Wochenblatt
18.05.2012

Los Angeles (AFP)

Masseur zieht Sex-Klage gegen John Travolta zurück

Ein zweiter Masseur hat seine Klage wegen sexueller Belästigung gegen Hollywood-Star John Travolta zurückgezogen - aber nur, um möglicherweise vor einem anderen Gericht zu klagen. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP John Travolta mit Ehefrau Kelly Preston
Ein zweiter Masseur hat seine Klage wegen sexueller Belästigung gegen Hollywood-Star John Travolta zurückgezogen - aber nur, um möglicherweise vor einem anderen Gericht zu klagen.

Ein zweiter Masseur hat seine Klage wegen sexueller Belästigung gegen Hollywood-Star John Travolta zurückgezogen, aber nur, um möglicherweise vor einem anderen Gericht zu klagen. Wie die Rechtsanwaltskanzlei von Gloria Allred mitteilte, beauftragte der Kläger sie mit dem Fall. "Wir denken, die Klage sollte vor ein anderes Gericht, deshalb haben wir sie zunächst zurückgezogen", hieß es in einer Presseerklärung Allreds, die sich vor allem mit Klagen gegen Prominente einen Namen gemacht hat. Über das weitere Vorgehen werde noch entschieden.

Mit dem Fall war bislang ein Gericht in Los Angeles befasst, vor dem auch die Klage eines weiteren Masseurs anhängig war - die Kläger firmierten unter dem Pseudonym "John Doe" und "John Doe#2". Der erste Masseur hatte Travolta vorgeworfen, ihn im Januar nach einer Massagebehandlung in einem Hotel in Beverly Hills sexuell belästigt und zum Sex gedrängt zu haben. Er forderte zwei Millionen Dollar (knapp 1,6 Millionen Euro) Schadenersatz. Am Dienstag zog sein Anwalt die Klage wieder zurück, nachdem Travoltas Verteidiger nachweisen konnte, dass sein Mandant zu dem Zeitpunkt an der Ostküste war.

Der zweite Fall soll sich Ende Januar in Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) zugetragen haben. Travoltas Anwalt Martin Singer betonte, es sei kein Schweigegeld gezahlt worden, um die "lächerlichen" Klagen niederzuschlagen. "Wir haben keinen Penny bezahlt und haben auch nicht die Ansicht, es zu tun", sagte er der Internet-Promiseite TMZ. Der aus Filmen wie "Saturday Night Fever" und "Pulp Fiction" bekannte 58-jährige Hollywoodstar ist mit der Schauspielerin Kelly Preston verheiratet.

Autor: Los Angeles (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Jahnsinn! Der Jahn siegt mit 3:1 gegen den FC Bayern München!

Super Sache – und eine Wohltat für das Selbstbewusstsein! Der FC Bayern München muss sich, wenn auch mit der zweiten und dritten Garde angetreten, gegen den SSV Jahn mit 3:1 in einem Freundschaftsspiel geschlagen geben. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Unfall_Ergolding

Kollision mit LKW

Ergolding: 38-jährige Radfahrerin bei Unfall getötet

Am Donnerstagmittag, gegen 13 Uhr, hat sich auf der Industriestraße in Ergolding ein schwerer Unfall ereignet. mehr ...

Polizei Schild

Selten dumm

Mofa-Fahrer kommt zur Polizei und erstattet Anzeige, weil ihm Heroin geklaut worden ist

Ein 58-jähriger amtsbekannter Drogenkonsument aus dem Regensburger Stadtnorden ist am Dienstagmittag, 1. September, mit seinem Mofa zur Polizeiinspektion Regensburg-Nord gefahren. Der Mann wollte eine Anzeige wegen Diebstahls erstatten. mehr ...

Betten Festzelt

Flüchtlinge aus Ungarn-Zug kommen am Freitag an

Notlager im Zelt bleibt voraussichtlich bis Wintereinbruch

Das Bierzelt als Notunterkunft auf der Landshuter Grieserwiese ist nur eine Übergangslösung. Bis zum Wintereinbruch soll es abgebaut werden. Das erklärte am Donnerstagnachmittag Regierungspräsident Heinz Grunwald nach einem Gipfeltreffen in der Staatskanzlei. Die Unterbringung der Flüchtlinge gleiche derzeit einer "Jonglage". mehr ...

Sat1 dreht in der Domstadt: Julia Leischik auf der Suche in Regensburg "erwischt"

Ausstrahlung für 2016 geplant

Sat1 dreht in der Domstadt: Julia Leischik auf der Suche in Regensburg "erwischt"

"Julia Leischik sucht: Bitte melde Dich!", so heißt eine Sendung bei Sat1. Nun könnte man auch schreiben: Julia Leischik sucht in Regensburg. Denn genau da wurde die Moderatorin jüngst gesichtet. mehr ...

The Transporter Refueled

The Transporter Refueled

Wer einen guten Fahrer haben möchte und bereit ist dafür viel Geld auszugeben, kann Frank Martins Dienste in Anspruch nehmen. Unter dem Motto: Keine Fragen, keine Namen und keine Nachverhandlungen bringt er jede Ware an seinen Zielort. Dann begegnet er Anna, der Anführerin einer Söldnergruppe. Sie möchte russische Menschenhändler zur Strecke bringen. Um Frank zur Mitarbeit zu bewegen, entführt sie seinen Vater. Daraufhin muss er kooperieren. mehr ...