11.11.2012 Deutschland

Politik

Steuerzahler muss Million für Dienstwägen der Altkanzler blechen


Der Steuerzahler hat bis dato mehr als eine Million Euro für Dienstwagen bezahlt, die von früheren Bundeskanzlern benutzt werden. Besonders teuer sind die Karossen von Gerhard Schröder. Aber auch Helmut Kohl und Helmut Schmidt nutzen Dienstwagen, die der Steuerzahler finanziert.

Gerhard Schröder hat die meisten, Helmut Schmidt die modernsten und Helmut Kohl die dicksten Autos: Deutschlands Altkanzler können auf einen stattlichen Fuhrpark zugreifen. So stehen Schröder (SPD) gleich sieben Fahrzeuge zur Verfügung, darunter neben mehreren Mercedes-Limousinen zwei VW-Transporter T5. Schmidt (SPD) begnügt sich mit vier Autos, allerdings waren zwei davon besonders teuer: Je 94.275,55 Euro überwies der Bund für zwei Mercedes 420 cdi. Kohl (CDU) wiederum reist am bequemsten von allen, er verfügt über drei - allerdings schon etwas ältere - Mercedes 600 SEL sowie drei kleinere Mercedes-Modelle. Insgesamt zahlte der Bund laut Bundesinnenministerium für alle Altkanzler-Autos "ab Inbetriebnahme bis heute rd. 1,265 Mio. Euro für Instandsetzung, Reparatur, Unterhaltung und Betrieb etc.". Wozu die Ex- Regierungschefs so viele Autos brauchen? "Personenschutzmaßnahmen" machten dies erforderlich, teilt das zuständige Bundeskriminalamt mit. Die Opposition zeigt trotzdem Unverständnis, die Linken-Abgeordnete Gesine Lötzsch fordert: "Ein Altkanzler - ein Auto."

Autor: Spiegel Vorab
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Miss  Germany 2017 Soraya Kohlmann

Entscheidung im Europapark Rust

Miss Germany 2017: Schade Jennifer – der Titel geht nach Sachsen

Deutschlands schönste Frau ist gekürt – für die Straubingerin Jennifer Rottmeier hat es beim Miss Germany-Finale leider nicht für den Sieg gereicht. mehr ...

Nacht Unfall

Unfall in der Nacht auf Sonntag

Im Faschings-Rausch: Autofahrer (26) rammt Verkehrsinsel – Reifen geplatzt, Ölwanne zerrissen!

Ein 26-Jähriger hat in der Nacht auf Sonntag bei Mengkofen (Lkr. Dingolfing-Landau) einen heftigen Unfall gebaut. mehr ...

Blaulicht Polizei

A94 bei Markt Schwaben

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A94 - 23-Jähriger wendete auf der Autobahn

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich auf der A94 bei Markt Schwaben: Ein 23 Jahre alter Münchner wendete plötzlich seinen Renault und stieß mit einem VW Gold zusammen. Der Münchner starb noch an der Unfallstelle mehr ...

Polizei Kelheim Blaulicht

Zeugen gesucht

40-Jähriger hatte Filmriss: In der eigenen Wohnung ausgeraubt?

Ein 40-jähriger Regensburger erschien am Freitag, 17. Februar, bei der Polizeiinspektion Regensburg-Süd und teilte mit, dass er sich am Dienstag, 14. Februar, in den Abendstunden aus seiner Wohnung in der Klenzestraße ausgesperrt hatte. In der Folge soll es zu einem Raub gekommen sein. mehr ...

John Wick: Kapitel 2

John Wick: Kapitel 2

Kaum ist Auftragskiller John Wick im Ruhestand, meldet sich ein Blutsbruder bei ihm. Er will eine Gruppe internationaler Profi-Attentäter anwerben. Wick sieht sich zum Mittun genötigt und reist nach Rom. Zwischen Säulen und Kirchen sieht er sich jedoch bald selbst im Fadenkreuz von Kopfgeldjägern. Und schon jagt ein Killer den anderen. Offenbar ist es nicht jedem recht, dass die größten Attentäter der Welt sich selbstständig machen wollen. mehr ...