Wochenblatt
09.06.2012

Berlin (AFP)

Stöß gewinnt Kampfabstimmung um Berliner SPD-Vorsitz

Der Verwaltungsrichter Jan Stöß ist in einer Kampfabstimmung zum neuen Chef der Berliner SPD gewählt worden. Der 38-jährige Sprecher der Parteilinken setzte sich auf einem Landesparteitag gegen den bisherigen Vorsitzenden Michael Müller durch.
Foto: © 2012 AFP Stöß
Niederlage für Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit: Dessen SPD-Parteichef hat eine Kampfabstimmung über den Vorsitz gegen den Parteilinken Jan Stöß verloren. Dieser fordert mehr Eigenständigkeit der SPD in der Koalition mit der CDU.

Der Verwaltungsrichter Jan Stöß ist in einer Kampfabstimmung zum neuen Chef der Berliner SPD gewählt worden. Der 38-jährige Sprecher der Parteilinken setzte sich auf einem Landesparteitag gegen den bisherigen Vorsitzenden Michael Müller durch. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) rief die Partei zur Geschlossenheit auf.

Stöß warb vor den Delegierten für mehr Eigenständigkeit der SPD in der großen Koalition mit der CDU. "Wir müssen Vordenkerin sein, sichtbar und mit unabhängigem Profil." Eine klar erkennbare Linie sei "Voraussetzung dafür, dass wir mehrheitsfähig bleiben." Stöß bekannte sich aber ausdrücklich zu dem Regierungsbündnis mit den Christdemokraten. Nach seiner Wahl rief der SPD-Kreisvorsitzende von Friedrichshain-Kreuzberg die Partei zur Geschlossenheit auf. "Ich will meinen Beitrag dazu leisten", rief er den Delegierten zu.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hatte vor der Abstimmung noch einmal seine Sympathie für den 47-jährigen Müller bekundet und zugleich Kritik an den Aussagen von Stöß erkennen lassen. "Wie soll daraus Stärke werden, wenn jeder versucht, sein eigenes Profil zu entwickeln?", sagte er. Es müsse ein gemeinsames Profil entwickelt werden. Zugleich sei die SPD auch unter Müller keineswegs "obrigkeitshörig" gewesen.

Müller, der acht Jahre an der Spitze der Berliner SPD gestanden hatte, rechtfertigte vor den Delegierten seine bisherige Tätigkeit. Die SPD habe es dreimal geschafft, bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus stärkste Kraft zu werden. Wenn die Partei alles verspreche, "verschreckt sie die Wähler". Wer Verantwortung trage, müsse sie auch wahrnehmen.

Der Wahl des neuen Landesvorsitzenden war ein wochenlanger Machtkampf vorausgegangen. Dabei hatte Stöß sieben der zwölf Berliner SPD-Kreisverbände hinter sich bringen können.

Autor: Berlin (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Lasermessgerät

181 km/h auf der Landstraße

BMW-Raser bei Geiselhöring: 1.360 Euro Bußgeld, zwei Punkte und monatelanges Fahrverbot!

Ein gemeingefährlicher Raser ist der Polizei im Landkreis Straubing-Bogen ins Netz gegangen! mehr ...

Kreuz Beerdigung Tod

Eilmeldung

Tödlicher Motorradunfall auf der A3: 56-Jähriger kommt ums Leben

Das Polizeirpäsidium Oberpfalz in Regensburg meldet am Dienstag, 7. Juli, einen tödlichen Motorradunfall auf der A3. mehr ...

Der Jesuitenplatz mit der Karma-Lounge und dem Eingang zur Suite 15 an der Obermünsterstraße und dem Zugang zum Parkhaus in Regensburg.

Nachtleben

In der Partyzone Altstadt wird aufgeräumt: Betretungsverbote um Diskos für Straftäter!

Die Stadt Regensburg macht ernst: Weil in der Stadt die Straftaten zurückgingen, in der Party-Meile Altstadt aber nicht, soll es Betretungsverbote geben. mehr ...

Badeunfall

Großeinsatz am Roither Weiher: Rettungskräfte bergen vermissten Familienvater

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften ist am Montag, 6. Juli, am Roither Weiher in Mintraching vor Ort, um nach einem vermissten Familienvater zu suchen. Am Abend die traurige Nachricht: Der 40-Jährige wurde tot geborgen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Polizeiauto, Polizei, Streifenwagen

Verwirrte, alte Dame geholfen

Junger Polizist in Ausbildung zeigt in seiner Freizeit Zivilcourage

Nicht weggeschaut, sondern hingeschaut hat ein junger Polizist in Ausbildung, der zurzeit bei der Polizei in Hauzenberg ein Praktikum absolviert. mehr ...

Heil

Heil

Der Afrodeutsche Autor Sebastian Klein macht auf seiner Lesereise Halt im ostdeutschen Prittwitz. Dort wird er mit Schlägen der Neonazis empfangen - einer auf den Kopf lässt ihn seine Erinnerungen verlieren. Das nutzt Nazi-Anführer Sven aus und führt den hilflosen Sebastian mit Parolen gegen Integration in Talkshows vor. Dem scheint es nichts auszumachen, doch seine Freundin Nina ist entsetzt daüber und versucht ihn zur Vernunft zu bringen. mehr ...