15.07.2012

London (AFP)

Springsteen und McCartney bei Konzert abgeschaltet

Wegen Überschreitung der Sperrstunde haben die Veranstalter den beiden Musikgrößen Bruce Springsteen und Paul McCartney bei einem Rockkonzert in London das Mikro abgeschaltet. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP Bruce Springsteen
Wegen Überschreitung der Sperrstunde haben die Veranstalter den beiden Musikgrößen Bruce Springsteen und Paul McCartney bei einem Rockkonzert in London das Mikro abgeschaltet.

Wegen Überschreitung der Sperrstunde haben die Veranstalter den beiden Musikgrößen Bruce Springsteen und Paul McCartney bei einem Rockkonzert in London das Mikro abgeschaltet: Als die Musiker eine halbe Stunde nach Beginn der Sperrstunde am Samstagabend noch immer nicht die Bühne verlassen wollten, zogen die Organisatoren kurzerhand den Stecker. Das rigorose Durchgreifen rief auch Londons Bürgermeister Boris Johnson auf den Plan.

US-Rocker Springsteen, der für seine langen Showacts bekannt ist, überzog den Zeitrahmen für das Festival Hard Rock Calling mit Hits wie "Born in the USA" und "Because the Night" und wurde gegen Ende der Show von Ex-Beatle McCartney auf der Bühne mit den Hits "I Saw Her Standing There" und "Twist and Shout" begleitet. Springsteen hatte zuvor bereits unter anderen den Rage-Against-the-Machine-Gitarristen Tom Morello für zwei Hits auf die Bühne geholt und zudem Wunschhits der Fans geschmettert.

Als die Organisatoren schließlich die Geduld verloren und den Strom abschalteten, blieb dem 62-jährigen Springsteen und dem 70-jährigen McCartney keine Möglichkeit mehr, den 65.000 Fans zu danken. Stattdessen mussten sie schweigend die Bühne im Londoner Hyde Park verlassen.

Springsteens Gitarrist Steven Van Zandt ließ sich später im Internet-Kurznachrichtendienst Twitter über das Verhalten der Veranstalter aus: "Mal ehrlich, wann ist England zum Polizeistaat geworden?" Zwar habe die Abschaltung der Mikros nicht den "tollen Abend" ruiniert, aber: "Wenn ich mit McCartney jamme, fallt mir nicht auf den Wecker."

Auch Londons Bürgermeister Johnson kritisierte die Veranstalter. "Das klingt für mich nach einer überzogenen Entscheidung", sagte der exzentrische Politiker mit dem markanten blonden Wuschelkopf dem Londoner Radiosender LBC. "Hätten sie mich angerufen, meine Antwort wäre gewesen, dass sie in Gottes Namen weiterrocken sollen!" Während der Ende Juli beginnenden Olympischen Spiele werde so etwas nicht passieren, versicherte Johnson.

Autor: London (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Blitz Straubing Stadtplatz Gewitter

Vorabmeldung des Deutschen Wetterdienstes

Schwere Gewitter im Anmarsch

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern am Samstagnachmittag in der Region Straubing. mehr ...

Rudolf Voderholzer Landshuter Hochzeit

Das Problem mit dem ,Fantasiekostüm'

Landshuter Hochzeit: Bischof muss Dienstausweis vorzeigen

Kuriose Szenen bei der Landshuter Hochzeit: Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer musste am Eingang zum Zehrplatz seinen Dienstausweis vorzeigen. Der Sicherheitsdienst hielt ihn für einen Mittelalter-Fan im Fantasiekostüm. Voderholzer nahm's mit Humor. mehr ...

Beim Abbiegen übersehen

Crash zwischen Golf und BMW

Ein VW-Fahrer hat beim Abbiegen einen BMW zu spät bemerkt mehr ...

mehr Bilder ansehen
Faust, Schlägerei, Schlag, Schläge, schlagen, Rauferei, raufen, Prügelei, prügeln

Streitigkeit endet mit Schlägen

Streit wegen des zurückgelassenen Mülls: Fahrgast schlägt Busfahrer ins Gesicht

Zu einer zunächst verbalen Streitigkeit kam es am Freitagabend, 21. Juli, gegen 23.30 Uhr in einem Linienbus der Linie 32 zwischen dem Busfahrer und einem unbekannten Fahrgast. mehr ...

Landshuter Hochzeit Lager

Letztes Festwochenende

Landshuter Hochzeit 2017: Noch einmal auf die Pauke hauen!

So schnell ziehen drei Wochen ins Land: In Landshut findet das letzte Wochenende der Landshuter Hochzeit 2017 statt. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten 3D

Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten 3D

Im 28. Jahrhundert sind Valerian und Laureline in geheimer Mission unterwegs, die Galaxis ist bedroht. In der Weltraummetropole Alpha sollen sie die Gefahr finden und die Bewohner der Planeten davor schützen. Alpha ist ein Schmelztiegel der verschiedenen Spezies und Zivilisationen, ihr friedliches Zusammenleben trügt jedoch. Während Laureline ganz auf ihre Mission fixiert ist, hat Valerian nur Augen für sie. Was erwartet die beiden in Alpha? mehr ...