24.10.2012

Rüsselsheim (AFP)

Opel-Mutter GM und PSA konkretisieren Allianz

Der französische Autobauer PSA Peugeot Citroën und der Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) haben ihre im Februar vereinbarte strategische Allianz konkretisiert. Wie Opel in Rüsselsheim mitteilte, wollen die Konzerne bei vier Projekten zusammenarbeiten
Foto: © 2012 AFP Zusammenarbeit zwischen PSA und GM perfekt
Der Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) und der französische Autobauer PSA Peugeot Citroën haben ihre im Februar vereinbarte strategische Allianz konkretisiert.

Der Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) und der französische Autobauer PSA Peugeot Citroën haben ihre im Februar vereinbarte strategische Allianz konkretisiert. Wie Opel am Mittwoch in Rüsselsheim mitteilte, wollen die Konzerne bei vier Projekten zusammenarbeiten und dafür ihre Autos der Marken Opel, Vauxhall, Peugeot und Citroën auf vier gemeinsamen Fahrzeugplattformen bauen. Die ersten Fahrzeuge aus diesen gemeinsamen Programmen sollten Ende 2016 auf den Markt kommen.

Außerdem wollen die Konzerne laut Opel bei der Organisation des Einkaufs enger zusammenarbeiten und so Synergien nutzen. Mit dieser engeren Zusammenarbeit wollten beide Unternehmen wie angekündigt zwei Milliarden Dollar jährlich einsparen. Diese Ziele seien "in spätestens fünf Jahren" erreichbar. Gleichzeitig sollten noch weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit ausgelotet werden.

GM und PSA hatten Ende Februar eine weltweite strategische Allianz bekanntgegeben. GM hatte zugleich mitgeteilt, mit sieben Prozent bei PSA einzusteigen. Zunächst war von einer Zusammenarbeit im Einkauf von Material sowie von der gemeinsamen Entwicklung von Modellen die Rede. Bereits im März gab es jedoch schon Spekulationen von Medien, beide Konzerne planten einen Produktionsverbund.

Autor: Rüsselsheim (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Eilmeldung

Unfall auf der A93 bei Pentling: 16-Jährige schwer, mehrere Personen leichter verletzt

Das Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg meldet am Dienstag, 9. Februar, einen schweren Unfall auf der A93 bei Pentling. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Unfall

Umgestürzter Baum auf der A93 löst fatale Kettenreaktion aus: 16-Jährige schwer verletzt

Am Faschingsdienstag, 9. Februar, gegen 21.45 Uhr, ereigneten sich auf der Autibahn A93 Hof-Holledau kurz vor der Ausfahrt zur Rastanlage Pentling im Gemeindebereich Pentling wegen eines umgestürzten Baumes mehrere Verkehrsunfälle. mehr ...

Unfall forderte zehn Tote - vermutlich werden keine weiteren Personen vermisst

Zugunglück bei Bad Aibling: Polizei dementiert Fund eines elften Toten

Heute beginnen schwere Bergungsmaßnahmen – Ministerpräsident Seehofer besucht die Unglücksstelle. mehr ...

Hoher Sachschaden

Bahnunfall: Container wird auf Bahngleis geweht, Zug kann nicht mehr bremsen

Am Montagabend, 8. Februar, wurde aufgrund heftiger Sturmböen ein Stapel von drei leeren Containern mit je 40 Fuß bzw. zwölf Metern Länge in unmittelbarer Nähe eines Bahngleises im Bereich des Container-Umschlagsplatzes im Westhafen Regensburg zum Kippen gebracht. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Polizeiauto

Öffentlichkeitsfahndung

21-Jähriger aus Polizeigewahrsam geflohen: Mutmaßlicher Sextäter stellt sich der Polizei

Ein 21-Jähriger aus Ingolstadt wurde Montagvormittag, 8. Februar, wegen des Verdachts eines Sexualdeliktes im sozialen Nahbereich vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der Beschuldigtenvernehmung und erkennungsdienstlichen Behandlung gelang ihm die Flucht aus dem Ingolstädter Polizeigebäude in die Innenstadt. mehr ...

Match Me!

Match Me!

Wie findet man heutzutage den richtigen Partner? Das Netz bietet mittlerweile unzählige Möglichkeiten. Lia Jaspers hat drei Menschen begleitet, die ihrer Suche nach der großen Liebe durch Matchmaker auf die Sprünge geholfen haben. Das erste Date ist entscheidend. Wenn es da gefunkt hat, kann man weiter gehen und den Alltagstest machen. Doch wie soll eine gemeinsame Zukunft aussehen? Was nach dem Kennenlernen folgt, ist ungewiss. mehr ...