03.08.2012

London (AFP)

Männer-Doppelvierer holt fünftes Gold für Deutschland

Der Männer-Doppelvierer hat dem deutschen Team die fünfte Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London beschert. Karl Schulze, Philipp Wende, Lauritz Schoof und Tim Grohmann siegten nach einer eindrucksvollen Leistung mit einer Länge Vorsprung.
Foto: © 2012 AFP Deutscher Doppelvierer gewinnt Ruder-Gold
Der Männer-Doppelvierer hat dem deutschen Team die fünfte Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London beschert. Karl Schulze, Philipp Wende, Lauritz Schoof und Tim Grohmann siegten nach einer eindrucksvollen Leistung mit einer Länge Vorsprung.

Der Männer-Doppelvierer hat dem deutschen Team die fünfte Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London beschert. Karl Schulze, Philipp Wende, Lauritz Schoof und Tim Grohmann siegten nach einer eindrucksvollen Leistung bei der olympischen Ruder-Regatta auf dem Dorney Lake mit einer Länge Vorsprung auf den WM-Dritten Kroatien. Bronze ging an Weltmeister Australien. Die 4x100-m-Lagenstaffel der Männer erreichte unterdessen das Finale. Die deutschen Säbelfechter um den Weltranglistenersten Nicolas Limbach schieden dagegen im Teamwettbewerb aus.

Für den Deutschen Ruderverband (DRV) ist es nach dem Gold für den Deutschland-Achter und dem Silber für den Frauen-Doppelvierer die dritte Medaille in London. Vor vier Jahren in Peking hatte der erfolgsverwöhnte DRV mit einer Silber- und einer Bronzemedaille das schlechteste Ergebnis seit 52 Jahren eingefahren.

Für den Doppelvierer war die mitreißende Goldfahrt auch Wiedergutmachung für die WM-Vorstellung im vergangenen Jahr im slowenischen Bled. In Führung liegend blieb Schoof damals mit dem Ruderblatt wenige Meter vor dem Ziel im Wasser hängen, sodass Australien am schlingernden deutschen Boot noch vorbeizog und mit einem Vorsprung von 21 Hundertstelsekunden den WM-Titel gewann. Bei den deutschen Ruderern flossen nach WM-Silber damals bittere Tränen der Enttäuschung.

Bei ungünstigen äußeren Bedingungen mit Wind und Regen setzte sich das deutsche Boot direkt an die Spitze und kontrollierte das Rennen. Die Kroaten starteten zwar immer wieder Angriffe, doch sie kamen ab der Hälfte der Strecke nie mehr in Schlagdistanz. Mit kraftvollen Schlägen und sauberer Technik fuhr der deutsche Doppelvierer dem Ziel vor den 25.000 Zuschauern entgegen.

Der Abschluss der olympischen Schwimmwettbewerbe am Samstag findet mit deutscher Beteiligung statt. Die 4x100-m-Lagenstaffel der Männer zog in der Besetzung Helge Meeuw, Christian vom Lehn, Steffen Deibler und Marco di Carli in 3:34,28 Minuten auf Rang sechs ins Finale ein. Das Quartett war damit 13 Hundertstel schneller als beim EM-Silber in Debrecen im Mai. Die beste Zeit beider Vorläufe erzielte Weltmeister und Titelverteidiger USA in 3:32,65.

Die deutschen Säbelfechter sind im Teamwettbewerb gescheitert. Limbach, Max Hartung, Benedikt Wagner und Björn Hübner verloren im Viertelfinale gegen Südkorea 38:45. Zuletzt hatte es in Sydney 2000 mit Bronze die letzte deutsche Medaille in diesem Wettbewerb gegeben. In der Einzelentscheidung waren Limbach und Hartung im Viertelfinale ausgeschieden.

Autor: London (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Großkoalitionäre Schaidinger, Hartl, Schlegl

Ermittlungen

EIL: Schaidinger soll 420.000 Euro von Tretzel kassiert haben

Die Staatsanwaltschaft Regensburg wirft dem früheren Oberbürgermeister Hans Schaidinger nach Informationen des Wochenblatts Bestechlichkeit vor. Auch SPD-Fraktionschef Norbert Hartl ist Beschuldigter. mehr ...

Rücktrittsforderungen lehnten Margit Wild und Gertrud Maltz-Schwarzfischer ab - es ginge auch um den "Menschen" Wolbergs.

Spendenaffäre

SPD-Krisensitzung: Ein Konkurrent Wolbergs teilt aus – Wild und Maltz lehnen Rücktrittsforderung ab

Der Konkurrent um die OB-Kandidatur 2008, Tonio Walter, soll nach Angaben von Teilnehmern einer Krisensitzung gegen Wolbergs arg gekeilt haben. Rücktrittsforderungen lehnten Margit Wild und Gertrud Maltz-Schwarzfischer ab – es ginge auch um den "Menschen" Wolbergs. mehr ...

Das Donau-Einkaufszentrum

Fachklinik

Randalierer rastet im DEZ aus

Am Donnerstag, 19. Januar, gegen 20 Uhr, pöbelte ein 33-jähriger Mann im Bereich einer Freischankfläche im Regensburger Donau-Einkaufszentrum offenbar grundlos Gäste an. mehr ...

Spenden

Nun wird auch gegen Ex-Oberbürgermeister Hans Schaidinger ermittelt

Auch gegen den früheren Regensburger Oberbürgermeister Hans Schaidinger wird jetzt ermittelt. Das berichtete der Fernsehsender TVA als erstes Medium online. mehr ...

Radweg, Fahrradweg, Rad, Fahrrad

Polizei sucht zeugen

Radfahrerin (68) stürzt und zieht sich tödliche Verletzungen zu

Am Donnerstag, 19. Januar, gegen 5.40 Uhr, entdeckte ein Busfahrer in der Kirchmeierstraße in Regensburg eine 68-jährige Frau, die bewusstlos neben einem Fahrrad auf dem nördlichen Geh- und Radweg lag. mehr ...

Verborgene Schönheit

Verborgene Schönheit

Was macht ein Mensch, wenn er von Tod, Zeit und Liebe besucht wird? Diese drei Figuren suchen Howard Inlet auf, um seine Fragen zu beantworten. Der Werbeangestellte hat nach einem schlimmen Erlebnis eine tiefe Depression. In dieser Phase schrieb er Briefe an Tod, Zeit und Liebe, die ihn nun personifiziert gegenüber stehen. Wie soll er wieder Sinn in seinem Leben finden? Und wie vertragen sich die drei großen Themen? mehr ...