wahlen
10.08.2012

Hamburg (AFP)

Lastwagen kollidiert mit Rennradfahrer-Gruppe in Hamburg

Ein Lastwagen ist auf einer Hamburger Landstraße mit einer Gruppe von Hobby-Rennradfahrern kollidiert und hat einen 33-Jährigen getötet. Wie die Polizei in der Hansestadt mitteilte, überholte der Fahrer des Lkw am Donnerstagabend einen Radfahrer auf seiner Straßenseite und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er den entgegenkommenden Rennradsportler erfasste.
Foto: © 2012 AFP Lastwagen kollidiert mit Rennradfahrer-Gruppe in Hamburg
Ein Lastwagen ist auf einer Hamburger Landstraße mit einer Gruppe von Hobby-Rennradfahrern kollidiert und hat einen 33-Jährigen getötet. Drei weitere Radfahrer wurden verletzt.

Ein Lastwagen ist auf einer Hamburger Landstraße mit einer Gruppe von Hobby-Rennradfahrern kollidiert und hat einen 33-Jährigen getötet. Wie die Polizei in der Hansestadt mitteilte, überholte der Fahrer des Lkw am Donnerstagabend einen Radfahrer auf seiner Straßenseite und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er den entgegenkommenden Rennradsportler erfasste.

Dieser war am hinteren Ende einer insgesamt 30- bis 40-köpfigen Sportgruppe der Hamburger Universität unterwegs. Drei weitere Radfahrer stürzten den Angaben nach in Folge der Kollision und verletzten sich leicht.

Der 7,5-Tonnen-Lastwagen erfasste den Radfahrer mit der linken Seite und schleuderte ihn auf die Straße. Dieser erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er noch an der Unfallstelle auf einer Landstraße am südöstlichen Stadtrand von Hamburg im sogenannten Spadenland starb. Die drei Leichtverletzten im Alter von 39 und 42 Jahren konnten das Krankenhaus nach einer ambulanter Behandlung wieder verlassen. Sowohl der Unglücksfahrer als auch die Mitglieder der Radfahrergruppe mussten von Notfallseelsorgern betreut werden.

Autor: Hamburg (AFP)