Wochenblatt
01.05.2012

Kabul (AFP)

US-Truppen bleiben auch nach 2014 in Afghanistan

Die US-Armee bleibt einem mit Afghanistan geschlossenen Partnerschaftsabkommen zufolge auch nach dem geplanten Abzug aller ausländischen Kampftruppen Ende 2014 am Hindukusch präsent. US-Präsident Barack Obama und sein afghanischer Kollege Hamid Karsai unterzeichneten in Kabul den Vertrag zur künftigen strategischen Zusammenarbeit.
Foto: © 2012 AFP Obama (l.) und Karsai
Die US-Armee bleibt einem mit Afghanistan geschlossenen Partnerschaftsabkommen zufolge auch nach dem geplanten Abzug aller ausländischen Kampftruppen Ende 2014 am Hindukusch präsent.

Die US-Armee bleibt einem mit Afghanistan geschlossenen Partnerschaftsabkommen zufolge auch nach dem geplanten Abzug aller ausländischen Kampftruppen Ende 2014 am Hindukusch präsent. US-Präsident Barack Obama und sein afghanischer Kollege Hamid Karsai unterzeichneten in Kabul den Vertrag zur künftigen strategischen Zusammenarbeit.

Nach Angaben des Weißen Hauses sieht das Abkommen die Möglichkeit vor, dass US-Truppen nach 2014 weiter afghanische Sicherheitskräfte ausbilden und Anhänger des Terrornetzwerks Al-Kaida in dem Land bekämpfen.

In dem Abkommen wird keine genaue Truppenzahl für den US-Einsatz in Afghanistan nach 2014 festgelegt. Außerdem geben die USA der Regierung in Kabul keine konkreten finanziellen Zusagen. Die Kongress in Washington soll demnach jedes Jahr neu über den Umfang der Unterstützung für Afghanistan entscheiden. Außerdem wollten die USA den Angaben zufolge Afghanistan eine enge Partnerschaft mit der NATO einräumen.

Obama war zu einem nicht angekündigten Besuch in Afghanistan eingetroffen. Der US-Präsident landete auf der US-Basis Bagram und flog anschließend mit dem Hubschrauber zu Karsais Präsidentenpalast in Kabul.

Der Aufenthalt ist der dritte Afghanistan-Besuch Obamas in seiner Amtszeit und kommt zum ersten Jahrestag der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden im Nachbarland Pakistan durch ein Spezialkommando der US-Armee.

Autor: Kabul (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Polizei Austria Auto

Drama in Niederösterreich

Tragisch: 23-Jähriger ertrinkt, nachdem er zwei Mädchen aus dem Wasser gerettet hatte

Am Freitag, 3. Juni, gegen 17 Uhr kam in einem Donauseitenarm bei Stockerau in Niederösterreich zu einem tragischen Badeunfall. Ein junger Mann starb, nachdem er zwei Mädchen vor dem Ertrinken gerettet hatte. mehr ...

Notarzt im Einsatz

Einsatz

Sanitäter retten Mädchen (3) aus völlig überhitztem Auto – Mutter zeigt kein Verständnis

Völliges Unverständnis löste am Dienstagnachmittag, 30. Juni, ein Polizeieinsatz in Hirschaid im Landkreis Bamberg bei einer jungen Mutter aus, die ihre kleine Tochter im versperrten Fahrzeug der prallen Sonne ausgesetzt hatte. mehr ...

Blaulicht

Der Polizeibericht vom Samstag

Porsche aufgeschlitzt, Vater abgestürzt, Motorradfahrer mit Sozia verunglückt

Die wichtigsten Meldungen der Polizei Straubing im Überblick mehr ...

Tierischer Einsatz: Feuerwehr muss Pferde einfangen

Entlaufen

Tierischer Einsatz: Feuerwehr muss Pferde einfangen

Am frühen Freitagmorgen, 3. Juli, wurde die Feuerwehr Aufhausen mit dem Stichwort "entlaufene Pferde" nach Langenerling alarmiert. mehr ...

Heil

Heil

Der Afrodeutsche Autor Sebastian Klein macht auf seiner Lesereise Halt im ostdeutschen Prittwitz. Dort wird er mit Schlägen der Neonazis empfangen - einer auf den Kopf lässt ihn seine Erinnerungen verlieren. Das nutzt Nazi-Anführer Sven aus und führt den hilflosen Sebastian mit Parolen gegen Integration in Talkshows vor. Dem scheint es nichts auszumachen, doch seine Freundin Nina ist entsetzt daüber und versucht ihn zur Vernunft zu bringen. mehr ...