Wochenblatt
20.03.2012

Leipzig (AFP)

Mutmaßlicher Drahtzieher von kino.to vor Gericht

Einer der führenden Köpfe des illegalen Filmportals kino.to muss sich jetzt vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Bastian P. soll zwischen 2009 und Mitte 2011 in mehr als 1,1 Millionen Fälle gegen das Urheberrecht verstoßen haben.
Foto: © 2012 AFP P. und sein Anwalt
Einer der führenden Köpfe des illegalen Filmportals kino.to muss sich jetzt vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Bastian P. soll zwischen 2009 und Mitte 2011 in mehr als 1,1 Millionen Fälle gegen das Urheberrecht verstoßen haben.

Einer der führenden Köpfe des illegalen Filmportals kino.to muss sich jetzt vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten Bastian P. vor, gemeinsam mit anderen Beteiligten massenhaft Raubkopien von Spielfilmen, Dokumentationen und TV-Serien verbreitet zu haben. Er soll zwischen 2009 und Mitte 2011 in mehr als 1,1 Millionen Fälle gegen das Urheberrecht verstoßen haben, indem Links zu urheberrechtlich geschützten Filmen öffentlich zugänglich gemacht wurden.

Die Anklage wertet dies als gemeinschaftliche gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung von urheberrechtlich geschützten Werken. Der Angeklagte galt laut Staatsanwaltschaft als der Hauptadministrator und technisch Verantwortliche des illegalen Internetportals. Er sitzt in Untersuchungshaft. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren. Ein Urteil wird frühestens Anfang Mai erwartet.

Vergangenes Jahr waren bereits mehrere Mittäter zu Haftstrafen verurteilt worden. Über die Zulassung einer weiteren Anklage der Generalstaatsanwaltschaft gegen einen anderen Hauptverdächtigen wurde noch nicht entschieden.

Das Raubkopier-Filmportal kino.to war im vergangenen Sommer zwangsweise stillgelegt worden. Kino.to war das größte deutschsprachige Internetportal für Filmraubkopien. Die Webseite hatte etwa vier Millionen Nutzer täglich. Sie fanden dort kostenlos Links zu Servern mit illegal angebotenen Titeln. Nach Einschätzung der Ermittler lag der Schaden für die Filmwirtschaft im siebenstelligen Eurobereich, während die Hauptbeschuldigten enorme Gewinne einstrichen.

Anfang Juni vergangenen Jahres hatten Polizei und Staatsanwaltschaft 13 Verdächtige festgenommen, Wohnungen, Geschäftsräume und Rechenzentren im In- und Ausland durchsucht sowie die Seite abschalten lassen.

Autor: Leipzig (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Brand Oberzeitldorn

Tragödie in Oberzeitldorn

Wohnhausbrand am Vatertag: Frau stirbt in den Flammen

Der Brand in einem Wohnhaus bei Straubing hat ein Todesopfer gefordert. mehr ...

Fahrer eingeklemmt

Pkw kommt von der Straße ab, überschlägt sich und landet in einem Feld

Kurz vor Mitternacht kam es am Donnerstag, 5. Mai, auf der Staatsstraße 2233 zwischen der Ortschaft Schwaig und Mauern im Landkreis Kelheim Richtung Stadtweiher zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Tigerbaby Straubing

Süßer Nachwuchs

Nun ist es offiziell: Der Tiergarten Straubing hat zwei kleine Tiger!

Tigerdame Suna hat im Straubinger Tiergarten zwei gesunden Tigerbabys das Leben geschenkt mehr ...

Feuerwehr

Brand in Oberzeitldorn

Feuerdrama am Vatertag bei Straubing: Eine Person tot!

Beim Brand eines Wohnhauses bei Straubing ist am Donnerstagnachmittag eine Person ums Leben gekommen. mehr ...

Schild Flughafen, Flugzeug, Flugplatz

Tragisch

Flugunfall bei Grafenau: Motorsegler abgestürzt, Pilot (62) tödlich verletzt

Das Polizeipräsidium Niederbayern meldet am Donnerstag, 5. Mai, einen tödlichen Flugunfall im Landkreis Freyung-Grafenau. mehr ...

Nur Fliegen ist schöner

Nur Fliegen ist schöner

Michel hat das, wovon andere träumen: Job, Frau, und die Kinder haben das Haus verlassen. Nichtsdestotrotz ist er mit seinem Leben unzufrieden, denn die Routine macht ihm zu schaffen. Spontan bestellt er sich ein Kajak im Internet. Als seine Frau Rachelle davon Wind bekommt, schickt sie ihn prompt auf seine erste Flussfahrt. Dort lernt er die schöne Laetitia kennen, die nicht nur seine Ehe, sondern seine komplette Welt auf den Kopf stellt. mehr ...