Wochenblatt
08.09.2012

Frankfurt/Main (AFP)

Lufthansa-Flugbetrieb weitgehend normalisiert

Nach dem eintägigen flächendeckenden Streik der Flugbegleiter von Lufthansa hat sich der Flugbetrieb nach Angaben des Unternehmens am Samstag weitgehend normalisiert.
Foto: © 2012 AFP "Normaler Flugplantag" bei der Lufthansa
Nach dem eintägigen flächendeckenden Streik der Flugbegleiter von Lufthansa hat sich der Flugbetrieb nach Angaben des Unternehmens am Samstag weitgehend normalisiert.

Nach dem eintägigen flächendeckenden Streik der Flugbegleiter von Lufthansa hat sich der Flugbetrieb nach Angaben des Unternehmens weitgehend normalisiert. Die Lufthansa habe sich "planungsgemäß auf einen normalen Flugplantag vorbereitet", sagte ein Sprecher der Kranich-Airline der Nachrichtenagentur AFP. Dieser verlaufe bislang "auch weitestgehend so", es gebe "keine nennenswerten Vorkommnisse". Bei den auf der Internetseite der Lufthansa angegebenen 15 gestrichenen Flügen handelte es sich demnach um bereits vorab "vorsorglich" abgesagte Verbindungen.

Im Tarifkonflikt mit der Flugbegleitergewerkschaft UFO hatte ein Streik von deren Mitgliedern den Flugbetrieb bei Lufthansa am Freitag massiv gestört. Hunderte ihrer rund 1800 Flüge wurden gestrichen. Unternehmen und Gewerkschaft einigten sich inzwischen auf eine Schlichtung, weshalb zunächst keine weiteren Streiks zu erwarten sind.

Lufthansa hatte zuvor mitgeteilt, auf den umstrittenen Einsatz von Leiharbeitern als Flugbegleiter am Standort Berlin zu verzichten und diesen Angebote zur Festanstellung im Konzern zu unterbreiten. Der Einsatz von Leiharbeitern in Berlin war einer der Hauptstreitpunkte in dem Tarifstreit.

Autor: Frankfurt/Main (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Faust

Brutaler Angriff in Passaus Kneipen-Eck:

Erst geschlagen, dann gestiefelt: 23-Jähriger schwer verletzt!

Vier unbekannte Täter schlagen zunächst 26-Jährigen ins Gesicht und treten später auf 23-Jährigen und 25-Jährigen ein, dabei wird der 23-Jährige schwer verletzt. mehr ...

Hans im Glück

Verkehrsprobleme beim Burger-Grlll

Run auf die Burger: Gäste von Hans im Glück parken alles zu

Der Burger-Grill Hans im Glück hat noch nicht lange eröffnet, da gibt es schon Ärger. Anwohner haben sich beschwert, weil die Gäste des Lokals in den Abendstunden alles zuparken würden. Und noch etwas stößt den drei CSU-Stadträten, die sich der Sache jetzt angenommen haben, sauer auf. mehr ...

Gut fünf Jahre nach der Katastrophe bei der Duisburger Loveparade findet heute der erste einer Reihe von Schmerzensgeldprozessen statt. Kläger ist ein 53-Jähriger, der als Feuerwehrmann eingesetzt war.

Duisburg (AFP)

Erster Prozess um Loveparade-Katastrophe

Gut fünf Jahre nach der Katastrophe bei der Duisburger Loveparade findet heute der erste einer Reihe von Schmerzensgeldprozessen statt. Kläger ist ein 53-Jähriger, der als Feuerwehrmann eingesetzt war. mehr ...

Guggenberger See

Versuchte gefährliche Körperverletzung

Couragierte Zeugen helfen zwei Frauen am Guggi und werden dann von den Angreifern verletzt

Am Sonntagnachmittag, 30. August, belästigten mehrere Männer aus einer Gruppe heraus zwei Frauen am Guggenberger Weiher. mehr ...

Eishockey

Mannschaftspräsentation des EV Regensburg sorgt für gute Stimmung auf der Dult

In bester Stimmung hat der EV Regensburg, am Montag, 31. August, seine Oberliga-Mannschaft für die kommende Saison vorgestellt. Bei der Präsentation gaben Trainer, Betreuer und Spieler persönliche Einblicke und steigerten so die Vorfreude auf die kommenden Monate. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Hitman: Agent 47

Hitman: Agent 47

46 Klone hat es gebraucht, bis der perfekte Auftragskiller erschaffen wurde: Agent 47. Stark, schnell, intelligent und nur durch die letzten zwei Nummern des Barcodes identifizierbar, der ihm in den Nacken tätowiert wurde. Seine neue Mission ist es, einen Konzern daran zu hindern, die Forschungsergebnisse seiner Erschaffung herauszufinden und damit eine Armee von Tötungsmaschinen aufzubauen. Dazu verbündet er sich mit einer jungen Frau. mehr ...