Wochenblatt
26.05.2012

Helsinki (AFP)

Heckenschütze tötet zwei Menschen in Finnland

Ein Heckenschütze hat in Finnland zwei Menschen getötet und sieben weitere verletzt. Der mit einer Tarnuniform bekleidete 18-Jährige schoss im Zentrum von Hyvinkää im Süden des Landes von einem Hausdach auf Passanten. Der Schütze wurde festgenommen. Das Foto zeigt einen Polizeibeamten mit der Tatwaffe.
Foto: © 2012 AFP Polizeibeamter mit der Tatwaffe
Ein Heckenschütze hat in Finnland zwei Menschen getötet und sieben weitere verletzt. Der mit einer Tarnuniform bekleidete 18-Jährige schoss im Zentrum von Hyvinkää im Süden des Landes von einem Hausdach auf Passanten. Das Motiv ist bislang unklar.

Ein Heckenschütze hat in Finnland zwei Menschen getötet und sieben weitere verletzt. Nach Polizeiangaben schoss der mit einer Tarnuniform bekleidete 18-Jährige im Zentrum der Kleinstadt Hyvinkää im Süden des Landes von einem Hausdach auf eine Ansammlung von jungen Leuten vor zwei bei Jugendlichen beliebten Restaurants. Das Motiv des Täters ist bislang unklar.

Nach Polizeiangaben wurde eine 18-Jährige getötet, ein gleichaltriger junger Mann erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Sieben Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, darunter eine 23-jährige Polizisten, die beim Aussteigen aus dem Streifenwagen von einer Kugel getroffen wurde. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kannte der Schütze seine Opfer nicht.

Der Todesschütze wurde laut Polizei wenige Stunden nach den Todesschüssen in der Nähe von Hyvinkää festgenommen, er ließ sich widerstandslos abführen. Bei ihm wurden drei Schusswaffen gefunden. Den Angaben zufolge war der junge Mann bislang nicht durch Straftaten aufgefallen. Er besaß keinen Waffenschein.

Er habe die Schüsse gehört, berichtete der Augenzeuge Santeri Silvenoinen im Fernsehen. "Als ich mich umgedreht habe, habe ich eine am Boden liegende Frau gesehen und bin losgerannt." Andere Zeugen berichteten von Panik am Tatort.

In Finnland gab es in jüngster Zeit mehrere tödliche Schießereien durch Jugendliche. Im September 2008 hatte ein Schüler in einer Berufsschule in Kauhajoki im Südwesten des Landes neun Schüler und einen Lehrer erschossen, bevor er sich selbst tötete. Im November 2007 tötete ein 18-Jähriger in einem Gymnasium in Jokela sieben Schüler, die Schulleiterin und sich selbst.

Autor: Helsinki (AFP)

Das könnte Sie auch interessieren

Bundesstraße gesperrt

Zusammenstoß zwischen Pkw und Traktor auf der B8, zwei Verletzte

Aus bislang ungeklärter Ursache kam am Samstag, 30. April, um 19.10 Uhr, ein Fahranfänger mit seinem Pkw auf der Bundesstraße B8 zwischen Etterzhausen und Mariaort auf die linke Straßenseite und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Traktor mit Gülleanhänger. mehr ...

mehr Bilder ansehen
Am Samstagnachmittag, 30. April, kam es auf der Autobahn A9 zwischen Greding und Hilpoltstein in Fahrtrichtung Berlin zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Ein Beteiligter verbrannte in seinem Pkw.

Dramatisch

Schrecklicher Unfall auf der A9: Fahrer verbrennt in seinem Auto

Am Samstagnachmittag, 30. April, kam es auf der Autobahn A9 zwischen Greding und Hilpoltstein in Fahrtrichtung Berlin zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Ein Beteiligter verbrannte in seinem Pkw. mehr ...

Unfall Ittlinger Straße Straubing

Frau (39) verletzt

Crash im Straubinger Osten: Verkehrsinsel übersehen, dann Mauer gerammt

Crash am Samstagabend im Straubinger Osten mehr ...

Eilmeldung

Unfall

Schwerer Unfall auf B20

Auf der B 20 ereignete sich ein schwerer Unfall mit zwei schwerverletzten Personen. Nach ersten Infos ist auch ein Hubschrauber im Einsatz. mehr ...

Feuerwehr

Besonderer Tag für die Wehren: OB Wolbergs übergibt neue Einsatzfahrzeuge

Am Samstag, 30. April war der heiß ersehnte Tag für zahlreiche freiwillige Feuerwehrler aus Regensburg gekommen. Insgesamt neun Einsatzfahrzeuge, die von der Stadt Regensburg neu beschafft worden waren, wurden bei einer feierlichen Zeremonie gesegnet und an die einzelnen Feuerwehren Regensburgs übergeben. mehr ...

mehr Bilder ansehen
The First Avenger: Civil War

The First Avenger: Civil War

Unter der Leitung des Captains Steve Rogers ist es die Aufgabe der Avengers, den Frieden zu wahren. Als sie an einem Vorfall mit etlichen Verletzten beteiligt sind, wird die Frage laut, ob man das Team unter staatliche Kontrolle stellen sollte. Die Avengers spalten sich in zwei Gruppen: ein Teil befürwortet die Idee, der andere möchte seine Freiheit erhalten. So werden aus Freunden Feinde - gerade als sich ein neuer gefährlicher Gegner erhebt. mehr ...