Wochenblatt
20.07.2012

Tel Aviv (AFP)

Leichen von in Bulgarien getöteten Israelis in Tel Aviv

Die Leichen von fünf bei einem Selbstmordanschlag in Bulgarien getöteten Israelis sind in der Nacht zum Freitag in Tel Aviv eingetroffen. Die Särge wurden am Flughafen Ben Gurion von dutzenden trauernden Angehörigen in Empfang genommen.
Foto: © 2012 AFP Särge am Flughafen Tel Aviv
Die Leichen von fünf bei einem Selbstmordanschlag in Bulgarien getöteten Israelis sind in der Nacht zum Freitag in Tel Aviv eingetroffen. Die Särge wurden am Flughafen Ben Gurion von dutzenden trauernden Angehörigen in Empfang genommen.

Die Leichen von fünf bei einem Selbstmordanschlag in Bulgarien getöteten Israelis sind in der Nacht in Tel Aviv eingetroffen. Die mit israelischen Flaggen bedeckten Särge wurden am Flughafen Ben Gurion von dutzenden trauernden Angehörigen in Empfang genommen, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Ein Militärflugzeug mit den Leichnamen an Bord war kurz zuvor aus Bulgarien eingetroffen.

Bei dem Anschlag vom Mittwoch waren am Flughafen der bulgarischen Stadt Burgas am Schwarzen Meer sieben Menschen getötet und mehr als 30 weitere verletzt worden. Bei den Toten handelte es sich um fünf Israelis, die als Touristen nach Bulgarien gekommen waren, ihren bulgarischen Busfahrer und den Attentäter.

Dieser hatte wie ein gewöhnlicher Tourist ausgesehen. Seine Identität ist noch nicht geklärt. Die Bombenexplosion ereignete sich, als die israelischen Touristen vom Flughafen aus in ihr Feriendomizil gebracht werden sollten. Der Anschlag wurde international scharf verurteilt.

Am Donnerstag verurteilte auch der UN-Sicherheitsrat die Gewalt und verlangte eine Verfolgung der "Verantwortlichen, Organisatoren und Geldgeber". Die 15 Mitglieder des Gremiums forderten alle UN-Mitgliedsstaaten auf, Ermittlungen zu unterstützen. Israel vermutet den Iran hinter dem Anschlag.

Autor: Tel Aviv (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Sat1 dreht in der Domstadt: Julia Leischik auf der Suche in Regensburg "erwischt"

Ausstrahlung für 2016 geplant

Sat1 dreht in der Domstadt: Julia Leischik auf der Suche in Regensburg "erwischt"

"Julia Leischik sucht: Bitte melde Dich!", so heißt eine Sendung bei Sat1. Nun könnte man auch schreiben: Julia Leischik sucht in Regensburg. Denn genau da wurde die Moderatorin jüngst gesichtet. mehr ...

Polizei Schild

Selten dumm

Mofa-Fahrer kommt zur Polizei und erstattet Anzeige, weil ihm Heroin geklaut worden ist

Ein 58-jähriger amtsbekannter Drogenkonsument aus dem Regensburger Stadtnorden ist am Dienstagmittag, 1. September, mit seinem Mofa zur Polizeiinspektion Regensburg-Nord gefahren. Der Mann wollte eine Anzeige wegen Diebstahls erstatten. mehr ...

Unfall_Ergolding

Kollision mit LKW

Ergolding: 38-jährige Radfahrerin bei Unfall getötet

Am Donnerstagmittag, gegen 13 Uhr, hat sich auf der Industriestraße in Ergolding ein schwerer Unfall ereignet. mehr ...

Polizeisiegel

Familiendrama im südlichen Landkreis

Flucht in den Tod: Gerichtsvollzieher macht bei Zwangsräumung grausigen Fund

Sie lebten über 20 Jahre in dem Haus im südlichen Landkreis Landshut, hatten dort eigentlich sogar das Wohnrecht. Doch dann wandte sich das Schicksal gegen sie. Es drohte die Zwangsräumung. Der Gerichtsvollzieher machte vor wenigen Tagen die schreckliche Entdeckung. mehr ...

Stress, Burnout

Gesellschaft

Wirtschaftsprofessor fordert Drei-Tage-Wochenende und 30-Stunden-Woche

Der Professor David Spencer sieht die heutige Gesellschaft in einem Teufelskreis aus Arbeit und Konsum. Er fordert ein Ende und die Einführung eines längeren Wochenendes und einer kürzeren Wochenarbeitszeit mit durchweg positiven Folgen für Arbeitnehmer. mehr ...

Lilien im Winter - La Bohème am Kap

Lilien im Winter - La Bohème am Kap

Das Leben in Süd-Afrika ist hart. Genügend zu Essen, eine Unterkunft und medizinische Versorgung sind für die Studenten dort kein Alltag. Doch Mimi und Lungelo versuchen, die Schwierigkeiten zu meistern und sich eine gemeinsame Zukunft aufzubauen. Mimi verheimlicht dabei jedoch ihre Tuberkulose-Erkrankung. Nachdem sich ihr Gesundheitsstand rapide verschlechtert hat, trennt sie sich von Lungelo, erfährt aber Unterstützung durch Zoleka. mehr ...