01.05.2012

Kabul (AFP)

US-Truppen bleiben auch nach 2014 in Afghanistan

Die US-Armee bleibt einem mit Afghanistan geschlossenen Partnerschaftsabkommen zufolge auch nach dem geplanten Abzug aller ausländischen Kampftruppen Ende 2014 am Hindukusch präsent. US-Präsident Barack Obama und sein afghanischer Kollege Hamid Karsai unterzeichneten in Kabul den Vertrag zur künftigen strategischen Zusammenarbeit.
Foto: © 2012 AFP Obama (l.) und Karsai
Die US-Armee bleibt einem mit Afghanistan geschlossenen Partnerschaftsabkommen zufolge auch nach dem geplanten Abzug aller ausländischen Kampftruppen Ende 2014 am Hindukusch präsent.

Die US-Armee bleibt einem mit Afghanistan geschlossenen Partnerschaftsabkommen zufolge auch nach dem geplanten Abzug aller ausländischen Kampftruppen Ende 2014 am Hindukusch präsent. US-Präsident Barack Obama und sein afghanischer Kollege Hamid Karsai unterzeichneten in Kabul den Vertrag zur künftigen strategischen Zusammenarbeit.

Nach Angaben des Weißen Hauses sieht das Abkommen die Möglichkeit vor, dass US-Truppen nach 2014 weiter afghanische Sicherheitskräfte ausbilden und Anhänger des Terrornetzwerks Al-Kaida in dem Land bekämpfen.

In dem Abkommen wird keine genaue Truppenzahl für den US-Einsatz in Afghanistan nach 2014 festgelegt. Außerdem geben die USA der Regierung in Kabul keine konkreten finanziellen Zusagen. Die Kongress in Washington soll demnach jedes Jahr neu über den Umfang der Unterstützung für Afghanistan entscheiden. Außerdem wollten die USA den Angaben zufolge Afghanistan eine enge Partnerschaft mit der NATO einräumen.

Obama war zu einem nicht angekündigten Besuch in Afghanistan eingetroffen. Der US-Präsident landete auf der US-Basis Bagram und flog anschließend mit dem Hubschrauber zu Karsais Präsidentenpalast in Kabul.

Der Aufenthalt ist der dritte Afghanistan-Besuch Obamas in seiner Amtszeit und kommt zum ersten Jahrestag der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden im Nachbarland Pakistan durch ein Spezialkommando der US-Armee.

Autor: Kabul (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Grab Rose

Tödlicher Arbeitsunfall

Tragisch: Arbeiter stürzt acht Meter in die Tiefe und stirbt

Am Freitagvormittag kam bei Dacharbeiten an einer Stallung am Ringweg in Breitenberg ein Arbeiter zu Tode. mehr ...

Am Freitagabend

Brand in Straubinger Hochhaus - vier Verletzte!

Großeinsatz für die Straubinger Feuerwehr am Freitagabend! mehr ...

mehr Bilder ansehen
Brand Roseggerstraße

EILMELDUNG

Brand in Straubinger Hochhaus - Großeinsatz der Feuerwehr

In einem Hochhaus in Straubing ist am frühen Freitagabend ein Feuer ausgebrochen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Der Lufthansa-Flug LH543 am 26. Juli von Bogota nach Frankfurt verlief sicher anders als von Crew und Passagieren erwartet. Eine 38-jährige Frau aus Bulgarien brachte während des Fluges einen Jungen zur Welt.

Über den Wolken

Der kleine Nikolai hat einen ganz besonderen Geburtsort in seiner Geburtsurkunde stehen!

Der Lufthansa-Flug LH543 am 26. Juli von Bogota nach Frankfurt verlief sicher anders als von Crew und Passagieren erwartet. Eine 38-jährige Frau aus Bulgarien brachte während des Fluges einen Jungen zur Welt. mehr ...

La Vida von F.A.R.

La Vida

Landen die zwei Regensburgerinnen Linda und Maya ihren ersten Hit?

„Mir hat es gefallen, dass die Mädels so viel Feuer in der Stimme haben“, Mario, der seit 1994 unter dem Künstlernamen „Detuned Nation“ als DJ arbeitet, ist von den zwei Regensburgerinnen Linda und Maya begeistert. Der 41-jährige Straubinger war sogar so beeindruckt, dass er gemeinsam mit den beiden 15- und 16-jährigen Mädchen einen Song aufgenommen hat. mehr ...

Blokbaster

Blokbaster

Natasha träumt von einem Leben als Top-Model in Moskau. Dafür würde die Provinzschönheit alles tun. Kurzerhand raubt sie also eine Bank aus und entführt auch noch die Fernsehmoderatorin Liza. Eine waghalsige Flucht beginnt. Wider Erwarten kommen sich die beiden Frauen näher und werden sogar Freundinnen. Doch es bleibt ihnen keine Zeit für Gefühle, denn Kommissar Khlebnikov setzt alles daran, Natasha zur Strecke zu bringen. mehr ...