06.07.2012 Florida/USA

Fragwürdige Personalpolitik

Rettungsschwimmer rettet Badegast – und wird gefeuert


Ein 21-jähriger Rettungsschwimmer aus Florida hat seinen Job erledigt und einen Schwimmer vor dem Ertrinken gerettet – und wurde dafür gefeuert. Bei der Rettungsaktion verließ er nämlich seinen Zuständigkeitsbereich. Für seinen Arbeitgeber war das Anlass genug um den jungen Mann zu entlassen.

Es ist wohl schon etwas dran, wenn gesagt wird, dass es nicht einfach sei ein Held zu sein. Gerade für Rettungsschwimmer scheint das seit dem Ende von „Baywatch“ endgültig traurige Realität geworden zu sein. Das wurde jetzt wohl auch einem 21-jährigen Rettungsschwimmer aus Flordia bewusst. Um einem Schwimmer das Leben zu retten, verließ er für kurze Zeit seinen Zuständigkeitsbereich. Eigentlich eine edle Tat, der Schwimmer konnte gerettet werden. Doch die Quittung für den Helden in spe kam prompt. Nach der Rettung, folgte nämlich die Entlassung, wie die „Welt“ berichtet.

 

Der Rettungsschwimmer war sich durchaus darüber bewusst, dass er für die Rettung seinen Zuständigkeitsbereich verlassen musste. Doch als er sah, dass jemand seine Hilfe brauchte, konnte er nicht nein sagen, wie er gegenüber US-Medien berichtete. Doch der Arbeitgeber hält die Kündigung trotzdem für gerechtfertigt. Die Rettungsschwimmer würden die „Firmenregeln“ kennen, das Verlassen des Zuständigkeitsbereiches sei nun mal unzulässig.

 

Der junge Mann wird sich also um einen neuen Job bemühen müssen. Diese Rettungsaktion wird seine Bewerbung aber sicherlich ein wenig aufwerten.

Autor: Marius Volkmann

Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Notarzt

Traktorfahrer war betrunken

Faschingsumzugswagen fällt um: Drei Personen zum Teil schwer verletzt

Ein betrunkener 41-Jähriger fuhr mit einem Traktor mit angehängten Faschingsumzugswagen vom Faschingsumzug Büchlberg kommend in Richtung Salzweg. mehr ...

Blaulicht

Ermittlungen

35-Jähriger fährt in Personengruppe: 73-Jähriger tot – Polizei geht nicht von Terroranschlag aus

Kurz vor 16 Uhr fuhr ein Tatverdächtiger am Bismarckplatz in Heidelberg vor einer dortigen Bäckereifiliale in eine Personengruppe. Die hierbei zunächst schwer verletzte Person ist gegen 18 Uhr in einer Heidelberger Klinik verstorben. Es handelt sich um einen 73-jährigen deutschen Staatsangehörigen. mehr ...

Unfall

Crash in Altötting: Pkw landet in der Friedhofsmauer

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw ist es am Samstagabend, 25. Februar, kurz nach 21.30 Uhr auf der Kreuzung Kardinal-Wartenberg-Straße/Stinglhammerstraße in Altötting gekommen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Christoph Regensburg

Drei Verletzte

Schwerer Unfall: Pkw überschlägt sich nach Kollision und landet im Straßengraben

Am Samstag, 25. Februar, gegen 9.10 Uhr, befuhr ein 58-jähriger Pkw-Fahrer mit seinem VW Caddy die Ortsverbindungsstraße von Krappenhofen in Richtung Seubersdorf. Beim Überqueren der Staatsstraße 2251 missachtete er die Vorfahrt eines 34-jährigen Skoda-Fahrers, der mit seinem Fahrzeug von Eichenhofen kommend in Richtung Kreisverkehr Seubersdorf unterwegs war. mehr ...

Alkoholsünder, Alk, Alkohol, Alkohol am Steuer, Alkomat

Garage nun einsturzgefährdet

Betrunkener Audifahrer prallt gegen Garage: 155.000 Euro Schaden!

Ein 21-jähriger Audi-Fahrer verlor Samstagnachmittag, 25. Februar, in Ilzrettenbach die Kontrolle über seinen Wagen und prallte mit voller Wucht gegen eine Garage. mehr ...

Logan - The Wolverine

Logan - The Wolverine

Der Mutant Wolverine hat sich zurückgezogen. In einem Versteck kümmert er sich um den schwer kranken Professor X. Dabei ist seine eigene Gesundheit ebenfalls angeschlagen. Doch es bleibt keine Zeit für Melancholie: Ein junges Mädchen braucht ihre Hilfe, das von aller Welt gejagt zu werden scheint. Während die Mutanten langsam aussterben, ist sie eines der wenigen Kinder mit übermenschlichen Genen. Das bringt sie in große Gefahr. mehr ...