19.06.2017

Gaza (AFP)

Israel beginnt mit Stromeinschränkungen im Gazastreifen

Israel hat mit den angekündigten Einschränkungen bei der Stromversorgung im Gazastreifen begonnen. Hintergrund ist ein Streit zwischen der im Westjordanland ansässigen Palästinensischen Autonomiebehörde und der im Gazastreifen herrschenden radikalislamischen Hamas um die Kosten.
Foto: © 2017 AFP Kerzenlicht im Gazastreifen wegen Stromengpässen
Israel hat mit den angekündigten Einschränkungen bei der Stromversorgung im Gazastreifen begonnen. Hintergrund ist ein Streit zwischen der im Westjordanland ansässigen Palästinensischen Autonomiebehörde und der im Gazastreifen herrschenden radikalislamischen Hamas um die Kosten.

Israel hat mit den angekündigten Einschränkungen bei der Stromversorgung im Gazastreifen begonnen. Das teilte die Energiebehörde in dem Palästinensergebiet am Montag mit. Die staatliche israelische Energiegesellschaft bestätigte, die Stromversorgung "entsprechend einer Regierungsanordnung" zurückgefahren zu haben. Die israelische Regierung hatte die Einschränkungen bei der Stromversorgung für den Gazastreifen in der vergangenen Woche beschlossen.

Hintergrund ist ein Streit zwischen der im Westjordanland ansässigen Palästinensischen Autonomiebehörde und der im Gazastreifen herrschenden radikalislamischen Hamas. Bislang hatte die Autonomiebehörde in Ramallah einen Teil der Kosten für den von Israel an den Gazastreifen gelieferten Strom gezahlt. Die Autonomiebehörde hatte zuletzt angekündigt, diese Kosten nicht mehr zu tragen. Israel erklärte, die Kosten ebenfalls nicht zu übernehmen.

Die Stromversorgung in dem verarmten, von Israel abgeriegelten Küstenstreifen ist bereits äußerst kritisch. Die Haushalte verfügen bestenfalls an drei bis vier Stunden am Tag über Strom. Mit der nun angekündigten weiteren Einschränkung wird es nur zwei Stunden Strom pro Tag geben. Viele Unternehmen und bessergestellte Menschen verfügen allerdings über eigene Generatoren.

Angesichts der weiteren Stromverknappung hatte es Warnungen vor einer Verschärfung der Lage der Menschen im Gazastreifen und neuen Spannungen gegeben. Die israelische Menschenrechtsgruppe Gischa erklärte am Montag, durch die Einschränkungen bei der Stromversorgung "verschlimmert Israel wissentlich eine bereits gefährliche Situation".

Die Hamas hatte vergangene Woche erklärt, Israel und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas von der im Westjordanland regierenden Fatah seien gleichermaßen für die "katastrophalen Konsequenzen" der Stromverknappung verantwortlich. Zwar sprach die Hamas nicht von Krieg, nannte die Maßnahme aber "gefährlich".

Die Hamas hatte 2007 die Macht im Gazastreifen übernommen. Sie wird von Israel, der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft. Seit 2008 gab es drei Kriege mit Israel.

Autor: Gaza (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Fest

Fulminanter Start fürs Bürgerfest – Ärger wegen Parkplatz-Abzocke

Fulminanter Start für das Regensburger Bürgerfest! Die Domstadt erlebte einen wunderbaren Auftakt und feiert bis tief in die Nacht! mehr ...

mehr Bilder ansehen
Marihuana, Joint

Dumm gelaufen

24-Jähriger zündet sich vor den Augen der Polizei einen Joint an

Pech hatte ein 24-Jähriger aus Oberfranken, der in der Nacht auf Samstag, 24. Juni, in der Regensburger Innenstadt einen Joint rauchte. mehr ...

Priesterweihe Bistum Regensburg Dom St. Peter

"Ihr sollt Diener der Freude sein!"

Weihe im Dom: Sechs neue Priester für das Bistum Regensburg

Die Priesterweihe ist ein Höhepunkt und ein großer Tag für das gesamte Bistum: Am Samstag, 24. Juni, hat Bischof Rudolf Voderholzer sechs Männer im Regensburger Dom zu Priestern geweiht. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Polizei, Polizist

Flucht endet beim Doktor

Ladendieb in Straubing dank Zeugen geschnappt

Statt mit seiner Beute im Wert von 300 Euro zu entkommen, landete in Straubing ein Ladendieb mit verletzter Hand beim Arzt. mehr ...

LaHo Fechtschule

Die ersten Bilder von der Landshuter Hochzeit 2017: Die Fechtschule!

Es kracht und scheppert wieder auf der Burg Trausnitz in Landshut!

Eigentlich beginnt die Landshuter Hochzeit 2017 offiziell erst nächste Woche. An diesem Wochenende laufen die Generalproben und die Vorführungen für die Presse. Wir haben am Freitag die Fechtschule des Herzogs besucht. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Wrong Elements

Wrong Elements

In Uganda wütet seit 1989 die "Lord's Resistance Army" von Joseph Kony. Die Armee besteht aus verschleppten Jugendlichen. Der Film porträtiert vier Männer, die nach ihrer Zeit als jugendliche Kämpfer versuchen, sich ein neues Leben aufzubauen. Sie sind Täter und Opfer zugleich und setzten sich mit ihren Taten auseinander. Währenddessen wird Konys unmenschliche Armee noch immer in Uganda gejagt. mehr ...