16.06.2012

London (AFP)

Queen zeichnet Kate Winslet mit Orden aus

Die britische Schauspielerin Kate Winslet, die die weibliche Hauptrolle in dem Kinohit "Titanic" spielte, wird mit königlichen Ehren bedacht: Sie erhält den Orden Commander of the Order of the British Empire (CBE).
Foto: © 2012 AFP Königliche Ehre für Kate Winslet
Die britische Schauspielerin Kate Winslet, die die weibliche Hauptrolle in dem Kinohit "Titanic" spielte, wird mit königlichen Ehren bedacht: Sie erhält den Orden Commander of the Order of the British Empire (CBE).

Die britische Schauspielerin Kate Winslet, die die weibliche Hauptrolle in dem Kinohit "Titanic" spielte, wird mit königlichen Ehren bedacht. Winslet zählt mit dem Schauspieler und Regisseur Kenneth Branagh zu den Persönlichkeiten, die laut einer Ehrenliste von Queen Elizabeth II. anlässlich ihrer offiziellen Geburtstagsfeier ausgezeichnet werden. Die 36-Jährige erhält den Orden Commander of the Order of the British Empire (CBE). "Das macht mich sehr stolz, eine Britin zu sein", sagte Winslet.

Branagh, der den schwedischen Kult-Kommissar Kurt Wallander spielte, wird zum Ritter des Ordens und darf sich fortan "Sir Kenneth" nennen. Er wurde für seine Verdienste um die Schauspielkunst und seine Dienste für die Gesellschaft in Nordirland gewürdigt. "Ich fühle mich demütig, ermutigt und unglaublich glücklich", sagte Branagh.

Ebenfalls geehrt wurden Sarah Burton, die das Hochzeitskleid von Prinz Williams Frau Kate entworfen hatte, sowie der Take-That-Sänger Gary Barlow, der das große Popkonzert zum 60. Thronjubiläum der Queen organisiert hatte. Beide dürfen sich künftig Officer of the British Empire (OBE) nennen.

Für ihre Verdienste um sexuelle Gleichberechtigung wurde zudem die 77-jährige April Ashley zum Member of the Order of the British Empire (MBE) ernannt, dies ist die unterste Stufe des Ordens. Ashley war 1960 der erste Brite, der sich zur Frau umoperieren ließ.

Die 86-jährige Queen verleiht Orden und Titel zwei Mal im Jahr: zu Neujahr und an ihrem offiziellen Geburtstag an einem Juni-Samstag. Der eigentliche Geburtstag der Königin ist im April, wird aber wegen des üblicherweise schlechten Wetters in dem Monat erst später gefeiert.

Autor: London (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Frey

SVW

SV Wacker: Profifußball endet nach dieser Saison

Die Fußballabteilung des SV Wacker schlägt ein neues Kapitel auf mehr ...

"Wer wird Millionär?": Florian Wein aus Regensurg

Quiz-Show

Regensburger gewinnt bei 'Wer wird Millionär?' 125.000 Euro

Florian Wein ist in der Region als Moderator bei Radio Galaxy und auch als Chef des Ovigo-Theaters Oberviechtach bekannt. Nun holte sich der 30-Jährige am Donnerstag, 8. Dezember, beim Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" 125.000 Euro. mehr ...

mehr Bilder ansehen
CD Fake Polizei Niederbayern

"Es handelt sich um Falschmeldungen"

Verseuchte CD soll zur Lähmung der Atemwege führen – Polizei warnt vor 'Panikmache'

Mysteriöse Briefsendungen mit einem hochgefährlichen Inhalt sollen derzeit im Umlauf sein. Die Polizei Niederbayern warnt vor "Panikmache". mehr ...

Unfall

Crash mit drei Fahrzeugen bei Reischach

Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist es am frühen Freitagabend kurz vor 17 Uhr auf der B588 im Gemeindebereich von Reischach gekommen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Gäubodenvolksfest Festplatz

Entscheidung am Freitag

Mehr Sitzplätze in den Festzelten auf dem Gäubodenvolksfest? Festausschuss sagt "Nein"!

Am Freitag wurde über die Vergabe der Festzelte auf dem Straubinger Gäubodenvolksfest 2017 entschieden. mehr ...

Sing 3D

Sing 3D

Die Bühne des eleganten Buster Moon hat schon bessere Tage gesehen. Der Koala will mit einer Casting-Show sein Geschäft retten. Und die Kandidaten haben es in sich: die Maus mit der Glockenstimme, das schüchterne Elefantenmädchen, der Gangster-Gorilla oder Stachelschwein-Punk. Sie alle wollen ihr Leben ändern und vor allem: singen. Dazu stimmen sie Hits aus der Popgeschichte an. Wird Buster Moon einen neuen Star entdecken? mehr ...