28.08.2012

Paris (AFP)

Mordermittlungen zu Tod von Arafat in Frankreich

Acht Jahre nach dem Tod von Palästinenserpräsident Jassir Arafat (r.) hat die französische Justiz Ermittlungen wegen Mordverdachts eingeleitet. Arafats Witwe Suha (l.) vermutet, dass ihr Mann vergiftet wurde. (Archivfoto von Oktober 2004)
Foto: © 2012 AFP Arafat mit Ehefrau Suha
Acht Jahre nach dem Tod von Palästinenserpräsident Jassir Arafat hat die französische Justiz Ermittlungen wegen Mordverdachts eingeleitet. Arafats Witwe Suha vermutet, dass ihr Mann vergiftet wurde.

Acht Jahre nach dem Tod von Palästinenserpräsident Jassir Arafat hat die französische Justiz Ermittlungen wegen Mordverdachts eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft von Nanterre bei Paris reagierte damit auf eine Ende Juli eingereichte Anzeige von Arafats Witte Suha gegen Unbekannt, wie die Nachrichtenagentur AFP aus informierten Kreisen erfuhr. Suha Arafat vermutet, dass ihr Mann mit Polonium vergiftet wurde.

Ein oder mehrere Untersuchungsrichter werden nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nanterre in dem Fall ermitteln, sie sollen in Kürze ernannt werden. Die genaue Ursache von Arafats Tod ist bis heute unklar. Arafat war im Herbst 2004 in seinem Hauptquartier in Ramallah erkrankt. Da sich sein Zustand schnell verschlechterte, wurde er in ein Militärkrankenhaus im Süden von Paris gebracht, wo er am 11. November 2004 starb. Die Palästinenser verdächtigen Israel seit Jahren, Arafat ermordet zu haben, was Israel zurückweist.

Anfang Juli berichtete der arabische Fernsehsender Al-Dschasira unter Berufung auf einen Schweizer Experten, Proben aus den persönlichen Sachen Arafats, die nach seinem Tod an seine Witwe übergeben worden waren, hätten eine erhebliche Konzentration des radioaktiven und hochgiftigen Stoffs Polonium aufgewiesen. Polonium war 2006 verwendet worden, um den früheren russischen Spion Alexander Litwinenko in London zu ermorden.

Als Reaktion auf den Medienbericht stimmte Suha Arafat einer Untersuchung des Leichnams ihres verstorbenen Mannes zu, Ende Juli erstattete sie gemeinsam mit ihrer Tochter in Nanterre Anzeige gegen Unbekannt. Vergangenen Freitag gab das Schweizer Institut für Radiophysik am Universitätsklinikum von Lausanne bekannt, Experten der Klinik würden ins Westjordanland reisen, um Arafats dort bestatteten Leichnam zu obduzieren und nach Anzeichen für eine mögliche Polonium-Vergiftung zu suchen.

Autor: Paris (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Glück niemand verletzt

Brand einer Schreinerei: 10 Feuerwehren mit 160 Einsatzkräften vor Ort

NEUKIRCHEN V. WALD, LANDKREIS PASSAU. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (29.06.2017) ging eine in der Ortsmitte angesiedelte Schreinerei in Flammen auf. Der Sachschaden ist beträchtlich, Personen wurden nicht verletzt. Zur Brandursache ermittelt die Kripo Passau mehr ...

mehr Bilder ansehen

Unfall

Betrunkener Autofahrer legt in Reischach eine Spur der Verwüstung

Hoher Sachschaden bei Unfall in der Nacht auf Donnerstag mehr ...

mehr Bilder ansehen
Eilmeldung

Eilmeldung

Schreinerei in Neukirchen vorm Wald brennt

Das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing meldet Mittwochnacht, 28. Juni, einen Brand im Landkreis Passau. mehr ...

Bausondierungsarbeiten

Das sagt die Polizei zum Fund der Fliegerbombe gleich neben der JVA

Bei Bausondierungsarbeiten im Bereich der Friedrich-Niedermayer-Straße wurde am Mittwoch, 28. Juni, gegen 16.30 Uhr, neuerlich eine 225-Kilo-Fliegerbombe aufgefunden. Die tangierten Sicherheitsbehörden wurden unverzüglich zugezogen. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Tauziehen, Spiel

Unglück

Vierjährige stirbt beim Tauziehen

Ein vierjähriges Mädchen war in einer Betreuungseinrichtung, als sie mit anderen Kindern zum Tauziehen gegen einen Lkw antrat. Das Spiel endete bedauerlicherweise in einer Tragödie. mehr ...

Wilson - Der Weltverbesserer

Wilson - Der Weltverbesserer

Wilson ist grundehrlich, verschroben, aber hoffnungslos einsam. Als er sich wieder mit seiner Frau zusammenrauft, erfährt er das Unglaubliche: Er hat eine Tochter mit ihr. Niemals hat Wilson das Mädchen getroffen, nichts von ihr geahnt. Nun dämmert es dem seltsamen Kerl, dass er eine Chance hat, sein Leben grundlegend zu verändern, zu verbessern. Er macht sich daran, eine Beziehung zu seiner Tochter aufzubauen. Doch die ist Teenagerin. mehr ...