09.06.2012

Berlin (AFP)

Stöß gewinnt Kampfabstimmung um Berliner SPD-Vorsitz

Der Verwaltungsrichter Jan Stöß ist in einer Kampfabstimmung zum neuen Chef der Berliner SPD gewählt worden. Der 38-jährige Sprecher der Parteilinken setzte sich auf einem Landesparteitag gegen den bisherigen Vorsitzenden Michael Müller durch.
Foto: © 2012 AFP Stöß
Niederlage für Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit: Dessen SPD-Parteichef hat eine Kampfabstimmung über den Vorsitz gegen den Parteilinken Jan Stöß verloren. Dieser fordert mehr Eigenständigkeit der SPD in der Koalition mit der CDU.

Der Verwaltungsrichter Jan Stöß ist in einer Kampfabstimmung zum neuen Chef der Berliner SPD gewählt worden. Der 38-jährige Sprecher der Parteilinken setzte sich auf einem Landesparteitag gegen den bisherigen Vorsitzenden Michael Müller durch. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) rief die Partei zur Geschlossenheit auf.

Stöß warb vor den Delegierten für mehr Eigenständigkeit der SPD in der großen Koalition mit der CDU. "Wir müssen Vordenkerin sein, sichtbar und mit unabhängigem Profil." Eine klar erkennbare Linie sei "Voraussetzung dafür, dass wir mehrheitsfähig bleiben." Stöß bekannte sich aber ausdrücklich zu dem Regierungsbündnis mit den Christdemokraten. Nach seiner Wahl rief der SPD-Kreisvorsitzende von Friedrichshain-Kreuzberg die Partei zur Geschlossenheit auf. "Ich will meinen Beitrag dazu leisten", rief er den Delegierten zu.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hatte vor der Abstimmung noch einmal seine Sympathie für den 47-jährigen Müller bekundet und zugleich Kritik an den Aussagen von Stöß erkennen lassen. "Wie soll daraus Stärke werden, wenn jeder versucht, sein eigenes Profil zu entwickeln?", sagte er. Es müsse ein gemeinsames Profil entwickelt werden. Zugleich sei die SPD auch unter Müller keineswegs "obrigkeitshörig" gewesen.

Müller, der acht Jahre an der Spitze der Berliner SPD gestanden hatte, rechtfertigte vor den Delegierten seine bisherige Tätigkeit. Die SPD habe es dreimal geschafft, bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus stärkste Kraft zu werden. Wenn die Partei alles verspreche, "verschreckt sie die Wähler". Wer Verantwortung trage, müsse sie auch wahrnehmen.

Der Wahl des neuen Landesvorsitzenden war ein wochenlanger Machtkampf vorausgegangen. Dabei hatte Stöß sieben der zwölf Berliner SPD-Kreisverbände hinter sich bringen können.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Unfall am Donnerstagnachmittag

Pkw-Überschlag in der Straubinger Innenstadt – drei Verletzte

Schwerer Unfall am Donnerstagnachmittag in der Straubinger Innenstadt mehr ...

mehr Bilder ansehen

Spenden

Nun wird auch gegen Ex-Oberbürgermeister Hans Schaidinger ermittelt

Auch gegen den früheren Regensburger Oberbürgermeister Hans Schaidinger wird jetzt ermittelt. Das berichtete der Fernsehsender TVA als erstes Medium online. mehr ...

Das neue Jahn-Stadion

Ermittlungen

Hausdurchsuchung beim Jahn in der Spendenaffäre

Hausdurchsuchung beim Jahn: Nach Informationen des Wochenblatts hat die Staatsanwaltschaft am Donnerstag erneut die Geschäftsräume des Fußballvereins durchsuchen lassen. mehr ...

Am Mittwoch, 18. Januar, hat sich gegen 21 Uhr ereignete sich auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Süden ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet.

Unfall

Regensburgerin (24) verunglückt auf der A93: Kinder leicht, 59-Jährige schwerst verletzt

Am Mittwoch, 18. Januar, ist gegen 21 Uhr eine 24-jährige Regensburgerin mit ihrer Familie auf der Autobahn A93 schwer verunglückt. mehr ...

Unfall Rohrbach Müllwagen

Laster prallt beim Rückwärtsfahren mit Lkw zusammen

Müllmann kommt bei tragischem Unfall mit Mülllaster ums Leben

Ein äußerst tragisches Unglück ist am Montagmorgen in Rohrbach (Landkreis Pfaffenhofen) vorgefallen. Ein 45-jähriger Müllmann aus dem Landkreis Kelheim kam dabei ums Leben. mehr ...

Olanlar Oldu

Olanlar Oldu

Zafer und dessen Mutter Döndü leben zusammen in einem Haushalt. Zafer hat sich vor kurzem von Mehtap getrennt und möchte seitdem von Ehe nichts mehr wissen. Döndü macht sich große Sorgen und beschließt, etwas dagegen zu tun. Ihr Sohn muss bald unter die Haube! Eines Tages machen sie sich auf kleine Schiffreise und dann passiert das, was passieren sollte. Aber war es wirklich eine gute Idee von Döndü Schicksal zu spielen? mehr ...