wahlen
14.07.2013

London (AFP)

Harry-Potter-Autorin verfasste Krimi unter Pseudonym

Harry-Potter-Autorin J. K. Rowling hat einem Bericht zufolge im April einen Kriminalroman unter einem Pseudonym veröffentlicht. Das Buch "The Cuckoo's Calling" hatte zahlreiche gute Kritiken erhalten und die "Sunday Times" stutzig gemacht.
Foto: © 2013 AFP Angebliches Rowling-Buch "The Cuckoo's Calling"
Harry-Potter-Autorin J. K. Rowling hat einem Bericht zufolge im April einen Kriminalroman unter einem Pseudonym veröffentlicht. Das Buch "The Cuckoo's Calling" hatte zahlreiche gute Kritiken erhalten und die "Sunday Times" stutzig gemacht.

Die britische Erfolgsautorin der Harry-Potter-Bücher, J. K. Rowling, ist als Verfasserin eines unter Pseudonym geschriebenen Kriminalromans enttarnt worden. Die "Sunday Times" berichtet, dass der unter dem Autorennamen Robert Galbraith im April erschienene Thriller mit dem Titel "The Cuckoo's Calling" (Der Ruf des Kukucks) in Wirklichkeit von Rowling stammt. Das als Erstlingswerk des "früheren Polizisten Galbraith" präsentierte Buch hatte zahlreiche gute Kritiken erhalten.

Das rief die "Sunday Times" auf den Plan, die schließlich herausfand, wer hinter dem angeblichen Debütanten steckte. Die enttarnte Rowling sagte, sie habe gehofft, sich noch länger hinter dem Namen Galbraith verstecken zu können. Es sei "wundervoll" gewesen, etwas "ohne diesen ganzen Erwartungsdruck" zu veröffentlichen. Doch leider sei das Geheimnis jetzt aufgeflogen.

Autor: London (AFP)