20.03.2012

Leipzig (AFP)

Mutmaßlicher Drahtzieher von kino.to vor Gericht

Einer der führenden Köpfe des illegalen Filmportals kino.to muss sich jetzt vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Bastian P. soll zwischen 2009 und Mitte 2011 in mehr als 1,1 Millionen Fälle gegen das Urheberrecht verstoßen haben.
Foto: © 2012 AFP P. und sein Anwalt
Einer der führenden Köpfe des illegalen Filmportals kino.to muss sich jetzt vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Bastian P. soll zwischen 2009 und Mitte 2011 in mehr als 1,1 Millionen Fälle gegen das Urheberrecht verstoßen haben.

Einer der führenden Köpfe des illegalen Filmportals kino.to muss sich jetzt vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten Bastian P. vor, gemeinsam mit anderen Beteiligten massenhaft Raubkopien von Spielfilmen, Dokumentationen und TV-Serien verbreitet zu haben. Er soll zwischen 2009 und Mitte 2011 in mehr als 1,1 Millionen Fälle gegen das Urheberrecht verstoßen haben, indem Links zu urheberrechtlich geschützten Filmen öffentlich zugänglich gemacht wurden.

Die Anklage wertet dies als gemeinschaftliche gewerbsmäßige unerlaubte Verwertung von urheberrechtlich geschützten Werken. Der Angeklagte galt laut Staatsanwaltschaft als der Hauptadministrator und technisch Verantwortliche des illegalen Internetportals. Er sitzt in Untersuchungshaft. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren. Ein Urteil wird frühestens Anfang Mai erwartet.

Vergangenes Jahr waren bereits mehrere Mittäter zu Haftstrafen verurteilt worden. Über die Zulassung einer weiteren Anklage der Generalstaatsanwaltschaft gegen einen anderen Hauptverdächtigen wurde noch nicht entschieden.

Das Raubkopier-Filmportal kino.to war im vergangenen Sommer zwangsweise stillgelegt worden. Kino.to war das größte deutschsprachige Internetportal für Filmraubkopien. Die Webseite hatte etwa vier Millionen Nutzer täglich. Sie fanden dort kostenlos Links zu Servern mit illegal angebotenen Titeln. Nach Einschätzung der Ermittler lag der Schaden für die Filmwirtschaft im siebenstelligen Eurobereich, während die Hauptbeschuldigten enorme Gewinne einstrichen.

Anfang Juni vergangenen Jahres hatten Polizei und Staatsanwaltschaft 13 Verdächtige festgenommen, Wohnungen, Geschäftsräume und Rechenzentren im In- und Ausland durchsucht sowie die Seite abschalten lassen.

Autor: Leipzig (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Aktion zum Bürgerfest

Osram bringt die Steinerne Brücke in bunten Farben zum Leuchten

Unter dem Motto "Phantastische Welten" lockt das Regensburger Bürgerfest zahlreiche Besucher und Künstler in die Stadt an der Donau. Osram Opto Semiconductors bringt die Steinerne Brücke in bunten Farben zum Leuchten. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Alexander Putz 16-43

2020 ist Schluss - vorerst

Landshuts Oberbürgermeister will zurücktreten

Landshuts Oberbürgermeister Alexander Putz will im Jahr 2020 zurücktreten. Ans Aufhören denkt er allerdings noch nicht. mehr ...

Bergung

Fahrer erleidet Schwächeanfall, VW-Bus landet im Weiher

Gegen 15.50 Uhr kam es am Freitag, 23. Juni, zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B8 bei Schönach. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Müll in der Natur

Abschluss gefeiert

Donauufer vermüllt: Straubinger Polizei lässt Jugendliche zum Aufräumen antreten

Etwa 60 junge Leute feierten am Donnerstagabend an der Donau ihren Schulabschluss – dabei wurde das Areal total vermüllt … mehr ...

Unfall

54-jährige Regensburgerin kracht auf der A3 in einen Schwertransporter

Am Donnerstag, 22. Juni, 23.40 Uhr, fuhr eine 54-jährige Regensburgerin auf der Autobahn A3 in Richtung Nürnberg. Kurz nach der Anschlussstelle Rosenhof fuhr die Frau vermutlich aus Unachtsamkeit mit ihrem Pkw auf einen vorschriftsmäßig auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden 57-Tonnen-Schwerlasttransporter auf. mehr ...

Monsieur Pierre geht online

Monsieur Pierre geht online

Rentner Pierre verbringt seinen Lebensabend zurückgezogen. Doch Tochter Sylvie schließt ihn ans Internet an. Der erfolglose Schriftsteller Alex soll Pierre in die digitale Welt einführen. Unverhofft landet Pierre auf einem Dating-Portal und bandelt mit Flora an. Und er verliebt sich in sie. Aber er hat sich für Alex ausgegeben. Beim Date verlieben sich dann auch noch Alex und Flora ineinander. Pierre muss sich dringend etwas einfallen lassen. mehr ...