Wochenblatt
05.06.2012

Washington (AFP)

US-Drohnenangriff in Pakistan galt Al-Kaidas Nummer zwei

Der US-Drohnenangriff auf mutmaßliche Aufständische in Pakistan vom Montag galt angeblich der Nummer zwei von Al-Kaida, Abu Jahja al-Libi. Die "New York Times" berichtet unter Berufung auf Regierungsbeamte in den USA und Pakistan, möglicherweise sei al-Libi bei dem nächtlichen Angriff in Nord-Waziristan getötet worden. Pakistanische Sicherheitsvertreter hatten die Zahl der Toten mit 15 angegeben.
Foto: © 2012 AFP Al-Libi im vergangenen Oktober
Der US-Drohnenangriff auf mutmaßliche Aufständische in Pakistan vom Montag galt womöglich der Nummer zwei von Al-Kaida, Abu Jahja al-Libi. Dies berichtet die "New York Times".

Der US-Drohnenangriff auf mutmaßliche Aufständische in Pakistan vom Montag galt angeblich der Nummer zwei von Al-Kaida, Abu Jahja al-Libi. Die "New York Times" berichtet unter Berufung auf Regierungsbeamte in den USA und Pakistan, möglicherweise sei al-Libi bei dem nächtlichen Angriff in Nord-Waziristan getötet worden. Pakistanische Sicherheitsvertreter hatten die Zahl der Toten mit 15 angegeben.

Ein US-Regierungsbeamter sagte der Nachrichtenagentur AFP, sollte al-Libi tot sein, wäre das ein "schwerer Schlag" für Al-Kaida. Denn im August 2011 sei bei einem US-Raketenangriff in Nord-Waziristan mit dem Libyer Atijah abd al-Rahman schon einmal eine Nummer zwei des Terrornetzwerks getötet worden.

Al-Rahmans Landsmann al-Libi, der als einer der Haupttheoretiker von Al-Kaida gilt, war in den vergangenen Jahren mehrfach in Videobotschaften der Organisation zu sehen. Unter anderem forderte er darin die bewaffneten Aufständischen in Libyen auf, ihren Kampf gegen den damaligen Machthaber Muammar al-Gaddafi fortzusetzen. Nach einem US-Drohnenangriff in Süd-Waziristan im Dezember 2009 war fälschlicherweise sein Tod gemeldet worden.

Die USA haben ein Kopfgeld in Höhe von einer Million Dollar auf al-Libi ausgesetzt. Dieser war 2002, nach dem Sturz der radikalislamischen Taliban in Afghanistan durch NATO-Truppen, in Gefangenschaft geraten. Drei Jahre später gelang ihm die Flucht aus dem US-Hochsicherheitsgefängnis Bagram, was zu seinem Prestige unter den Al-Kaida-Kämpfern beitrug. Al-Libi nahm eine wichtige Stellung als Stellvertreter von Ayman al-Sawahiri ein. Dieser hatte nach der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden durch ein US-Sonderkommando im vergangenen Jahr dessen Nachfolge angetreten.

Die USA verstärkten seit dem NATO-Gipfel zu Afghanistan im vergangenen Monat in Chicago ihre Angriffe mit unbemannten Drohnen im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet. Bereits am Sonntag wurden bei Luftangriffen in Süd-Waziristan fünf mutmaßliche Aufständische getötet, darunter ein Kommandeur. Am Vortag berichteten pakistanische Sicherheitskräfte von mindestens drei Toten.

Autor: Washington (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Helfer

Schrecklicher Unfall mit Motorradfahrer auf der B16: Nichts für schwache Nerven

Die Helfer bei einem schweren Unfall brauchen starke Nerven – so auch am Dienstag, 23. August, als es zu einem schweren Crash mit einem Motorradfahrer auf der B16 bei Abensberg kam. mehr ...

mehr Bilder ansehen
umleitung

Umleitungen ausgeschildert

Sperrung der B20 in Straubing: Die wichtigsten Infos im Überblick

Am Dienstag hat eine neue Bauphase an der B20-Baustelle „Donaubrücke Straubing" begonnen, bei der nun die Bundesstraße 20 zwischen Straubing-Nord / Parkstetten und Straubing-Ost / Ittlinger Straße voll gesperrt werden muss. mehr ...

Gasalarm_Ergolding

Leitung angebohrt

Ergolding: Gasalarm in der Industriestraße

Alarm in Ergolding: In der Industriestraße wurde Gasgeruch gemeldet. Die Situation war aber schnell unter Kontrolle. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Feuerwehr

Totalschaden und Verletzte

Nicht schnell genug reagiert: Unfall mit Feuerwehrfahrzeug fordert mehrere Verletzte

Auf dem Weg zu einem Einsatz wurde am Montag, 22. August, um 19.10 Uhr ein Fahrzeug der Feuerwehr Donaustauf selbst in einen Unfall verwickelt. mehr ...

Schrecklicher Unfall

Schrecklicher Unfall

Blutbad auf der Bundesstraße: Autofahrer übersieht Motorradfahrer und zerfetzt ihn regelrecht

Am frühen Dienstagmorgen, kam es auf der B16 zwischen Reißing und Abensberg zu einem dramatischen Verkehrsunfall. mehr ...

Antonio, ihm schmeckt's nicht

Antonio, ihm schmeckt's nicht

Jan und seine schwangere Frau Sara freuen sich auf ihre gemeinsamen Flitterwochen in New York. Doch dann kommt alles ganz anders, denn Saras Vater Antonio eröffnet ihnen am Flughafen, dass er mitkommen wird. In den folgenden Wochen wird die Beziehung des Paares auf eine harte Probe gestellt. Der Kulturschock, den die drei in New York erleiden, macht das Chaos perfekt. mehr ...