06.09.2012 Deutschland

Pädophiler

Nach Aktenzeichen XY-Sendung: Mutmaßlicher Kinderschänder festgenommen

Plakat-Aktion der Pädophilie-Ambulanz
Foto: pm
Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat in Zusammenarbeit mit dem BKA einen mutmaßlichen Kinderschänder dazu gebracht, sich zu stellen: Die Sendung Aktenzeichen XY brachte zahlreiche Hinweise, der Mann gab auf. Er soll einen zunächst elfjährigen Jungen sexuell missbraucht und Videos ins Internet gestellt haben.

Der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und dem Bundeskriminalamt ist die Festnahme eines 34-jährigen Berliners gelungen, der des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie der Herstellung und Verbreitung kinderpornografischer Schriften dringend verdächtig ist.

Der Tatverdächtige wird beschuldigt, in der Zeit von 2005 bis September 2008 den zur Tatzeit 11 bis 13 Jahre alten Sohn seiner damaligen Lebensgefährtin sexuell missbraucht, den Missbrauch gefilmt und die Videodateien im Jahr 2011 in zwei spezielle Netzwerke im Internet eingestellt zu haben.

 Der Tatverdächtige wurde aufgrund einer Öffentlichkeitsfahndung in der Sendung "Aktenzeichen XY" am 5. September identifiziert und stellte sich am Mittag des 6. September der Berliner Polizei. Das Amtsgericht Gießen hat auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main bereits einen Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen erlassen, der zeitnah durch das Amtsgericht Berlin verkündet wird.

Autor: ce / pm
Weitere Nachrichten aus dem selben Ort:

Das könnte Sie auch interessieren

Der Friedhof am Dreifaltigkeitsberg

Ermittlungen

Krematorium: ,Einmal in der Woche kam Maria mit Säcken voll menschlicher Überreste'

Die Schilderungen um die Vorgänge im Regensburger Krematorium werden nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft immer haarsträubender. Jetzt meldete sich ein ehemaliger Zivi mit seltsamen Beobachtungen. mehr ...

Polizei, Polizist

Zeugenaufruf der Kripo Straubing

17-jährige Schülerin in Straubing sexuell belästigt

Am Mittwochmorgen wurde in der Straubinger Krankenhausgasse eine Schülerin von einem unbekannten Mann sexuell belästigt – jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. mehr ...

In einem Chemiewerk im Kelheimer Stadtteil Affecking ist es am Donnerstag, 23. Februar, zu einem Unfall gekommen.

Großeinsatz

Unfall in Kelheimer Chemiewerk – 96-prozentige Schwefelsäure ausgelaufen

In einem Chemiewerk im Kelheimer Stadtteil Affecking ist es am Donnerstag, 23. Februar, zu einem Unfall gekommen. mehr ...

Nicht nur für Werner Reichhart ein Rätsel: Eine ganze Badewanne und mehrere Waschkörbe voller Kleidung blieben zurück.

Mietnomaden hinterlassen Müll-Chaos

Horror-Mieter: Wohnung kaputt gewohnt – und weg!

Vermieter Werner Reichhart bleibt auf mindestens 6.000 Euro Schaden sitzen. mehr ...

Landrat Georg Huber Landratsamt Mühldorf

Landrat wohlauf, Auto Schrott

Landrat Georg Huber hat Unfall auf der A94

Wie das Wochenblatt aus zuverlässiger Quelle erfuhr, hatte Mühldorfs Landrat Georg Huber am Mittwoch, 22.02.2017, einen Unfall auf der A94 mehr ...

Elle

Elle

Michele ist eine harte Geschäftsfrau. Sie ist erfolgreich, geht aber auch ihr Privatleben mit derselben Härte an. Eines Tages wird sie zuhause überfallen und vergewaltigt. Die starrköpfige Frau macht sich anschließend auf eigene Faust auf die Suche nach dem Täter. Ihr riskantes Vorgehen bringt sie aber bald erneut in große Gefahr. mehr ...