Wochenblatt
15.08.2012

München (AFP)

Martinez kommt für 30 Millionen Euro zum FC Bayern

Der FC Bayern München hat Wunschspieler Javier Martinez von Athletic Bilbao verpflichtet. Der Rekordmeister legt für den 23-Jährigen offenbar 30 Millionen Euro auf den Tisch - damit ist er neben Mario Gomez der teuerste Münchner Einkauf überhaupt. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP Javier Martinez
Der FC Bayern München hat Wunschspieler Javier Martinez von Athletic Bilbao verpflichtet. Der Rekordmeister legt für den 23-Jährigen offenbar 30 Millionen Euro auf den Tisch - damit ist er neben Mario Gomez der teuerste Münchner Einkauf überhaupt.

Am Mittwochmittag hatte Matthias Sammer eine Einigung noch bestritten, am Abend war der Rekordtransfer dann doch perfekt: Bayern München hat Wunschspieler Javier Martinez verpflichtet. Laut "Bild" hat der deutsche Fußball-Rekordmeister den 23 Jahre alten spanischen Nationalspieler von Athletic Bilbao für fünf Jahre unter Vertrag genommen. Die Bayern wollten den Transfer zwar nicht bestätigen, nach SID-Informationen wurde aber eine Einigung erzielt. Die Ablöse, die die Bayern letztendlich bezahlen, liegt bei 30 Millionen Euro.

Bilbao kommt zwar auf die im Vertrag von Martinez festgeschriebene Summe in Höhe von 40 Millionen. Der defensive Mittelfeldspieler verzichtet in München aber auf jeweils zwei Millionen Euro Jahresgehalt, um den Transfer zu ermöglichen. Martinez ist damit neben Torjäger Mario Gomez, der 2009 vom VfB Stuttgart gekommen war, der teuerste Spieler der Münchner Vereinsgeschichte.

Noch wenige Stunden zuvor hatte Sammer erklärt, dass der Europameister zwar "ein hochinteressanter Spieler ist. Klar ist aber auch, dass das Verhältnis Sport und Wirtschaft passen muss. Erst wenn wir einen Weg finden, dass er bei uns nicht der Rekordtransfer wird, dann wird er für uns wieder interessant. Stand heute ist das nicht der Fall", hatte der Sport-Vorstand noch Meldungen dementiert, wonach sich der FC Bayern mit Athletic Bilbao auf 33 Millionen Euro verständigt habe.

Grundsätzlich, so Sammer, "vertrauen wir unserer Mannschaft total. Es gibt da noch unglaublich viel Entwicklungspotenzial. Wir haben viele Spieler, die am Anfang einer großen Laufbahn stehen."

or dem Ende seiner Karriere steht Bayern-Trainer Jupp Heynckes. Doch Sammer kann sich sogar eine noch längere Zusammenarbeit mit dem 67-Jährigen vorstellen. "Warum denn nicht? So einer Persönlichkeit sollten wir das Gefühl geben, wir haben uns nach innen und nach außen gar nicht zu begrenzen. Fakt ist, dass der Vertrag bis 2013 läuft. Aber ich habe noch nie gehört, dass ein Vertrag nicht erweitert werden kann", sagte Sammer im SID-Interview.

Deshalb mache er sich derzeit auch "gar keine Gedanken" über einen Nachfolger. Zuletzt war schon einmal spekuliert worden, dass Barcelonas Erfolgscoach Pep Guardiola Heynckes im kommenden Sommer beerben könnte.

Autor: München (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Marihuana-Plantage

Seltsame Pflanzen im niederbayerischen Forst

Feuerwehr findet Marihuana-Plantage im Wald

Am Samstag gegen 16 Uhr staunten Einsatzkräfte der Feuerwehr nicht schlecht, als sie bei einer Walddurchsuchung mehrere ca. 2,5 Meter große Marihuana Pflanzen in einem Waldstück in Bodenkirchen, Ortsteil Bonbruck, auffanden. mehr ...

Vermisster

Vermisstensuche

Wo steckt Maximilian Erhard?

Die Polizei sucht nach dem 77 Jahre alten Maximilian Erhard aus Bonbruck im Landkreis Landshut. Der Mann ist seit Montag, 24. August, verschwunden. Lediglich sein Fahrrad wurde mittlerweile entdeckt. mehr ...

Am Samstagnachmittag, 29. August, hat sich in Regensburg nach der Nibelungenbrücke stadteinwärts ein schwerer Unfall ereignet.

Crash

Unfall in Regensburg: Pkw landet auf dem Dach, drei Verletzte

Am Samstagnachmittag, 29. August, hat sich in Regensburg nach der Nibelungenbrücke stadteinwärts ein schwerer Unfall ereignet. mehr ...

Faust

Körperverletzung, Diebstahl, Sachbeschädigung

Meldungen der Polizei Altötting

Streit in einer Kneipe: Glas ins Gesicht geschlagen, mit der Faust gegen Kopf mehr ...

Rausch

Der Bursche bedrohte Polizisten mit dem Umbringen und beleidigte sie fortlaufend

Stark betrunkener 18-jähriger Mühldorfer lag in der Hofeinfahrt eines Anwesens

Einen Polizeibeamten verletzte der Bursche durch einen Tritt ins Knie mehr ...

Las insoladas - Sonnenstiche

Las insoladas - Sonnenstiche

Sol, Vicky, Karina, Valeria, Lala und Flor sind Freundinnen und haben sich im Salsa-Kurs kennengelernt. Sie alle hegen denselben Wunsch, einmal nach Kuba in die Karibik zu reisen, wo sie blaues Meer und Palmen am Strand erwarten. Diesem Traum vom Paradies steht der graue, unbeständige und vor allen Dingen finanziell problematische Alltag in Buenos Aires gegenüber. Beim gemeinsamen exzessiven Sonnenbad entwickelt sich ihr Wunsch zur Obsession. mehr ...