20.07.2012

Tel Aviv (AFP)

Leichen von in Bulgarien getöteten Israelis in Tel Aviv

Die Leichen von fünf bei einem Selbstmordanschlag in Bulgarien getöteten Israelis sind in der Nacht zum Freitag in Tel Aviv eingetroffen. Die Särge wurden am Flughafen Ben Gurion von dutzenden trauernden Angehörigen in Empfang genommen.
Foto: © 2012 AFP Särge am Flughafen Tel Aviv
Die Leichen von fünf bei einem Selbstmordanschlag in Bulgarien getöteten Israelis sind in der Nacht zum Freitag in Tel Aviv eingetroffen. Die Särge wurden am Flughafen Ben Gurion von dutzenden trauernden Angehörigen in Empfang genommen.

Die Leichen von fünf bei einem Selbstmordanschlag in Bulgarien getöteten Israelis sind in der Nacht in Tel Aviv eingetroffen. Die mit israelischen Flaggen bedeckten Särge wurden am Flughafen Ben Gurion von dutzenden trauernden Angehörigen in Empfang genommen, wie ein Journalist der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Ein Militärflugzeug mit den Leichnamen an Bord war kurz zuvor aus Bulgarien eingetroffen.

Bei dem Anschlag vom Mittwoch waren am Flughafen der bulgarischen Stadt Burgas am Schwarzen Meer sieben Menschen getötet und mehr als 30 weitere verletzt worden. Bei den Toten handelte es sich um fünf Israelis, die als Touristen nach Bulgarien gekommen waren, ihren bulgarischen Busfahrer und den Attentäter.

Dieser hatte wie ein gewöhnlicher Tourist ausgesehen. Seine Identität ist noch nicht geklärt. Die Bombenexplosion ereignete sich, als die israelischen Touristen vom Flughafen aus in ihr Feriendomizil gebracht werden sollten. Der Anschlag wurde international scharf verurteilt.

Am Donnerstag verurteilte auch der UN-Sicherheitsrat die Gewalt und verlangte eine Verfolgung der "Verantwortlichen, Organisatoren und Geldgeber". Die 15 Mitglieder des Gremiums forderten alle UN-Mitgliedsstaaten auf, Ermittlungen zu unterstützen. Israel vermutet den Iran hinter dem Anschlag.

Autor: Tel Aviv (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Jennifer Rottmeier Straubing

21-Jährige holt den Titel

Jennifer aus Straubing ist die "Miss Bayern 2017"

bei der Wahl zur "Miss Bayern 2017" holte am Samstag eine Straubingerin den Titel mehr ...

Rettung Sanka Krankenwagen

Passant fackelte nicht lange

Frau auf Parkplatz wiederbelebt

Lebensrettung vor einem Getränkemarkt: Der Mann entdeckte die leblose Frau und begann sofort mit der Wiederbelebung mehr ...

Fotos + Fotos + Fotos

Metzgerball 2017 in Straubing - hier gibt's die Bilder

Am Samstag fand in Straubing der Metzgerball 2017 statt. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Samstagabend, 21. Januar, kam es gegen 21.30 Uhr auf der Autobahn A3 kurz nach der Anschlussstelle Universität Regensburg in Fahrtrichtung Nürnberg zu einem schweren Verkehrsunfall.

Schwerer Unfall

Sommerreifen aufgezogen: Fahrer verliert die Kontrolle, Pkw kracht gegen einen Baum

Samstagabend, 21. Januar, kam es gegen 21.30 Uhr auf der Autobahn A3 kurz nach der Anschlussstelle Universität Regensburg in Fahrtrichtung Nürnberg zu einem schweren Verkehrsunfall. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Schaidinger, Schlegl: Absenz

Verwicklung

Spendenaffäre: Schlegl bekam mindestens 90.000 Euro aus Tretzel-Töpfen

Der CSU-Kandidat um das Amt des Oberbürgermeisters, Christian Schlegl, ist auf Distanz zu Hans Schaidinger gegangen. Dabei war Schlegl mehrfach selbst bei Bauträger Volker Tretzel, bat um Geld. Und bekam es auch. mehr ...

xXx 3: Die Rückkehr des Xander Cage 3D

xXx 3: Die Rückkehr des Xander Cage 3D

Xander Cage ist zurück: Als Geheimagent soll er eine immens gefährliche Waffe bergen. Das "Büchse der Pandora" genannte und auch von Xiang begehrt wird. Die beiden stehen natürlich nicht allein, und so kommt es bald zu brutalen Kampfhandlungen zwischen den zwei Parteien. Im Eifer des Gefechts muss Xander Cage auch noch feststellen, dass die Regierung mit ihm ein doppeltes Spiel treibt. Nun ist nicht mehr länger klar, wer Freund und Feind ist. mehr ...