28.09.2012

Lyon (AFP)

Hundertjähriger stellt Radrenn-Rekord über 100 km auf

Ein Hundertjähriger hat in Frankreich einen Radrenn-Rekord über 100 Kilometer aufgestellt. Robert Marchand radelte die fast 300 Runden im Radsport-Stadion von Lyon in vier Stunden, 17 Minuten und 27 Sekunden.
Foto: © 2012 AFP Robert Marchand radelt zum Rekord
Ein Hundertjähriger hat in Frankreich einen Radrenn-Rekord über 100 Kilometer aufgestellt. Robert Marchand radelte die fast 300 Runden im Radsport-Stadion von Lyon in vier Stunden, 17 Minuten und 27 Sekunden.

Ein Hundertjähriger hat in Frankreich einen Radrenn-Rekord über 100 Kilometer aufgestellt. Robert Marchand radelte die fast 300 Runden im Radsport-Stadion von Lyon in vier Stunden, 17 Minuten und 27 Sekunden. Seine Durchschnittsgeschwindigkeit betrug damit etwas mehr als 23 Kilometer pro Stunde. "Es ist besser gelaufen, als ich dachte", sagte Marchand nach dem Rennen. "Die letzten Kilometer waren aber trotzdem ein bisschen hart." Die Kategorie der über 100-Jährigen war extra für Marchand geschaffen worden.

Vor dem Rennen hatte sich der gerade einmal 1,52 Meter große und 51 Kilogramm schwere frühere Feuerwehrmann aus Paris entspannt gezeigt. "Ich fühle mich gut und bin nicht gestresst", sagte der fitte Greis. Er habe "gut gegessen und gut geschlafen". Marchand sagte, er habe mit 14 Jahren mit dem Radfahren angefangen. "Damals war Krieg, danach bin ich ins Ausland gegangen. 1978 bin ich wieder aufs Fahrrad gestiegen und habe es nie mehr stehen lassen."

Marchand sagte, er habe "kein Geheimnis" für seine Fitness. "Ich fühle mich wie ein Hundertjähriger. Ich fühle mich gut. Ich bin ein normaler Mensch." Er habe es im Leben nie übertrieben. "Ich habe nie geraucht, außer bei Festen nie getrunken, und bei den Frauen habe ich auch nicht gezögert."

Autor: Lyon (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Großkoalitionäre Schaidinger, Hartl, Schlegl

Ermittlungen

EIL: Schaidinger soll 420.000 Euro von Tretzel kassiert haben

Die Staatsanwaltschaft Regensburg wirft dem früheren Oberbürgermeister Hans Schaidinger nach Informationen des Wochenblatts Bestechlichkeit vor. Auch SPD-Fraktionschef Norbert Hartl ist Beschuldigter. mehr ...

Rücktrittsforderungen lehnten Margit Wild und Gertrud Maltz-Schwarzfischer ab - es ginge auch um den "Menschen" Wolbergs.

Spendenaffäre

SPD-Krisensitzung: Ein Konkurrent Wolbergs teilt aus – Wild und Maltz lehnen Rücktrittsforderung ab

Der Konkurrent um die OB-Kandidatur 2008, Tonio Walter, soll nach Angaben von Teilnehmern einer Krisensitzung gegen Wolbergs arg gekeilt haben. Rücktrittsforderungen lehnten Margit Wild und Gertrud Maltz-Schwarzfischer ab – es ginge auch um den "Menschen" Wolbergs. mehr ...

Das Donau-Einkaufszentrum

Fachklinik

Randalierer rastet im DEZ aus

Am Donnerstag, 19. Januar, gegen 20 Uhr, pöbelte ein 33-jähriger Mann im Bereich einer Freischankfläche im Regensburger Donau-Einkaufszentrum offenbar grundlos Gäste an. mehr ...

Radweg, Fahrradweg, Rad, Fahrrad

Polizei sucht zeugen

Radfahrerin (68) stürzt und zieht sich tödliche Verletzungen zu

Am Donnerstag, 19. Januar, gegen 5.40 Uhr, entdeckte ein Busfahrer in der Kirchmeierstraße in Regensburg eine 68-jährige Frau, die bewusstlos neben einem Fahrrad auf dem nördlichen Geh- und Radweg lag. mehr ...

Spenden

Nun wird auch gegen Ex-Oberbürgermeister Hans Schaidinger ermittelt

Auch gegen den früheren Regensburger Oberbürgermeister Hans Schaidinger wird jetzt ermittelt. Das berichtete der Fernsehsender TVA als erstes Medium online. mehr ...

Olanlar Oldu

Olanlar Oldu

Zafer und dessen Mutter Döndü leben zusammen in einem Haushalt. Zafer hat sich vor kurzem von Mehtap getrennt und möchte seitdem von Ehe nichts mehr wissen. Döndü macht sich große Sorgen und beschließt, etwas dagegen zu tun. Ihr Sohn muss bald unter die Haube! Eines Tages machen sie sich auf kleine Schiffreise und dann passiert das, was passieren sollte. Aber war es wirklich eine gute Idee von Döndü Schicksal zu spielen? mehr ...