21.03.2017

Seoul (AFP)

Südkoreas entmachtete Präsidentin von Staatsanwaltschaft befragt

In der Korruptionsaffäre um Südkoreas entmachtete Staatschefin Park Geun Hye ist die Ex-Präsidentin am Dienstag von der Staatsanwaltschaft befragt worden. "Ich werde mich den Ermittlungen aufrichtig unterziehen", sagte Park.
Foto: © 2017 AFP Park trifft bei Anklagebehörde in Seoul ein
In der Korruptionsaffäre um Südkoreas entmachtete Staatschefin Park Geun Hye ist die Ex-Präsidentin am Dienstag von der Staatsanwaltschaft befragt worden. "Ich werde mich den Ermittlungen aufrichtig unterziehen", sagte Park.

In der Korruptionsaffäre um Südkoreas entmachtete Staatschefin Park Geun Hye ist die Ex-Präsidentin am Dienstag von der Staatsanwaltschaft befragt worden. "Ich werde mich den Ermittlungen aufrichtig unterziehen", sagte Park bei ihrer Ankunft bei der Anklagebehörde in der Hauptstadt Seoul. Die Befragung durch die Staatsanwaltschaft ist im südkoreanischen Rechtssystem eine Voraussetzung für eine Anklage. Die Befragung kann viele Stunden dauern und bei Bedarf wiederholt werden.

Park war am 10. März wegen eines Korruptionsskandals endgültig ihres Amtes enthoben worden. Im Zentrum der Affäre steht Parks inzwischen inhaftierte Vertraute Choi Soon Sil. Sie soll ihre Beziehungen zu Park genutzt haben, um Millionenspenden für Stiftungen einzutreiben und sich dabei persönlich zu bereichern. Außerdem soll sich Choi in die Regierungsgeschäfte eingemischt haben.

Autor: Seoul (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Nur jedes dritte Medium-Mineralwasser ist gut, wie die Stiftung Warentest am Mittwoch mitteilte.

Berlin (AFP)

Stiftung Warentest: Nur jedes dritte Mineralwasser ist gut

Nur jedes dritte Medium-Mineralwasser ist gut. Von 30 untersuchten Wassern Mineralwassern mit mittlerem Kohlensäuregehalt hätten nur 11 gut abgeschnitten, teilte die Stiftung Warentest am Mittwoch vorab aus der Juli-Ausgabe der Zeitschrift "Test" mit. mehr ...

Bungee-Jumping

Bungee-Jumping

Sprung in den Tod aufgrund eines Missverständnisses

Eine 17-Jährige ging zum Bungee-Jumping und wollte das Erlebnis ihres Lebens machen. Leider sprang sie aufgrund eines Missverständnisses in den Tod. mehr ...

Peter Dreier: "Ohne unser sensationelles Ehrenamt wäre das Ganze nicht stemmbar."

Flüchtlinge im Landkreis

Landshuter Landrat: Bei über zehn Prozent der Flüchtlinge fehlt der Wille zur Integration

Der Landrat des Landkreises Landshut schlägt Alarm. Laut Peter Dreier würde vielen Flüchtlingen der Integrationswille fehlen. Bei über zehn Prozent der vom Landkreis Landshut betreuten Flüchtlinge sei das der Fall. mehr ...

Alwine März

Schießerei

Schießerei in Unterföhring: Ich wusste nicht, ob er uns abknallt

Ein geistig verwirrter Mann schießt einer Polizistin am Bahnsteig in den Kopf. Wochenblatt-Mitarbeiterin Alwine März sitzt in der S-Bahn und bangt um ihr Leben. mehr ...

BRK-Helfer

Rettungsarbeiten auf der A 3 behindert

BRK-Helfer erstatten Anzeige gegen uneinsichtige Autofahrer

Gedrängelt, Rettungsgasse verstopft, Helfer mit Lichthupe genötigt ... jetzt reicht es den Ehrenamtlichen. mehr ...

Girls' Night Out

Girls' Night Out

Jess und ihre vier Freundinnen wollen es bei einem Junggesellinnenabend so richtig krachen lassen. Sie besorgen sich Koks und bestellen einen Stripper in ein Hotel. Doch die allzu aufdringliche Pippa nimmt den jungen Mann etwas zu hart ran. Der ist auf einmal tot. Die Mädelsclique gerät in Panik. Schnell wird klar, dass sie zusammenhalten und die Sache gemeinsam vertuschen. Das Problem liegt auf dem Fußboden: Wohin mit dem Opfer? mehr ...