18.03.2012

Frankfurt/Main (AFP)

SPD will Schäuble-Rücktritt bei Eurogruppenvorsitz

Für den Fall seiner Übernahme des Vorsitzes der Eurogruppe fordert die SPD den Rücktritt Wolfgang Schäubles als Bundesfinanzminister. Der Eurogruppenvorsitz sei "mit den Herausforderungen" des Ministeramts "nicht vereinbar", hieß es.
Foto: © 2012 AFP Wolfgang Schäuble
Für den Fall seiner Übernahme des Vorsitzes der Eurogruppe fordert die SPD den Rücktritt Wolfgang Schäubles als Bundesfinanzminister. Der Eurogruppenvorsitz sei "mit den Herausforderungen" des Ministeramts "nicht vereinbar", hieß es.

Für den Fall seiner Übernahme des Vorsitzes der Eurogruppe fordert die SPD den Rücktritt Wolfgang Schäubles (CDU) als Bundesfinanzminister. Der Eurogruppenvorsitz sei "mit den Herausforderungen" des Ministeramts "nicht vereinbar", sagte der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Schäubles "negative Leistungsbilanz würde die notwendige Glaubwürdigkeit und Autorität dieses verantwortungsvollen Jobs untergraben".

Schneider kritisierte zudem Schäubles Haushaltsplan, den das Bundeskabinett am Mittwoch beschließen soll. "Seine vermeintlichen Konsolidierungsanstrengungen ähneln eher der griechischen Buchführung, eine strukturelle Bereinigung der Verschuldung findet nicht statt", sagte er und fügte hinzu: "Lediglich konjunkturelle, also vorübergehende Haushaltsverbesserungen reduzieren die Neuverschuldung."

Schäuble gilt als möglicher Kandidat für den Vorsitz der Eurogruppe. Sie ist das wichtigste Gremium der Währungsunion im Kampf gegen die Schuldenkrise. Ihr derzeitiger Präsident, der luxemburgische Regierungschef Jean-Claude Juncker, will die Leitung Ende Juni wegen der hohen Arbeitsbelastung abgeben. Die Neubesetzung des Postens ist jedoch Teil eines Machtpokers um vier Finanzspitzenämter in der Europäischen Union.

Autor: Frankfurt/Main (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Blaulicht Polizei

Fahndungsaufruf der Polizei

Getöteter Fußgänger auf der A92: Wer nahm den Anhalter mit?

Im Fall eines getöteten Fußgängers auf der A92 sucht die Landshuter Polizei wichtige Zeugen. Das Unfallopfer war offenbar kurz vor dem Unglück als Anhalter unterwegs. mehr ...

Der Friedhof am Dreifaltigkeitsberg

Ermittlungen

Krematorium: ,Einmal in der Woche kam Maria mit Säcken voll menschlicher Überreste'

Die Schilderungen um die Vorgänge im Regensburger Krematorium werden nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft immer haarsträubender. Jetzt meldete sich ein ehemaliger Zivi mit seltsamen Beobachtungen. mehr ...

Politik

SPD-Politiker Burger soll weiterer OB-Stellvertreter werden – läuft er sich warm?

Durch den Rücktritt von Norbert Hartl wurde ein Posten frei – der des weiteren Stellvertreters von Oberbürgermeister Joachim Wolbergs. Nach dessen Verhaftung ist dieser nicht unwichtig. Thomas Burger soll es werden. mehr ...

Sparkassen-Zentrale in der Lilienthalstraße

Vertrag

Millionen-Kredit der Sparkasse: Des Rätsels Lösung liegt im Kleingedruckten

Liegt des Rätsels Lösung um den Millionen-Kredit für Volker Tretzel im Kleingedruckten? Nach Informationen des Wochenblattes bekam er die 4,5 Millionen Euro auf 10 Monate begrenzt, der tatsächliche Zins lag mit Gebühren bei 1,17 Prozent. mehr ...

So wurde am Samstag gefeiert

Friseurball in der Straubinger Fraunhoferhalle – hier gibt's die Bilder

Tolle Stimmung herrschte am vergangenen Wochenende beim Straubinger Friseurball mehr ...

mehr Bilder ansehen
Empörung

Empörung

Marcus ist wohlbehütet in einem jüdischen Elternhaus groß geworden. Um Abstand zu seiner Familie zu bekommen, geht er nach Ohio zum Studium. Dort entwickelt er einen rasenden Ehrgeiz am College. Doch kommt es schnell zur Konfrontation mit dem christlichen Establishment seiner Schule. Marcus lässt sich auf aberwitzige Rededuelle mit dem konservativen Dekan Caudwell ein. Und er verliebt sich in seine verführerische Mitstudentin Olivia. mehr ...