Wochenblatt
20.03.2012

Leipzig (AFP)

Mutmaßlicher Drahtzieher von kino.to vor Gericht

Einer der führenden Köpfe des illegalen Filmportals kino.to muss sich jetzt vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Bastian P. soll zwischen 2009 und Mitte 2011 in mehr als 1,1 Millionen Fälle gegen das Urheberrecht verstoßen haben.
Foto: © 2012 AFP P. und sein Anwalt
Einer der führenden Köpfe des illegalen Filmportals kino.to muss sich jetzt vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Bastian P. soll zwischen 2009 und Mitte 2011 in mehr als 1,1 Millionen Fälle gegen das Urheberrecht verstoßen haben.

Einer der führenden Köpfe des illegalen Filmportals kino.to muss sich jetzt vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten Bastian P. vor, gemeinsam mit anderen Beteiligten massenhaft Raubkopien von Spielfilmen, Dokumentationen und TV-Serien verbreitet zu haben. Er soll zwischen 2009 und Mitte 2011 in mehr als 1,1 Millionen Fälle gegen das Urheberrecht verstoßen haben, indem Links zu urheberrechtlich geschützten Filmen öffentlich zugänglich gemacht wurden.

Die Anklage wertet dies als gemeinschaftliche gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung von urheberrechtlich geschützten Werken. Der Angeklagte galt laut Staatsanwaltschaft als der Hauptadministrator und technisch Verantwortliche des illegalen Internetportals. Er sitzt in Untersuchungshaft. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren. Ein Urteil wird frühestens Anfang Mai erwartet.

Vergangenes Jahr waren bereits mehrere Mittäter zu Haftstrafen verurteilt worden. Über die Zulassung einer weiteren Anklage der Generalstaatsanwaltschaft gegen einen anderen Hauptverdächtigen wurde noch nicht entschieden.

Das Raubkopier-Filmportal kino.to war im vergangenen Sommer zwangsweise stillgelegt worden. Kino.to war das größte deutschsprachige Internetportal für Filmraubkopien. Die Webseite hatte etwa vier Millionen Nutzer täglich. Sie fanden dort kostenlos Links zu Servern mit illegal angebotenen Titeln. Nach Einschätzung der Ermittler lag der Schaden für die Filmwirtschaft im siebenstelligen Eurobereich, während die Hauptbeschuldigten enorme Gewinne einstrichen.

Anfang Juni vergangenen Jahres hatten Polizei und Staatsanwaltschaft 13 Verdächtige festgenommen, Wohnungen, Geschäftsräume und Rechenzentren im In- und Ausland durchsucht sowie die Seite abschalten lassen.

Autor: Leipzig (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Tödliches Wendemanöver in Landshut

Biker stirbt bei Unfall in der Podewilsstraße

Ein tödliches Wendemanöver

Bei einem schweren Unfall ist am Samstagabend im Stadtzentrum von Landshut ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Unfall auf der B8

Beim Überholen ins Schleudern geraten – ein Toter und zwei Schwerstverletzte

Tödliche Verletzungen zog sich ein 42-jähriger Fahrer eines Pkw zu, der auf gerader Strecke zu einem Überholvorgang ausscherte, dabei ins Schleudern geriet und nach links von der Fahrbahn abkam. Der mit drei Männern besetzte BMW stieß dann frontal gegen einen Baum. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Polizeiauto

Angreifer

Überfall in Beratzhausen: 25-Jähriger setzt sich erfolgreich zur Wehr

Drei Unbekannte versuchten, einem Passanten in Beratzhausen das Handy zu rauben. Der Geschädigte setzte sich zur Wehr und schlug die Angreifer in die Flucht. mehr ...

Demolierter Krankenwagen

Unglück bei der Einsatzfahrt

Rettungswagen kracht in Notarztwagen

Ein Rettungswagen und ein Notarztwagen sind am Samstagmittag auf einer Einsatzfahrt im Landkreis Landshut verunglückt. Ein Rettungshubschrauber musste den Patienten, der im Sanka transportiert worden war, in ein Krankenhaus fliegen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Schild Unfall, Verkerhsunfall, Bremsspur,Bremsspuren

Zu viel Alkohol auf der Schönhofener Kirta

Volltrunkener Autofahrer hinterlässt ein Trümmerfeld

Ein Trümmerfeld hinterließ ein 23-jähriger Fahrer eines BMW am frühen Sonntagmorgen, 25. September, in Schönhofen. mehr ...

Der Landarzt von Chaussy

Der Landarzt von Chaussy

Dr. Jean-Pierre Werner ist seit drei Jahrzehnten Dorfarzt und sorgt sich aufopfernd um seine Patienten. Nachdem er jedoch selbst krank wird, muss eine Vertretung her. Diese ist mit der sympathischen und selbstsicheren Dr. Nathalie Delezia auch schnell gefunden. Allerdings tut Jean-Pierre sich sehr schwer, mit ihr zusammenzuarbeiten. Nach und nach gelingt es Nathalie jedoch, sich den Respekt der Dorfbewohner und des Landarztes zu erarbeiten. mehr ...