03.08.2012

Moskau (AFP)

Russland: Oppositioneller Medienmogul zieht sich zurück

Der regierungskritische russische Wirtschaftsmagnat Alexander Lebedew zieht sich aus dem Land zurück. Er sei Drohungen und Erpressungen des Inlandsgeheimdiensts ausgesetzt sei, denen er nicht länger standhalten könne, sagte er.
Foto: © 2012 AFP Lebedew
Der regierungskritische russische Wirtschaftsmagnat Alexander Lebedew zieht sich aus dem Land zurück. Er sei Drohungen und Erpressungen des Inlandsgeheimdiensts ausgesetzt sei, denen er nicht länger standhalten könne, sagte er.

Der regierungskritische russische Wirtschaftsmagnat Alexander Lebedew zieht sich aus dem Land zurück. Der 53-jährige Milliardär kündigte an, seine Geschäfte in Russland abzuwickeln, weil er Drohungen und Erpressungen des Inlandsgeheimdiensts ausgesetzt sei, denen er nicht länger standhalten könne. Lebedew hatte in der Vergangenheit prominente Oppositionelle unterstützt und sich selbst wiederholt kritisch geäußert.

"Das war es, ich gebe auf, die Geheimdienste haben gewonnen", sagte Lebedew der Nachrichtenagentur Interfax. In seinem Internetblog schrieb er, der Geheimdienst FSB habe "in den vergangenen drei Jahren präzise und bewusst meine Geschäfte zerstört". Er kapituliere vor dem Druck und der Hetze, die gegen ihn, "die Angestellten unserer Firmen und gegen meine Familie" ausgeübt würden.

In den Filialen von Lebedews Bank hatte es in den vergangenen Jahren wiederholt Razzien gegeben. Dem russischen Internetportal gazeta.ru sagte Lebedew, Offiziere des Sicherheitsdiensts hätten ihm persönlich gesagt, dass die Angriffe auf seine Person von der Politik angeordnet worden seien.

Dem Radiosender Moskauer Echo sagte Lebedew, dass der Druck auf ihn seit der Rückkehr Wladimir Putins ins Präsidentenamt zugenommen habe. "Sie werfen mir vor, der Chefsponsor der Opposition zu sein, das ist lächerlich", sagte Lebedew, dessen Vermögen das Magazin "Forbes" auf 1,1 Milliarden Dollar schätzt.

Lebedew kann nach eigenen Angaben seine Unternehmen in Russland nicht verkaufen, sondern muss sie abwickeln. Der Verkauf eines Geschäfts im Wert von mehr als einer Million Dollar sei in Russland ohne das Wohlwollen der Geheimdienste nicht möglich, sagte Lebedew.

Der ehemalige KGB-Offizier betreibt in Russland unter anderem eine Bank und ist zusammen mit dem ehemaligen Präsidenten Michail Gorbatschow Teilhaber der oppositionellen Zeitung "Nowaja Gaseta". Lebedew, der fließend Englisch spricht und stets etwas lässig gekleidet ist, gehören zudem die englischen Zeitungen "The Independent" und "Evening Standard".

In den vergangenen Monaten hatte Lebedew unter anderem den bekannten Blogger und Korruptionskritiker Alexej Nawalny unterstützt, der im Winter zu den Anführern der Proteste gegen den damaligen Ministerpräsidenten Putin zählte. Seit der Putin-Gegner Michail Chodorkowski in einem ebenso umstrittenen Prozess für viele Jahre in ein sibirisches Gefängnis verbannt worden war, suchten die meisten russischen Unternehmer die Nähe zu Putin oder wandten sich von ihm ab.

Autor: Moskau (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Koch betont, dass zwar die Baustelle seit Februar wieder betrieben werde, Ex-Gemeinderat Jobst aber dafür sorgt, dass die Fahrbahn nicht verschmutzt. Einzig die Staatsanwaltschaft Regensburg muss sich nun noch mit dem Unrat von letztem Jahr befassen - welch' Steuerverschwendung.

Kurios

Ex-Marktgemeinderat stellt Strafanzeige, weil das Wochenblatt berichtete!

Wegen Schmutz auf der Straße wurden Anwohner geblitzt – der Verantwortliche geht zur Polizei. Aber nicht, weil er die Straße verschmutzt hat - er zeigt den Informanten des Wochenblatts und den Autor an. mehr ...

Laufen

Das sind unsere Bilder zum Regensburg Marathon und vom Mini-Marathon

Es war heiß, sowohl am Samstag für die Minis, als auch für die großen Läufer am Regensburg Marathon. Doch die Laufbegeisterung kennt keine Grenzen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
In nur wenigen Biergärten darf man noch siene eigene Brotzeit mitbringen. Doch eine bayerische Brotzeit besteht nicht aus einer Pizza oder gar einem ganzen Buffet, findet (nicht nur) der Wirt vom Prüfeninger Schlossgarten.

Brotzeit?

Unsitte im Biergarten: Gruppe von 30 Leuten kommt mit Kaffee und Kuchen

Schlossgarten-Wirt Axel Franke hat echt Berliner Humor – aber das war zuviel: Gäste, die sich auf das Recht der mitgebrachten Brotzeit beriefen, fuhren mit dem Auto in den Biergarten, um ein Buffet aufzubauen. mehr ...

Tod, Trauer

Selbstlose Entscheidung

Mutter bringt ihr nicht überlebensfähiges Baby auf die Welt und rettet damit Leben

Eine Mutter bringt ihre Tochter auf die Welt, obwohl sie von Anfang an weiß, dass ihr Baby nur wenige Stunden nach der Geburt sterben wird. Eine selbstlose Entscheidung einer tapferen Frau. mehr ...

Nacht Unfall

Hoher Sachschaden

Doppel-Crash auf der B8 bei Straubing - mehrere Verletzte

Bei zwei Unfällen innerhalb weniger Minuten sind auf der B8 bei Straubing mehrere Personen verletzt worden. mehr ...

Song to Song

Song to Song

In Austin, Texas ist die Musikszene ein erotisches Haifischbecken. Die Wege zweier Paare kreuzen sich in diesem Biotop der ausgefallenen Charaktere. Faye ist Musikerin und will hoch hinaus. Sie beginnt eine Affäre mit Musikunternehmer Cook. Doch der fördert sie nicht und sie verliebt sich in Songschreiber BV. Der ahnt nichts von der vorigen Verbindung von Faye und Cook. Der Unternehmer angelt sich indes die Kellnerin Rhonda. mehr ...