Wochenblatt
30.06.2012

Los Angeles (AFP)

Tom Cruise und Katie Holmes lassen sich scheiden

Das Hollywood-Paar Tom Cruise und Katie Holmes lässt sich nach nur fünf Ehejahren scheiden. Cruise und Holmes haben die gemeinsame sechsjährige Tochter Suri.
Foto: © 2012 AFP Scheidung nach fünf Ehejahren
In Hollywood ist die nächste Promi-Ehe am Ende: Das Paar Tom Cruise und Katie Holmes lässt sich nach nur gut fünf Ehejahren scheiden. Um die sechsjährige Tochter Suri bahnt sich nun ein Sorgerechtsstreit an.

In Hollywood ist die nächste Promi-Ehe am Ende: Die Schauspieler Tom Cruise und Katie Holmes lassen sich nach nur gut fünf Ehejahren scheiden. Cruise, der am kommenden Dienstag 50 Jahre alt wird, und die 33-jährige Holmes hatten im November 2006 in einem Renaissance-Schloss in dem italienischen Ort Bracciano mit großem Pomp die Ehe geschlossen - und trennten sich nun angeblich wegen Cruises umstrittener Begeisterung für Scientology.

"Kate hat die Scheidung eingereicht, und Tom ist zutiefst traurig und konzentriert sich auf seine drei Kinder", bestätigte Cruises Sprecherin Amanda Lundberg. Zuvor hatte Holmes' Anwalt Jonathan Wolfe dem Magazin "People" gesagt, es handele sich um eine "Privatangelegenheit von Katie und ihrer Familie". Die Sorge seiner Mandantin gelte dabei vor allem dem Wohl der sechsjährigen gemeinsamen Tochter Suri.

Laut einem Bericht der auf Prominente spezialisierten US-Website TMZ reichte Holmes die Scheidung hauptsächlich aus Sorge um ihre Tochter ein. Das Kind sei nun in einem Alter, in dem die Scientology-Organisation ein wichtiger Teil seines Lebens werde. Dies wolle Holmes verhindern. Sie habe die Sorge, dass Cruise das Mädchen "tief in die Kirche hineinziehen" könne, hieß es in dem Bericht. Holmes fordert demnach das alleinige Sorgerecht für Suri.

Für die aus Ohio stammende Holmes war es die erste Ehe. Cruise war zuvor bereits mit der US-Schauspielerin Mimi Rogers, ebenfalls eine glühende Scientology-Anhängerin, und mit der australischen Schauspielerin Nicole Kidman verheiratet. In ihrer elfjährigen Ehe adoptierten Cruise und Kidman zwei Kinder, die heute 19 und 17 Jahre alt sind. Die beiden Hollywoodstars trennten sich 2001. Nach einer dreijährigen Beziehung zu Hollywood-Star Penélope Cruz lernte Cruise 2005 die Schauspielerin Holmes kennen.

Cruise galt lange Zeit als einer der einflussreichsten und bestbezahlten Schauspieler Hollywoods. Die meisten Filme, in denen er mitspielte, wurden zu Kassenschlagern, so etwa "Top Gun", "Mission Impossible" und "Eyes Wide Shut".

Doch mit seiner Mitgliedschaft bei Scientology sorgte er auch immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. Seit seiner Beziehung zu Holmes warb er öffentlich zunehmend aggressiver für die Gruppierung. Kurz vor der Geburt von Suri im April 2006 gab Cruise im Fernsehen Holmes' Beitritt zu Scientology bekannt.

Im Laufe der Jahre gab es immer wieder Trennungsgerüchte. Das von der Klatschpresse "TomKat" genannte Paar war seit Monaten nicht mehr gemeinsam gesehen worden. Holmes' Anwalt Wolfe sagte der "Los Angeles Times", er werde die Schauspielerin im Scheidungsprozess vertreten. Dazu, ob dieser bereits begonnen hat, äußerte er sich nicht. Medienberichten zufolge soll das Paar einen Ehevertrag abgeschlossen haben, wonach Holmes bei einer Scheidung drei Millionen Dollar für jedes Ehejahr und eine Villa in Kalifornien bekommen soll.

Hollywood wurde in jüngster Zeit von etlichen Trennungen erschüttert. Erst vor anderthalb Wochen hatten der Schauspieler Johnny Depp und die französische Sängerin und Schauspielerin Vanessa Paradis nach 14 Jahren Beziehung ihre Trennung bekanntgegeben. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, hatte aber nie geheiratet. Anfang des Jahres war bekannt geworden, dass sich das in den USA lebende deutsche Model Heidi Klum nach sieben Jahren Ehe von dem britischen Sänger Seal scheiden lässt.

Autor: Los Angeles (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

SSV Jahn Wappern

Sauerei

Regensburger Fußball-Fans 'verschönern' Parkplatz an der A93

Am Mittwochmorgen, 25. Mai, pausierten zwei Reisebusse mit Fans eines Regensburger Fußballvereins am Autobahnparkplatz Peuntbach in Richtung Hof. Die Fans befanden sich auf dem Weg zum Relegationsspiel des SSV Jahn zur 3. Bundesliga nach Wolfsburg. mehr ...

Anto Högl

Vollblutmusiker und beliebter Polizist stirbt bei Unfall

Servus ,Boxa'! Die Stadt trauert um Anton Högl

Der nächste Auftritt wäre am kommenden Samstag gewesen. Der findet jetzt nicht statt. Überhaupt wird bei der beliebten Partyband Pegasus, zu deren Gründungsmitglieder Anton Högl, genannt „da Boxa“, gehörte, nichts mehr so sein, wie es einmal war. Und nicht nur dort. mehr ...

Mickie Krause

111 Jahre

Der Burschenverein Mintraching startete mit Mickie Krause ins Jubiläumsfest

Der Burschenverein Mintraching feiert sein 111-jähriges Jubiläum. Seit über drei Jahren liefen bereits die Planungen der Mitglieder auf das fast eine Woche währende große Fest. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Kreuz Beerdigung Tod

Kopfverletzungen

Betriebsunfall endet tödlich: 62-Jähriger stürzt von einer Arbeitsbühne in die Tiefe

Ein tragischer Unfall ereignete sich Mittwochmittag, 25. Mai, auf einem Firmengelände in Rohrdorf. Ein 62-jähriger Mann war mehrere Meter tief gestürzt und hatte sich dabei tödliche Kopfverletzungen zugezogen. mehr ...

Rote Ampel

1,5 Promille

Betrunkener fährt Ampelanlage um

Am Fronleichnammorgen, Donnerstag, 26. Mai, teilte gegen 4.45 Uhr ein Taxifahrer mit, dass die Ampelanlage an der Kreuzung Straubinger Straße/Landauer Straße in Regensburg komplett umgefahren worden war und jetzt die Teile großflächig auf der Fahrbahn verstreut liegen. mehr ...

Mein Praktikum in Kanada

Mein Praktikum in Kanada

Guibord vertritt als unabhängiger Abgeordneter einen Wahlkreis im Norden Quebecs. Sein bisher ruhiges Politiker-Leben hat ein Ende, als seine Meinung bei der nationalen Frage, ob Kanada einen Kriegseinsatz im Nahen Osten wagen sollte, entscheidet. Plötzlich steht er im Mittelpunkt der Augen eines ganzen Landes. Mit seiner Familie und einem Praktikanten aus Haiti sucht Guibord Rat bei den Wählern und Kollegen in seinem Bezirk. mehr ...