26.05.2012

London (AFP)

IWF-Chefin fordert Griechen zu Zahlung ihrer Steuern auf

IWF-Chefin Christine Lagarde hat die Bürger im hochverschuldeten Griechenland aufgefordert, ihre Steuern zu zahlen. Sie appellierte vor diesem Hintergrund vor allem an Eltern, die Verantwortung für die kommende Generation übernehmen müssten.
Foto: © 2012 AFP IWF-Chefin Lagarde
IWF-Chefin Christine Lagarde hat die Bürger im hochverschuldeten Griechenland aufgefordert, ihre Steuern zu zahlen. Sie appellierte vor diesem Hintergrund vor allem an Eltern, die Verantwortung für die kommende Generation übernehmen müssten.

IWF-Chefin Christine Lagarde hat die Bürger im hochverschuldeten Griechenland aufgefordert, ihre Steuern zu zahlen. Die Griechen müssten sich derzeit "gegenseitig helfen" und "alle ihre Steuern zahlen", sagte die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) der britischen Zeitung "The Guardian". Sie appellierte vor diesem Hintergrund vor allem an Eltern, die Verantwortung für die kommende Generation übernehmen müssten.

Bei dem Thema Athen denke sie immer auch an "all die Griechen", die versuchten, Steuerflucht zu begehen, sagte Lagarde. Die griechische Wirtschaft befindet sich nunmehr das fünfte Jahr in Folge in der Rezession. Im Gegenzug für Milliardenkredite der EU und des IWF hat die Regierung bereits ein drastisches Sparprogramm aufgelegt.

Wenige Wochen vor der neuerlichen Parlamentswahl in Griechenland warnte derweil der Vorsitzende der konservativen Nea Dimokratia (ND) vor einer Aufkündigung des von internationalen Geldgebern geforderten Sparprogramms. Dies würde zum Ausstieg aus dem Euro führen, was für Griechenland "das Ende, eine absolute Katastrophe" bedeuten würde, sagte ND-Chef Antonis Samaras beim Wahlkampfauftakt in Athen.

Durch die Rückkehr zur Drachme würde Griechenland in einen "unkontrollierbaren Bankrott" versinken und international jahrelang isoliert bleiben, warnte Samaras. "Es wird keine Nahrung, keine Medikamente und keinen Treibstoff geben. Griechenland wird in totaler Ohnmacht verharren", sagte der ND-Chef. Damit attackierte Samaras das Linksbündnis Syriza, das die von der Troika aus Internationalem Währungsfonds (IWF), Europäischer Union und Europäischer Zentralbank (EZB) verordnete drakonische Sparpolitik strikt ablehnt.

Laut einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage käme Syriza bei der Parlamentswahl am 17. Juni auf 30 Prozent der Stimmen, gefolgt von der konservativen Nea Dimokratia mit 26 Prozent.

Autor: London (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Juwelier Mühlbacher, Ecke Ludwigstraße/Glockengasse

In die Wohnung geklettert

Großeinsatz in der Glockengasse – Polizei schnappt besonderen Einbrecher

Ein Großeinsatz der Polizei in der Glockengasse in Regensburg hat am Montag, 16. Januar, die Anwohner aufgeschreckt. mehr ...

Waffen Flohmarkt Straubing

Ermittlungen laufen

Waffen, Pornos, Polizei: So wild ging's auf dem Flohmarkt am Hagen in Straubing zu!

Die Straubinger Polizei hat am Wochenende beim Flohmarkt am Hagen in Straubing zahlreiche Verstöße festgestellt. mehr ...

Die Polizei erfuhr über einen Bericht in der Am Sonntag, wann sie den per Haftbefehl Gesuchten wo antreffen würde.

Interview via Presse angekündigt

DSDS-Kandidat aus Passau: Polizei verhaftet ihn im Funkhaus

Pechsträhne zu Jahresbeginn für Qazim I.: Mittwochabend fiel der Fliesenleger aus Passau vor Millionenpublikum bei der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" durch, heute klickten die Handschellen! mehr ...

Polizeikelle

Mehrere Verkehrszeichen beschädigte

Pkw-Fahrer flüchtet vor Polizeikontrolle – mit 200 km/h über die B16

Am Freitag, 13. Januar, gegen 23.50 Uhr, entzog sich ein zunächst unbekannter 20-Jähriger in der Chamer Straße in Regensburg mit seinem Pkw durch Flucht einer allgemeinen Verkehrskontrolle. mehr ...

Müllauto, Müllfahrzeug, Mülltonne

Tragischer Unfall

Müllwerker (45) aus dem Landkreis Kelheim wird von Müllauto eingequetscht und tödlich verletzt

Am Montag, 16. Januar, gegen 7.30 Uhr kam es im Amtmannweg in Rohrbach zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem ein 45-Jähriger tödlich verletzt wurde. mehr ...

xXx 3: Die Rückkehr des Xander Cage 3D

xXx 3: Die Rückkehr des Xander Cage 3D

Xander Cage ist zurück: Als Geheimagent soll er eine immens gefährliche Waffe bergen. Das "Büchse der Pandora" genannte und auch von Xiang begehrt wird. Die beiden stehen natürlich nicht allein, und so kommt es bald zu brutalen Kampfhandlungen zwischen den zwei Parteien. Im Eifer des Gefechts muss Xander Cage auch noch feststellen, dass die Regierung mit ihm ein doppeltes Spiel treibt. Nun ist nicht mehr länger klar, wer Freund und Feind ist. mehr ...