21.05.2012

Manila (AFP)

Lady Gaga absolviert erstes Konzert auf den Philippinen

Gegen das Konzert von Lady Gaga demonstrierte eine Gruppe von etwa 500 Katholiken, die unter christlichen Gesängen in Richtung des Veranstaltungsorts in Manilas Vorort Pasay zogen.
Foto: © 2012 AFP Christen demonstrieren gegen Lady Gaga
Nach ihrem Auftrittsverbot im muslimischen Indonesien ist ein erstes Konzert der US-Popsängerin Lady Gaga auf den streng katholischen Philippinen trotz Protesten reibungslos über die Bühne gegangen.

Nach ihrem Auftrittsverbot im muslimischen Indonesien ist ein erstes Konzert der US-Popsängerin Lady Gaga auf den streng katholischen Philippinen trotz Protesten reibungslos über die Bühne gegangen. Tausende Fans, viele von ihnen in aufwändigen Kostümen, begrüßten die exzentrische Diva am Montag in der Hauptstadt Manila mit lautem Jubel. Zu Drohungen, das Konzert und einen weiteren Auftritt am Dienstag wegen "unzüchtigen Verhaltens" auf der Bühne zu unterbinden, ließ Lady Gaga wissen: "Ich bin kein Geschöpf eurer Regierung."

Ihren Auftritt eröffnete sie in einem langen gelben Kleid, ähnlich der philippinischen Nationaltracht, mit dem Song "Judas", den Kritiker als gotteslästerlich betrachten. Ein weiterer Höhepunkt des Konzerts war das Lied "Born this Way", das als eine Art Homosexuellenhymne gilt. Für die beiden Auftritte Lady Gagas wurden rund 40.000 Karten für umgerechnet jeweils 290 Euro verkauft.

Gegen das Konzert demonstrierte eine Gruppe von etwa 500 Katholiken, die unter christlichen Gesängen in Richtung des Veranstaltungsorts in Manilas Vorort Pasay zogen. Die Polizei fing den Protestzug aber rund einen Kilometer vor dem Ziel ab und löste ihn auf. Das Oberhaupt der katholischen Kirche auf den Philippinen, Erzbischof Ramon Arguelles, warnte vor Lady Gaga mit den Worten: "Ihre Fans laufen Gefahr, in die Klauen des Teufels zu geraten."

Auch die Behörden hatten Lady Gaga in den vergangenen Tagen gewarnt, gegen die Sitten und Gepflogenheiten des Landes zu verstoßen. Bei ihren Konzerten sollten Kontrolleure das Verhalten der Sängerin überwachen. Lady Gaga befindet sich derzeit auf Welttournee. Auch ihr Antrittskonzert Ende April in Seoul hatte für Proteste gesorgt. Dort wandten sich christliche Fundamentalisten gegen ihren Auftritt, weil sich die Sängerin für die Rechte von Homosexuellen einsetzt.

Am Dienstag hatte die indonesische Polizei nach Protesten von Islamisten gegen die freizügige Kleidung und provokanten Texte der 26-jährigen Popdiva ein für Anfang Juni geplantes und bereits ausverkauftes Konzert in Jakarta verboten. Die dortige Produktionsfirma Big Daddy will sich nach eigenen Angaben aber weiter um eine Auftrittsgenehmigung bemühen.

Autor: Manila (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Das Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg meldet am Montagabend, 27. Februar, einen schweren Unfall im Bereich der Autobahn-Anschlussstelle Wörth-Wiesent.

Eilmeldung

Schwerer Unfall bei Wiesent – vier Schwerverletzte

Das Polizeipräsidium Oberpfalz in Regensburg meldet am Montagabend, 27. Februar, einen schweren Unfall im Bereich der Autobahn-Anschlussstelle Wörth-Wiesent. mehr ...

Schwerer Unfall

Horrorcrash bei Wiesent: Auto schleudert Böschung hinunter, 18-Jähriger in Lebensgefahr

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein 18-jähriger Fahrer eines Pkws zu, der auf der Staatsstraße 2146 mit seinem Wagen mit einem von der Autobahn an der Anschlussstelle Wörth-Wiesent in die Staatsstraße einfahrenden Pkw kollidierte. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Blaulicht

Die Straubinger Kripo ermittelt

Nach sexueller Nötigung: Iraker schlägt 27-Jährige auf Discotoilette nieder

Schlimme Szenen in einer Straubinger Diskothek: Am Samstag bedrängte ein Discobesucher eine Frau auf der Damentoilette... Kurz darauf klickten die Handschellen. mehr ...

Polizeihubschrauber

Beobachtung

Es stieg aus einem Auto und lief in den Wald – Großaufgebot sucht in Unterfranken nach Kind

Am Montagvormittag, 27. Februar, gingen bei der Einsatzzentrale der unterfränkischen Polizei Mitteilungen über ein circa fünf- bis siebenjähriges Kind ein, das offensichtlich an der Bundesstraße B26 zwischen Karlstadt und Stetten aus einem roten Pkw stieg und in Richtung eines angrenzenden Waldstückes lief. Da momentan der Aufenthaltsort des Kindes unbekannt ist, sucht die Polizei mit einem Großaufgebot. mehr ...

Polizeiabsperrung Absperrung Absperrband Tatort

Wegen Nachbarschaftsstreit?

Zwei Rentner kaltblütig erstochen

Trotz Reanimation: Zwei durch Messerstiche verletzte Rentner starben in den Händen der Rettungskräfte. Der Tatverdächtige wurde festgenommen ... mehr ...

Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste

Madame Christine und ihre unerwarteten Gäste

Paris ist für seine Snobs bekannt. So gehören auch Christine und Pierre Dubreuil zur Oberschicht. Die Eheleute hassen sich leidenschaftlich. Pierre zieht am liebsten über Gutmenschen und seine intellektuellen Nachbarn her. Als ein unerwartet harter Winter einbricht, wird die Luxus-Wohnung der Debreuils beschlagnahmt. Obdachlose sollen einziehen. Während Pierre auf die Barrikaden geht, sieht seine Frau eine Chance zur Veränderung. mehr ...