, 18. März, ab 7 Uhr morgens, führte die Polizeiinspektion Nittendorf in verschiedenen Flüchtlingsunterkünften eine Kontrollaktion durch. mehr ...

Die Schöne und das Biest

Die Schöne und das Biest

Belle ist jung, klug und anmutig. Sie lebt mit ihrem exzentrischen Vater in einem beschaulichen Dorf. Der schöne Gaston macht ihr den Hof. Alles scheint in Ordnung, bis plötzlich Belles Vater von einem Ungeheuer entführt wird. Selbstlos tauscht die Tochter ihre Freiheit gegen die des Entführten ein. Und mit der Zeit lernt Belle, dass sich hinter der schrecklichen Fassade des Ungeheuers ein liebenswertes Wesen verbirgt. mehr ...