16.08.2012

New York (AFP)

UN-Sicherheitsrat beendet Beobachtermission in Syrien

Der UN-Sicherheitsrat hat das Ende der Beobachtermission in Syrien angeordnet. Die Bedingungen für eine Fortsetzung der Mission, deren Mandat am Sonntag endet, seien nicht gegeben, erklärte der französische UN-Botschafter Gérard Araud in New York.
Foto: © 2012 AFP Gérard Araud
Der UN-Sicherheitsrat hat am Donnerstag das Ende der Beobachtermission in Syrien angeordnet. Allerdings solle eine politische Vertretung in Damaskus bestehen bleiben, hieß es aus New York.

Der UN-Sicherheitsrat hat das Ende der Beobachtermission in Syrien angeordnet. Die Bedingungen für eine Fortsetzung der Mission, deren Mandat am Sonntag endet, seien nicht gegeben, erklärte der französische UN-Botschafter Gérard Araud in New York. Allerdings solle eine politische Vertretung in Damaskus bestehen bleiben.

Die unbewaffneten UN-Beobachter hatten im April ihre Arbeit aufgenommen, am 20. Juli hatte der Sicherheitsrat das Mandat um 30 Tage verlängert. Vor dem Hintergrund der ausufernden Gewalt in Syrien wurde allerdings die Hälfte der ursprünglich 300 Beobachter abgezogen.

Die Mission sollte eine Waffenruhe zwischen den Aufständischen und den Truppen von Präsident Baschar al-Assad überwachen, die jedoch nie eingehalten wurde. Mehrfach wurden die Beobachter an dem Besuch von Orten gehindert, teils wurden sie auch beschossen.

Autor: New York (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz nach oben geklappter Motorhaube kam ein Verkehrsteilnehmer noch von der Oberpfalz bis nach Unterfranken, bevor er von der Polizei gestoppt wurde. Ein Unfall bei Neumarkt war der Auslöser für die gefährlichen Umstände der Fahrt.

Gefährlich

Kurioses von der Autobahn: Pkw nach Unfall mit hochgeklapper Motorhaube unterwegs

Trotz nach oben geklappter Motorhaube kam ein Verkehrsteilnehmer noch von der Oberpfalz bis nach Unterfranken, bevor er von der Polizei gestoppt wurde. Ein Unfall bei Neumarkt war der Auslöser für die gefährlichen Umstände der Fahrt. mehr ...

Am Montag, 5. Dezember, ist es im Thalmassinger Ortsteil Obersanding zum Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gekommen.

Feuer

Alarm für die Feuerwehr: Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Obersanding

Am Montag, 5. Dezember, ist es im Thalmassinger Ortsteil Obersanding zum Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gekommen. mehr ...

Szene

Neues aus dem Nachtleben: Das Schimmerlos zieht um!

Seit 2015 ist das Parkhaus am Petersweg wieder unterirdisch besiedelt von Clubs. Jetzt vollzieht sich bereits die erste „Rochade“: Das Schimmerlos zieht um. Etwas Neues steht wohl auch bevor. mehr ...

Salafisten verteilen in Regensburg den Koran

Islamismus

Salafisten-Razzia: Stadt zeigt Härte gegen Koran-Verteiler in Fußgängerzone!

Die Lies!-Aktion wurde in ganz Deutschland verboten – offenbar gibt es auch Verbindungen nach Regensburg. Die Stadt hat dies genutzt, um einen Koran-Verteilstand nachträglich zu verbieten. Pikant: Man musste mehrfach in München nachfragen. mehr ...

Notarzt

Schwerer Unfall

Landwirt überrollt seinen Sohn mit dem Traktor

Am Samstag, 3. Dezember, gegen 11 Uhr, pflügte ein Landwirt mit seinem Traktor in der Nähe von Giffa zusammen mit seinem Sohn ein Feld um. Als der Landwirt wieder anfuhr, sprang sein Sohn auf das Trittbrett des Traktors. Dabei rutschte er ab. mehr ...

Gemeinsam wohnt man besser

Gemeinsam wohnt man besser

Was passiert, wenn ein schrulliger alter Mann mit drei mehr oder weniger neurotischen Jüngeren zusammenleben soll? Witwer Hubert Jacquin findet statt einer Putzfrau die temperamentvolle Manuela. Sie zieht bei ihm ein und bringt sein Rentnerdasein durcheinander. Eine Schnapsidee katapultiert Krankenschwester Marion und Anwalt Paul-Gérard in die Wohngemeinschaft. Das Team spielt sich ein - bis der alte Hubert genug hat von dem zweiten Frühling. mehr ...