Wochenblatt
21.10.2012

Warschau (AFP)

Leichenwagen-Klau: Verdächtige in Polen festgenommen

In Polen sind zwei Männer festgenommen worden, die in den Diebstahl von mehreren Kleintransportern Anfang der Woche bei Berlin verwickelt sein sollen. Unter den Fahrzeugen war auch ein Leichenwagen mit zwölf Särgen. (Archivbild)
Foto: © 2012 AFP Leichenwagen-Klau: Verdächtige in Polen festgenommen
In Polen sind zwei Männer festgenommen worden, die in den Diebstahl von mehreren Kleintransportern Anfang der Woche bei Berlin verwickelt sein sollen. Unter den Fahrzeugen war auch ein Leichenwagen mit zwölf Särgen.

Die polnische Polizei hat im Zusammenhang mit dem Diebstahl von Kleintransportern in Deutschland, darunter ein Bestattungswagen, zwei Verdächtige festgenommen. Wie die Polizei in Posen mitteilte, wurden die beiden Männer am Donnerstag und Freitag gefasst. Anfang der Woche waren in Hoppegarten bei Berlin drei Kleintransporter gestohlen worden; einer von ihnen enthielt zwölf Särge mit Leichnamen, die zur Einäscherung nach Meißen gebracht werden sollten.

Die polnische Polizei setzte nach eigenen Angaben am Sonntag ihre Suche nach dem Bestattungswagen und einem zweiten gestohlenen Kleintransporter sowie zwei weiteren Verdächtigen fort, die möglicherweise den Diebstahl organisierten. Der dritte Kleintransporter war bereits am Montag wiedergefunden worden. "Alles deutet darauf hin, dass sich die beiden Wagen auf polnischem Territorium befinden", sagte ein Sprecher der Polizei in Posen.

Der evangelische Berliner Bischof Markus Dröge hatte die Diebe aufgerufen, den Bestattungswagen zurückzugeben, damit die Angehörigen die Verstorbenen bestatten können.

Autor: Warschau (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Das Schläger-Quartett

Passaus Staatsanwalt ermittelt wegen versuchtem Tötungsdelikt:

Das ist das brutale Schläger-Quartett!

Überwachungskamera filmte die Schläger, die zwei Männer brutal gestiefelt haben. Wer kennt die Täter? mehr ...

Frau Angst Missbrauch

Wer kann Hinweise geben?

Vergewaltigung in Mühldorf - Kripo sucht Zeugen

In der Nacht zum Freitag, 04.09.2015, soll es auf der Mühldorfer Innlände zu einer Vergewaltigung einer jungen Frau gekommen sein mehr ...

Polizeiauto

Nachbar hatte die Polizei geholt

Familiendrama? – Polizei findet totes Kleinkind und seine schwer verletzte Mutter

Mit einem toten Kleinkind und einer schwerstverletzten Mutter beschäftigen sich seit dem späten Donnerstagnachmittag, 3. September, die Kriminalpolizei Aschaffenburg und auch die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg. Allem Anschein nach starb das Kind eines gewaltsamen Todes. Die Mutter wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Die genauen Hintergründe sind derzeit noch unklar. mehr ...

Merkel informiert sich über MINT-Werkstatt

"Servus Angie": Bundeskanzlerin in Buch am Erlbach

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Freitag die MINT-Garage der Bucher Grund- und Mittelschule besucht. Dabei traf sie fleißige Nachwuchs-Tüftler, die dort an den Erfindungen der Zukunft basteln. mehr ...

mehr Bilder ansehen

Vorfahrtsverstoß

Schwerer Verkehrsunfall in Abensberg überschattet den Gillamoos-Umzug

Während der Gillamoos-Umzug stattfand, kam es am Freitagabend, 4. September, gegen 17.45 Uhr, nicht weit davon bei der Abfahrt der B16 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen schwer verletzt wurden. mehr ...

mehr Bilder ansehen
The Transporter Refueled

The Transporter Refueled

Wer einen guten Fahrer haben möchte und bereit ist dafür viel Geld auszugeben, kann Frank Martins Dienste in Anspruch nehmen. Unter dem Motto: Keine Fragen, keine Namen und keine Nachverhandlungen bringt er jede Ware an seinen Zielort. Dann begegnet er Anna, der Anführerin einer Söldnergruppe. Sie möchte russische Menschenhändler zur Strecke bringen. Um Frank zur Mitarbeit zu bewegen, entführt sie seinen Vater. Daraufhin muss er kooperieren. mehr ...