Wochenblatt
05.07.2012

Washington (AFP)

Strandwächter wegen Rettung von Ertrinkendem gefeuert

Ein Strandwächter im US-Bundesstaat Florida hat die Rettung eines Ertrinkenden teuer bezahlt: Zwar konnte er den in Lebensgefahr befindlichen Schwimmer retten, weil er sich dafür aber 500 Meter aus seinem Zuständigkeitsbereich entfernte, verlor der 21-Jährige seinen Job. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP Rettungsschwimmer in Florida
Ein Strandwächter im US-Bundesstaat Florida hat die Rettung eines Ertrinkenden teuer bezahlt: Zwar konnte er den in Lebensgefahr befindlichen Schwimmer retten, weil er sich dafür aus seinem Zuständigkeitsbereich entfernte, verlor er seinen Job.

Ein Strandwächter im US-Bundesstaat Florida hat die Rettung eines Ertrinkenden teuer bezahlt: Zwar konnte er den in Lebensgefahr befindlichen Schwimmer retten, weil er sich dafür aber 500 Meter aus seinem Zuständigkeitsbereich entfernte, verlor der 21-Jährige seinen Job, wie örtliche Medien berichteten.

Rettungsschwimmer Tomas Lopez befand sich demnach auf seinem Posten am Strand von Hallandale nördlich von Miami, als ein Strandbesucher ihn auf den Ertrinkenden in einem "nicht kontrollierten Bereich" des Strands aufmerksam machte. "Es war ein langer Weg, aber jemand brauchte meine Hilfe, also sagte ich nicht nein", berichtete Lopez der Zeitung "South Florida Sun-Sentinel" und dem Fernsehsender WFOR. Der Gerettete wurde demnach ins Krankenhaus gebracht, wo er nun auf der Intensivstation liegt.

Lopez' Arbeitgeber begründete die Suspendierung damit, dass die Rettungsschwimmer an "Firmenregeln" gebunden seien und sich nicht aus ihrem Zuständigkeitsbereich entfernen dürften. "Was er tat, war seine Entscheidung, er kannte die Firmenregeln und tat, was er für richtig hielt", sagte ein Unternehmenssprecher.

Autor: Washington (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Badeunfall

Großeinsatz am Roither Weiher: Rettungskräfte bergen vermissten Familienvater

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist am Montag, 6. Juli, am Roither Weiher in Mintraching vor Ort, um nach einem vermissten Familienvater zu suchen. Am Abend die traurige Nachricht: Der 40-Jährige wurde tot geborgen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Roither Weiher

Suche

Nach dem Badeunfall: Landratsamt sperrt den Roither Weiher

Das Landratsamt hat vorübergehend den Badebetrieb am Roither See in Mintraching eingestellt. mehr ...

Eilmeldung

Rettungseinsatz am Roither Weiher: Einsatzkräfte können Vermissten nicht finden

Am Sonntagnachmittag, 5. Juli, mussten die Rettungskräfte nach Mintraching an den Roither Weiher ausrücken. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Miss Dirndl 2015 Stockerpoint

Ines Aigner holt sich den Titel

Sweet 16: Ines ist die neue Miss Dirndl von Stockerpoint

Beim Volksfest Stockerpoint wurde am Sonntag die Miss Dirndl 2015 gekürt – hier gibt's die schönsten Bilder! mehr ...

mehr Bilder ansehen
Polizeiauto, Polizei, Streifenwagen

Auf Grünfläche eingeschlafen

Polizei weckt nackten 29-Jährigen in der Straubinger Innenstadt

Da staunten die Polizeibeamten nicht schlecht: Ein 29 -Jähriger schlief pudelnackt in der City ... mehr ...

Minions 3D

Minions 3D

Seitdem die Minions existieren, waren sie stets auf der Suche nach einem fiesen Herrscher, dem sie dienen können, vom Tyrannosaurus Rex bis hin zu Napoleon. Doch irgendwann endet jede Schreckensherrschaft. Also beschließen drei Minions, selbst die Initiative zu ergreifen: Kevin, Stuart und Bob machen sich auf die abenteuerliche Suche nach dem nächsten Superschurken. Dabei kommen sie ganz schön herum und treffen schließlich auf Scarlet Overkill. mehr ...