05.09.2011

Wien (AFP)

Ruinen römischer Gladiatorenschule bei Wien entdeckt

In Österreich haben Archäologen die Ruinen einer 1700 Jahre alten römischen Gladiatorenschule entdeckt. Die Forscher fanden dabei Unterkünfte, eine Trainingsarena, einen Badebereich und einen Garten. (Archivfoto)
Foto: © 2011 AFP Kämpfende Gladiatoren-Darsteller
In Österreich haben Archäologen die Ruinen einer 1700 Jahre alten römischen Gladiatorenschule entdeckt. Die Forscher fanden dabei Unterkünfte, eine Trainingsarena, einen Badebereich und einen Garten.

In Österreich haben Archäologen die Ruinen einer römischen Gladiatorenschule entdeckt. Angesichts des Zustands und des Umfangs der Anlage von 11.000 Quadratmetern handele es sich um eine einmalige und sensationelle Entdeckung, erklärte der Archäologische Park von Carnuntum. Wie die meisten anderen Anlagen in der rund 30 Kilometer östlich von Wien an der Donau gelegenen Ausgrabungsstätte ist die Gladiatorenschule rund 1700 Jahre alt.

Die bis zu zwei Meter unter der Erde verborgenen Fundamente der lateinisch Ludus genannten Schule wurden in der vergangenen Woche mittels eines modernen Bodenradars entdeckt. Die Archäologen fanden dabei Unterkünfte, eine Trainingsarena, einen Badebereich und einen Garten. Zwischen 40 und 60 Gladiatoren hätten in der Schule gelebt, erklärte der Archäologische Park. Ausgegraben werden sollen die Fundamente zunächst nicht.

Autor: Wien (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Nur jedes dritte Medium-Mineralwasser ist gut, wie die Stiftung Warentest am Mittwoch mitteilte.

Berlin (AFP)

Stiftung Warentest: Nur jedes dritte Mineralwasser ist gut

Nur jedes dritte Medium-Mineralwasser ist gut. Von 30 untersuchten Wassern Mineralwassern mit mittlerem Kohlensäuregehalt hätten nur 11 gut abgeschnitten, teilte die Stiftung Warentest am Mittwoch vorab aus der Juli-Ausgabe der Zeitschrift "Test" mit. mehr ...

BRK-Helfer

Rettungsarbeiten auf der A 3 behindert

BRK-Helfer erstatten Anzeige gegen uneinsichtige Autofahrer

Gedrängelt, Rettungsgasse verstopft, Helfer mit Lichthupe genötigt ... jetzt reicht es den Ehrenamtlichen. mehr ...

Bungee-Jumping

Bungee-Jumping

Sprung in den Tod aufgrund eines Missverständnisses

Eine 17-Jährige ging zum Bungee-Jumping und wollte das Erlebnis ihres Lebens machen. Leider sprang sie aufgrund eines Missverständnisses in den Tod. mehr ...

Blitz Straubing Stadtplatz Gewitter

Bis zu 60 Liter pro Quadratmeter

Wetterdienst warnt vor gewittrigem Starkregen in der Region Straubing

Der Deutsche Wetterdienst hat eine Vorabwarnung für die Region Straubing herausgegeben. Ab heute Abend droht heftiger Strakregen. mehr ...

Peter Dreier: "Ohne unser sensationelles Ehrenamt wäre das Ganze nicht stemmbar."

Flüchtlinge im Landkreis

Landshuter Landrat: Bei über zehn Prozent der Flüchtlinge fehlt der Wille zur Integration

Der Landrat des Landkreises Landshut schlägt Alarm. Laut Peter Dreier würde vielen Flüchtlingen der Integrationswille fehlen. Bei über zehn Prozent der vom Landkreis Landshut betreuten Flüchtlinge sei das der Fall. mehr ...

Girls' Night Out

Girls' Night Out

Jess und ihre vier Freundinnen wollen es bei einem Junggesellinnenabend so richtig krachen lassen. Sie besorgen sich Koks und bestellen einen Stripper in ein Hotel. Doch die allzu aufdringliche Pippa nimmt den jungen Mann etwas zu hart ran. Der ist auf einmal tot. Die Mädelsclique gerät in Panik. Schnell wird klar, dass sie zusammenhalten und die Sache gemeinsam vertuschen. Das Problem liegt auf dem Fußboden: Wohin mit dem Opfer? mehr ...