Wochenblatt
04.05.2012

Charkiw (AFP)

Timoschenko wird von deutschem Arzt in Ukraine behandelt

Die inhaftierte ukrainische Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko wird erneut von einem deutschen Mediziner untersucht. Der Chef der Berliner Charité, Karl Max Einhäupl, reiste dazu in die Ukraine.
Foto: © 2012 AFP Timoschenko wird erneut untersucht
Die ukrainische Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko will sich nun doch von einem deutschen Arzt in der Ukraine behandeln lassen. Die unter Bandscheibenproblemen leidende Politikerin hatte bislang auf einer Behandlung in der Charité bestanden.

Die inhaftierte ukrainische Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko will sich nun doch von einem deutschen Arzt in der Ukraine behandeln lassen. Das teilte der Chef der Berliner Charité, Karl Max Einhäupl, nach einem Besuch im Gefängnis mit. Die unter Bandscheibenproblemen leidende Politikerin, die mit einem Hungerstreik gegen ihre Haftbedingungen protestiert, hatte bislang auf einer Behandlung in der Charité bestanden.

Timoschenko habe ihre vorläufige Zustimmung erteilt, am Dienstag in ein Krankenhaus in Charkiw verlegt zu werden, erklärte Einhäupl, der die 51-jährige Ex-Regierungschefin zuvor zusammen mit Orthopädie-Chef Norbert Haas besucht hatte. Behandelt werden soll Timoschenko seinen Angaben zufolge von einem Arzt der Charité, der dabei von ukrainischen Medizinern unterstützt wird.

Timoschenko verbüßt in Charkiw eine siebenjährige Haftstrafe wegen Amtsmissbrauchs. Einhäupl hatte sie zuletzt im April im Gefängnis besucht und von einer Behandlung in ihrer Heimat abgeraten, weil bestimmte Therapien dort nicht möglich seien. Auch die Bundesregierung hatte wiederholt angeboten, sie in Deutschland behandeln zu lassen.

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) erklärte vor Timoschenkos Einlenken, in den Gesprächen mit der ukrainischen Regierung werde es weiter darum gehen, dass Timoschenko eine "angemessene medizinische Behandlung bekommt". Das werde "in der Ukraine sicherlich so nicht möglich sein".

Aus Protest gegen den Umgang mit Timoschenko will die EU-Kommission der Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine geschlossen fernbleiben. Auch in Deutschland wird seit Tagen über einen Politiker-Boykott der Spiele in der Ukraine diskutiert, die im Juni gemeinsam mit Polen Gastgeberland ist.

Die Ukraine drohte Deutschland deshalb auch mit wirtschaftlichen Konsequenzen. Der für Außenpolitik zuständige Vize-Präsident der ukrainischen Regierungspartei, Leonid Koschara, sagte "Spiegel Online" mit Blick auf das derzeit auf Eis liegende EU-Assoziierungsabkommen mit der Ukraine: "Ohne Abkommen wird der deutsche Zugang zum ukrainischen Markt begrenzt sein."

Timoschenkos Gesundheitszustand verschlechtert sich nach Angaben ihrer Tochter unterdessen von Tag zu Tag. Am Donnerstag sei ihre Mutter "viel schwächer" gewesen "als noch vor ein paar Tagen", sagte Jewgenija Timoschenko im ZDF. Sie könne sich zurzeit "praktisch gar nicht bewegen".

Zu Timoschenkos Vorwürfen, wonach sie im Gefängnis auch misshandelt wurde, wird es in der Ukraine keine strafrechtlichen Ermittlungen geben. Zeugenaussagen hätten ergeben, dass Timoschenkos Angaben "nicht richtig" seien, sagte Generalstaatsanwalt Viktor Pschonka in Kiew.

Autor: Charkiw (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Jahnsinn! Der Jahn siegt mit 3:1 gegen den FC Bayern München!

Super Sache – und eine Wohltat für das Selbstbewusstsein! Der FC Bayern München muss sich, wenn auch mit der zweiten und dritten Garde angetreten, gegen den SSV Jahn mit 3:1 in einem Freundschaftsspiel geschlagen geben. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Unfall_Ergolding

Kollision mit LKW

Ergolding: 38-jährige Radfahrerin bei Unfall getötet

Am Donnerstagmittag, gegen 13 Uhr, hat sich auf der Industriestraße in Ergolding ein schwerer Unfall ereignet. mehr ...

Polizei Schild

Selten dumm

Mofa-Fahrer kommt zur Polizei und erstattet Anzeige, weil ihm Heroin geklaut worden ist

Ein 58-jähriger amtsbekannter Drogenkonsument aus dem Regensburger Stadtnorden ist am Dienstagmittag, 1. September, mit seinem Mofa zur Polizeiinspektion Regensburg-Nord gefahren. Der Mann wollte eine Anzeige wegen Diebstahls erstatten. mehr ...

Betten Festzelt

Flüchtlinge aus Ungarn-Zug kommen am Freitag an

Notlager im Zelt bleibt voraussichtlich bis Wintereinbruch

Das Bierzelt als Notunterkunft auf der Landshuter Grieserwiese ist nur eine Übergangslösung. Bis zum Wintereinbruch soll es abgebaut werden. Das erklärte am Donnerstagnachmittag Regierungspräsident Heinz Grunwald nach einem Gipfeltreffen in der Staatskanzlei. Die Unterbringung der Flüchtlinge gleiche derzeit einer "Jonglage". mehr ...

Sat1 dreht in der Domstadt: Julia Leischik auf der Suche in Regensburg "erwischt"

Ausstrahlung für 2016 geplant

Sat1 dreht in der Domstadt: Julia Leischik auf der Suche in Regensburg "erwischt"

"Julia Leischik sucht: Bitte melde Dich!", so heißt eine Sendung bei Sat1. Nun könnte man auch schreiben: Julia Leischik sucht in Regensburg. Denn genau da wurde die Moderatorin jüngst gesichtet. mehr ...

The Transporter Refueled

The Transporter Refueled

Wer einen guten Fahrer haben möchte und bereit ist dafür viel Geld auszugeben, kann Frank Martins Dienste in Anspruch nehmen. Unter dem Motto: Keine Fragen, keine Namen und keine Nachverhandlungen bringt er jede Ware an seinen Zielort. Dann begegnet er Anna, der Anführerin einer Söldnergruppe. Sie möchte russische Menschenhändler zur Strecke bringen. Um Frank zur Mitarbeit zu bewegen, entführt sie seinen Vater. Daraufhin muss er kooperieren. mehr ...